Tipp für ein Fotobearbeitungsprogramm für Mac OS X 10.11.3.???

  • Ich denke mal


    nur von neu zu alt, d.h. einen Intel-basierenden Mac kann ich umpfriemeln auf das alte System?
    Aber auf dem alten System wiederum läuft PS, Version 6 nicht, weil es auf Intel basiert. Daher kann ich nur bis Version 3 gehen, die Version 4 läuft bei meinen Macs schon nicht mehr.
    Zudem AUFPASSEN: das im Netz stehende CS-2 kann nur der herunterladen, der eine Lizens dafür hat. Für alle anderen ist es verboten und gilt als geklaut. Da hat Adobe wohl einen Fehler gemacht, indem sie die Eingabenummer mit veröffentlicht haben. Ich habe mir die ganze Suite heruntergeladen, rein aus Sicherheit. Meine eigene Version kann ich, falls mal was zusammenbricht, nicht mehr neu instellieren. Daher habe ich es runtergeladen, habe aber die Lizens dafür.
    Ähnlich dürfte es meinem CS-3 ergehen. Habe vergangenes Jahr einen vierten Mac gekauft, der schneller ist als die meinigen. Da musste ich Adobe anrufen und mir einen neuen Lizensschlüssel geben lassen, sonst hätte ich es nicht aufspielen können. Das wird in naher Zukunft wohl auch nicht mehr funktionieren, weil man ja möchte, daß die Leute sich das Zeugs mieten.


    Gruß
    Winfried

  • Diese ganze Adobe-Politik ist ja ein Gräuel! Ich arbeite seit langem mit CS6 und bleibe dabei. Photoshop ist ein einfach hervorragendes Programm, insbesondere durch die sogenannten "Einstellungsebenen". Aber mit Gimp kann man in Sachen Negativverarbeitung viel machen. Hier gibt es eine kleine Anleitung speziell zum "Postprozess" mit Gimp nach dem Scannen eines Negativs: http://analoge-fotografie.net/…n/farbkorrektur-kontrast/


    Aber ob das auch unter OSX 10.11 läuft? Bin Windows-Nutzer und kenne diese Kompatibilitätsprobleme daher nicht.

  • Hallo,


    Ich habe mir mal Gimp runtergeladen und auch die Testversion von Affinity Photo.


    Ich muss vielleicht vorwegschicken, dass ich recht schnell ungeduldig werde, wenn sich mir ein Programm nicht auf Anhieb sofort intuitiv erschließt. Darum fotografiere ich auch so gerne analog. Vielleicht bin ich auch einfach von Photoshop verwöhnt, was ich recht intuitiv fand, aber das ist wahrscheinlich auch wieder Geschmackssache.


    Affinity Photo kann ja eine ganze Menge toller Sachen, aber genau das ist mir zu unübersichtlich. Vieles erschließt sich mir nicht sofort auf Anhieb. Warum kann ich z.B. nicht einfach mit dem Lasso einen Bereich auswählen und anschließend sofort verschieben/ausschneiden? Nee, da muss ich wieder erst noch eine oder mehrere Zusatztasten drücken - welche weiß ich nicht, da habe ich aufgegeben.


    Gimp kann schön intuitiv airbrushen, was ich ja gerne wollte. Aber ansonsten könnte es meines Erachtens auch intuitiver sein.


    Also werde ich wohl in Zukunft zwei Programme nutzen: Fotos von Apple für den ganzen Kleinkram, Kontraste, Entflecken etc. geht da ja alles schön schnell. Für das Airbrushen nehme ich dann Gimp. Und gut is.


    Danke nochmal für die vielen tollen Tipps.


    Grüße Schwarzweißseher

  • Mein PS CS6 welches ich noch kurz vor dem Abo Sch.... gekauft habe, läuft auch auf dem neusten Sierra von Äpfel;--))
    Konnte noch keine Probleme feststellen mit dem PS, aber ich bin mir unsicher ob ich überhaupt auf Sierra updated hätte, hätte ich gewusst wie viel unnützes Zeug und noch mehr Kontrolle für Apple da drauf kommt. Safari hängt auch öfters mal, obwohl ich extra 2-3 Monate mit dem update gewartet habe!
    Man merkt schmerzlich das Steve Jobs fehlt an allen Ecken und Enden!


    Aber eines ist klar, da wir im Geschäft Windows haben, eher höre ich auf mit PCs, wie das ich auf Windoof umsteige!


    Gruss Armin

    " You push the button and we do the rest."
    Kodak Werbespruch!
    Today
    "You push the button and the pixels do the rest"

  • Was spricht gegen Linocolor?

    Garnichts. Oder doch? Das neuere Programm von Linocolor (ich hab ihn gerade nicht an) heißt 2000 und ist tatsächlich intuitiver zu handhaben und besser.
    Ich habe ja 2 Topas-II hier stehen, der eine läuft auf Linocolor 6.1 (Mac), der andere auf Newcolor 2000 (PC). Das letztere finde ich als das bessere.
    Warum?
    Ich kann die Scans automatisch einrahmen lassen (bei KB wird allerdings alles erfasst, auch die Performation) und ich kann den Weiß- und Schwarzpunkt setzen. beides kann Linocolor leider nicht.
    Aber beide Programme arbeiten hervorragend, nur ist das 2000 etwas komfortabler. Ob es das Newcolor 2000 auch für den Mac gibt, weiß ich nicht. Auf jeden Fall bin ich höchst zufrieden mit beiden Proframmen.


    Winfried

  • Zappa,


    ich glaube, das geht nicht. Die neuen Macs haben "Intel inside", meiner (der ältere) hat "intel outside". So steht es auch auf dem Schild der Türe zu unserem Computerraum....
    Diese beiden Systeme sind grundverschieden und keiner funktioniert mit dem anderen.


    Gruß
    Winfried

    Stimmt, auf den neuen Macs bootet kein Win 7. Ältere Betriebssysteme können aber über eine Virtualisierungssoftware eingebunden werden.

  • Nach 30 Jahren als IT-Profi sage ich unmissverständlich: es gibt keinen technischen Grund, Apple gegenüber Microsoft zu bevorzugen. Es gibt Werbung, Image und Lieblingsprogramme.


    Lg Ralph

    Auch wenn ich jetzt als Apologet gelte: Nach 30 Jahren als IT-Profi kann ich sagen, dass Windows NT mich viel unproduktive Lebenszeit gekostet hat und erst nutzbar wurde, als es in einer virtuellen Maschine unter Linux lief (da kam es bis XP nicht mehr raus). Die technischen Gründe waren Laptop, Token Ring und ISDN. Erst Windows 7 war wieder ein System, das ich als arbeitsunterstützend wahrgenommen habe.
    OS X dagegen, zugegebenermaßen erst seit 10.3, läuft stabil, auch mit für USB-Seriell-Adapter installierten dubiosen Kernelextensions.


    BTT: Ich habe die Kombination Capture One und GIMP als die für mich passende gewählt. Das liegt womöglich an einer langen Gewöhnungszeit an GIMP.


    Gruß
    Bernd

  • Was mich betrifft: ich nehme gern das, das funktioniert, das möglichst auf einer modernen Maschine. Ob Apple noch eine moderne Maschine liefert, weiß ich noch nicht. Die Computer Pro und Mini sind jetzt schon lange nicht mehr aktualisiert worden, wobei beim Mini die letzte Aktualisierung einen Rechner beschert hat, der langsamer läuft als der Vorgänger. Das war 2014!


    IT Profis haben wahrscheinlich andere Sorgen als der Normalanwender. Ich sehe hier beides und beides läuft.

  • es gibt keinen technischen Grund, Apple gegenüber Microsoft zu bevorzugen.

    Doch gab es und gibt es noch immer: Ich habe kein einziges Anti Viren Programm auf dem Mac installiert! Und das seit 1995 bis jetzt!
    Mein erster Mac von 1995 läuft immer noch bei einem Kollegen!
    Mein Power Mac von 2003 der läuft noch bei mir wenn ich ihn wieder an den Stecker hänge, brauche ihn noch ab und an zum alte CDs und DVDs lesen, der kann das besser wie die neueren Modelle. CDs die ich auf dem iMac zum Teil nicht mehr lesen oder nur noch Teil lesen kann, kann dieses Laufwerk meist noch lesen!
    Das Laufwerk unseres Windows Laptop kann die hälfte überhaupt nicht lesen!
    Wenn ich in der IT arbeiten würde, würde ich auch für Windows sprechen, nur dank Windows haben soviele IT Spezialisten überhaupt Arbeit. Der Mac ist selbsterklärend und einfacher in der Handhabung!
    LG Armin

    " You push the button and we do the rest."
    Kodak Werbespruch!
    Today
    "You push the button and the pixels do the rest"

  • Was mich betrifft: ich nehme gern das, das funktioniert, das möglichst auf einer modernen Maschine. Ob Apple noch eine moderne Maschine liefert, weiß ich noch nicht. Die Computer Pro und Mini sind jetzt schon lange nicht mehr aktualisiert worden, wobei beim Mini die letzte Aktualisierung einen Rechner beschert hat, der langsamer läuft als der Vorgänger. Das war 2014!

    Dieter es kommen neue Power Books also werden die grossen auch mal wieder kommen, iMacs gibt es auch neue!

    " You push the button and we do the rest."
    Kodak Werbespruch!
    Today
    "You push the button and the pixels do the rest"

  • Doch gab es und gibt es noch immer: Ich habe kein einziges Anti Viren Programm auf dem Mac installiert! Und das seit 1995 bis jetzt!Mein erster Mac von 1995 läuft immer noch bei einem Kollegen!
    Mein Power Mac von 2003 der läuft noch bei mir wenn ich ihn wieder an den Stecker hänge, brauche ihn noch ab und an zum alte CDs und DVDs lesen, der kann das besser wie die neueren Modelle. CDs die ich auf dem iMac zum Teil nicht mehr lesen oder nur noch Teil lesen kann, kann dieses Laufwerk meist noch lesen!
    Das Laufwerk unseres Windows Laptop kann die hälfte überhaupt nicht lesen!
    Wenn ich in der IT arbeiten würde, würde ich auch für Windows sprechen, nur dank Windows haben soviele IT Spezialisten überhaupt Arbeit. Der Mac ist selbsterklärend und einfacher in der Handhabung!
    LG Armin

    Das mußt ja so kommen.


    Sei froh, daß Dein Gerät mangels Verbreitung für Viren -Autoren wenig interessant ist. Einen technischen Hintergrund, sprich, tatsächlich bessere Sicherheitarchitektur, gibt es nicht.


    Es ist auch schön, daß Du ältere Geräte noch in Betrieb hast. Tatsache ist, daß ältere Laufwerke, die nur sehr wenige Standards unterstützen mußten, dies oft besser können als heutige, die eine viel größere Anzahl an Standards können müssen und dazu noch weitaus billiger gefertigt werden.


    Jeder hat seine persönlichen Erfahrungen, die aber bitte nicht mit der Allgemeinheit verwechselt werden sollten. Deinen letzten Absatz überlese ich jetzt einfach mal.


    Ich wollte und konnte jedenfalls diese Behauptungen nicht unwidersprochen lassen. Das habe ich hiermit getan und lasse es auch schon wieder gut sein.


    Lg Ralph

  • Ralph ich kenne eine Firma die hat vor ca. knapp 20 Jahren von Windows auf Mac umgestellt, von vorher 3 IT Personen hatten sie nachher noch eine Person die das Netzwerk betreute. Sie haben gerechnet damals das sie für die Rechner gut das doppelte bezahlen, aber dann im Unterhalt/Personalkosten, diese Mehrkosten nach einem knappen Jahr wieder drin hatten!


    Das obige ist ein wahres Beispiel aus der Praxis, damals war Windows 95 aktuell!


    Sicher haben beide Systeme vor und Nachteile, aber es ist doch interessant das Ärzte/Zahnärzte hier in der Schweiz fast nur noch mit Mac arbeiten! Jedenfalls wenn sie bei mir bei Kongressen auf die Bühne kommen ist es fast immer ein Mac Powerbook!


    Aber ist mir eigentlich Wurst soll jeder mit dem glücklich werden, mit dem er besser zurecht kommt!


    Dieter die Monitore von den iMac sind sehr gut, kannst halt nur mit Spyder oder Color Munki kalibrieren, nicht Hard ware mässig.

    " You push the button and we do the rest."
    Kodak Werbespruch!
    Today
    "You push the button and the pixels do the rest"

  • Hi,


    den Streit zwischen MAC und PC finde ich blöde.
    Als Bild- und Textbearbeitung nehme ich den Mac, der PC ist für das Internet und Zulieferer von Texten, die ich von unseren Autoren bekomme. Die Macs hängen nur am "Turnschuhnetzwerk", d.h. ich übertrage die Daten mit dem Stick.
    Nachdem die Macs älter sind und ich Photoshop 6 nur für den PC habe, wird mein neuer Bildbearbeiter ein aufgerüsteter PC werden. Beide sind heute gut und man kann mit beiden gut arbeiten. Die kalibrierbaren Großmonitore passen ja auch an den PC. Ich sehe da keine Probleme. Trotzdem werde ich InDesign und andere Layoutprogramme auch weiterhin auf dem Mac laufen lassen. Ich bin`s halt seit 1995 so gewohnt und werde nicht mehr "umlernen".


    Gruß
    Winfried

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!