Fuji macht wieder Trennbild ?

  • Hallo,
    die FP - 100 Filme sind bei jedem Ringfoto oder Porst - Händler vor Ort bestellbar und ab Ringfoto Lager sofort lieferbar in glänzend und silk . Waren nie weg, werden auch immer noch in Paßbildkameras verwendet, da wo sich die Umstellung auf Digital nicht lohnt. Die Farben sind übrigens deutlich besser als bei Polaroid. Es soll auch die Möglichkeit geben, das Negativ mittels Chlorreiniger weiterzuverwenden.
    Gruß linhofklaus

  • Ja, die Negative lassen sich bleichen. Hier ist mal ein Artikel vom Marc zu dem Thema: http://www.hometrail.de/2012/03/fuji-fp-negativ-retten/ Marc hat dazu einige Artikel in seinem Blog.


    Ich habe dazu einfach das Rohrreinigungsgel, das im Bad stand benutzt. Ging auch prima. Das Scannen danach ist kein Problem, ob man aber die Negative ggf. auch in s/w abziehen kann (mit dem Farbkopf kann man ja gegenfiltern) habe ich noch nicht probiert. Steht aber auf meiner To-Do schon auch weiter oben.


    Hat irgendjemand von euch eigentlich GF-mäßig noch was tolles zu Weihnachten bekommen?


    Gruss Sven.

  • Quote from "Urnes"


    Hat irgendjemand von euch eigentlich GF-mäßig noch was tolles zu Weihnachten bekommen?


    Mensch, gut dass Du hier fragst :)
    Ich gönnte mir ein paar Filterchen, aber sonst hab ich eigentlich alles, bis auf noch ein, zwei tolle Linsen, etwas Kleinkram, und natürlich ständig knappem Verbrauchsmaterial...


    Echte neue Polafilme wären natürlich klasse :)


    VG,
    Ritchie

  • Quote from "Urnes"


    Hat irgendjemand von euch eigentlich GF-mäßig noch was tolles zu Weihnachten bekommen?


    Gruss Sven.



    ***verlegendenfingerheb***


    Ich habe mir - zugegebenerweise selbst - ein Dallmeyer 4D geschenkt (Softfokus für größer als 8x10).


    Gruß
    André

  • Quote from "Urnes"

    Der FP 100 war nie eingestellt und der 3000er sieht bei dem Verfallsdatum und dem Preis aus wie ein Restläufer. Schade eigentlich.


    Gruss Sven.


    Das stimmt leider nur zum Teil. Der FP 100C in 4x5" wird offenbar nicht mehr hergestellt, sondern nur noch das kleinere Format, das aber leider nicht in mein Polaroid-Rückteil 550 passt.

  • Zum Bleichen der Trennblätter.
    Man kann diesen "Abfall" durch Behandeln der Rückseite mit Clorhaltigen Reinigungsmitteln zu Negativen machen.
    Dabei ist wichtig die Schichtseite vor dem scharfen Zeug zu schützen. Im Youtube gibt es "Anleitungen" dazu.
    Ich habe es mal versucht, das Trennblatt hatte ich auf eine alte Fliese mittels einem breiten Klebebands geklebt. Als Reiniger hatte ich Domclor?????? genutzt und nach dem die Rückseite entfärbt war mit viel Wasser gespült. Das Zeug gibts in jedem Super, Drogierimarkt, Marken Diskaunter.
    Funktionieren tut die mit dem Fpc 100 Material recht gut. Der Geruch von dem Zeug ist allerdings sehr speziell.
    Matthias

  • Ja leider werden nur noch die beiden Silk und Glanz vom Passbildformat angeboten, gut habe ich noch 2 Packungen 4x5 aber die werden mit dem alter leider auch nicht mehr besser!


    Ich hatte gehofft das Fuji diese Ecke aufrechterhält, wobei ich mich erinnern kann sie haben auch schon mal einen Film wieder gebracht den sie mal abgeschafft hatten, den einen Velvia!


    FG Armin

    " You push the button and we do the rest."
    Kodak Werbespruch!
    Today
    "You push the button and the pixels do the rest"

  • Den New55 hatte ich mir auch angesehen. Es ist super das es Leute gibt die sich an solche Sachen wagen. Leider lassen mich meine finaziellen Möglichkeiten da nich mehr mitspielen.
    Den 55 polaroid Positiv/Negativ fand ich mechanisch zu empfindlich, das Fuji Material fand ich überzeugender. Die Farben waren neutraler und die Filme vergleichweise lange haltbar.
    Ein kleiner Trost ist der verblieben Instax Film, wenn ich eine billige Instax Kamera ergattern kann versuch ich mal ein 6x9 Rückteil aus ihr zu basteln.
    Matthias

  • Moin Moin,


    wenn beide nun noch den Oneshot (vergleichbar dem Readyload/Quickload-Format), gern auch nur als selbstbeladbare Leerhüllen und ggf. den Oneshot Entwickler mit aufnehmen, würde ich mich arm kaufen... Als erster Readyload, den man selbst wiederbeladen kann, wäre dies die ultimative Lösung für Reisen und alle, die nach einer Wanderung mit der GF nicht ihren Orthopäden in Anspruch nehmen wollen. Zudem ist jeder Film einzeln verpackt, kein Staubproblem, bei längeren Trips müssten keine Planfilme zwischengelagert werden (ausreichende Anzahl vorausgesetzt), individuell beladbar, etc... Schwärm...


    Mit besten Grüßen,
    Friedrich


    Ich habe übrigens einen New55 im Kühlschrank, den ich für 10€ inkl. Versand gern abgebe. Ich hatte "nur" diesen einen bekommen und überlege seit knapp einem halben Jahr wofür ich ihn einsetze, um ihn nicht zu verschwenden... Naja, er liegt da immer noch.

    • Official Post

    wenn beide nun noch den Oneshot (vergleichbar dem Readyload/Quickload-Format), gern auch nur als selbstbeladbare Leerhüllen und ggf. den Oneshot Entwickler mit aufnehmen, würde ich mich arm kaufen... Als erster Readyload, den man selbst wiederbeladen kann, wäre dies die ultimative Lösung für Reisen und alle, die nach einer Wanderung mit der GF nicht ihren Orthopäden in Anspruch nehmen wollen. Zudem ist jeder Film einzeln verpackt, kein Staubproblem, bei längeren Trips müssten keine Planfilme zwischengelagert werden (ausreichende Anzahl vorausgesetzt), individuell beladbar, etc... Schwärm...

    +1
    Ich habe auch noch 10 Stück New55 als OneShot im Kühlschrank liegen, die mangels OneShot-Entwickler noch auf Belichtung harren. Als "Convenience"-Film wäre das eine tolle Sache!


    Grüsse
    Andreas

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!