Womit Planfilm 6,5x9cm entwickeln?

  • Hallo GF'ler,
    womit entwickelt Ihr Planfilm in der Größe 6,5x9cm?
    Gibt es dafür bsw. Jobo-Dosen mit speziellen Einsätzen,
    in die man mehrere Blatt Planfilm einschieben kann?
    Oder gehen dafür auch die althergebrachten Triplex-Dosen mit dem perforierten Band,
    in denen normale Rollfilme entwickelt werden konnten?
    Bleiben die Planfilme darin liegen oder rutschen die möglicherweise hin und her,
    so dass es Abschürfungen geben kann?
    Wäre für jeden Tipp dankbar!
    Gut Licht!
    Bruno

  • Genau, die ist Klasse zu verwenden mit 4 x 5 und 9 x 12 sowie 6,5 x 9, habe die auch. Ich Rolle die langsam auf dem Tisch hin und her ( ein Tip hier aus dem Forum).

    Josef Koudelka
    "The maximum, that is what has always interested me."

  • Hallo,


    du kannst auch eine Jobo 1500 Dose nehmen, Vorteil: nur 500ml Entwickler-Lösung.
    Die Mittelformatspule ist dafür 0,5cm zu klein.
    Einfach die Spule mit Heißkleber, mit dem richtigen Abstand, auf das Mittelrohr kleben.


    Grüße
    Timo

  • ...oder wenn du nur 1 Blatt entwickeln willst:
    Einfach die Spule auf Mittelformat einstellen und beim Einfädeln des Planfilms, die Spule etwas auseinander drücken.
    Klappt bei einem Blatt einwandfrei.


    Grüße
    Timo

  • Der Beitrag hat mittlerweile die richtige Reife um zusätzlich mit meinem Senf gewürzt zu werden.
    Generell kann man Planfilme in Dosen entwickeln, wenn die Dose groß genug ist. Es bietet sich dabei die Chemie sparende Rotationsentwicklung an. Idealerweise schmiegt sich das Filmblatt an den Dosenrand. Dafür muß das Verhältniss von Radius der Dose und Elastizität der Filme passen.
    Genau dies bei 6x9 (6,5x9) Planfilmen problematisch. Der Film ist ist relativ steif und schmiegt sich nicht an den Dosenrand. Folglich kann man ihn nicht ohne Hilfsmittel in der Dose entwickeln.
    Wie schon eingangs erwähnt ist das Filmblatt eigendlich zu breit und auch etwas zu dick für eine Rollfilmspirale. Uneigendlich geht es doch, man kann einen leicht gebogenen Film soweit in eine Spirale schieben das man das ganze in die Dose bekommt. Ausprobiert habe ich dies mit einer Jobo 2500 Dose.
    Alternativ kann man auch Dosen für Papier verwenden, vorausgesetzt man kann die 6x9 Planfilmblätter passen in die Papierklipps. Die einfachste und sicherste Methode ist ein passender Planfilmhalter für die Dose.
    Matthias

  • Hallo von Frankreich!
    Der Planfilm 6,5 x 9 entwickelt auch im Combi-Plan Tank.
    Der Filmhalter der Combi-Plan ist einstellbar für den Film 6,5 x 9 (und 9x12). Und Glassplatten 6,5x9 und 9x12.


    Und ich habe in einem Paterson Tank für 120 Film, 6,5x9 Film entwickelt, indem die Spirale entfernen aber die mittlere Säule zu halten, so dass der Tank lichtdicht bleibt.
    Du kannst 2 Filme 6,5 x 9 entwickeln, einer auf jeder Seite der mittlere Säule.
    Aber wenn den Tank gekippt (??) ist, die Filme sind wahrscheinlich aus der Entwickler!
    Sollte etwas verwenden, um Filme auf dem Boden des Tanks zu blockieren.
    Und auch : 500ml nur für 2 Filme entwickeln ist zu viel ...


  • Die 6,5x9 Planfilme passen in die Jobo-Planfilmeinsätze 2509 vom Dosensystem 2500


    LG
    aragon

    Wo kämen wir hin,
    wenn jeder sagte, wo kämen wir hin
    und keiner ginge, um zu sehen
    wohin wir kämen,
    wenn wir gingen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!