Was wäre ein fairer Preis für ein Fujinon C 600?

  • Die C-Fujis werden heute teilweise über Neupreis gehandelt. Es wurden halt nicht soviele gebaut und die haben teilweise Alleinstellungsmerkmale. Ein Pendant zum 600 gibt es imo nicht. Auch zum 450 fällt mir nichts ein. Andreas hat das ja und ich das 480 Ronar. Wiegt 3x soviel, dafür ist der Bildkreis kleiner.... Die Dinger steigen also im Preis.
    Denk beim 600-er mal so über 2500€ nach. Im nahezuneu-Zustand.
    Für welche Kamera? Viele 8x10 können damit ja nicht umgehen.....

  • Hi,
    ich kann Peter nur beipflichten. Es sind nur ca. 1800 Stück vom 600er gebaut worden. Ich habe über die Jahre immer wieder nach der Linse ausschau gehalten und max 1-2 mal im Jahr gab es ein halbwegs reales Angebot. Das preiswerteste ebay Angebot lag bei ca. 1700 EUR. Der Anbieter war aus Rumänien. Das ist aber schon lange her.
    Ich habe schlussendlich 2500 bezahlt - auch über Listpreis. Mir war es das wert. Ich nutze es an meiner 30x40 Lotus da zählt jedes Gramm Gewichtseinsparung und bin sehr zufrieden.
    Gruß Klaus

  • ich kenne das fuji jetzt nicht ..
    aber wenn man sehr gute objektive günstig bekommen kann,
    kauft man dann ein ursprünglich relativ günstiges objektiv für sehr viel mehr geld, weil es ein paar gramm leichter ist?


    ich habe jetzt viele bilder von dem objektiv selbst gefunden - aber wenige, die mit dem objektiv gemacht wurden.
    an den wenigen konnte ich nicht fest machen, warum es so teuer ist.

    "phantasie ist etwas, was sich manche leute nicht vorstellen können!"

  • Ist natürlich Geschmacksache. Ich hab ein paar Sachen in 4x5 mit sehr langen Brennweiten vor. Das verdichtet natürlich extrem. Ich hab 600mm, 790mm und 1000mm. Das sind Reprooptiken in schweren Messingblendenfassungen ohne Verschluß. Mit Sinar und Hinterlinsenverschluß geht das ohne Probleme. Aber wenn man nur 20m vom Auto wegwill, muss man zu zweit sein.
    Bei 8x10" entsprechen 600mm ca 90mm Kb, ne schöne Portraitbrennweite.
    Meine größte Kamera ist eine 30x40, da entsprechen 600mm grade mal 54mm Kb, wäre also Normalbrennweite.
    Es geht ja aber noch größer. Ein noch gängiges Format bei ULF (Ultra Large Format) ist 14x17". Ich weiß nicht, ob mein 600-er Reprooptik das ausleuchtet....
    Es gab ein paar Apo-Ronare in Compoundverschlüsen und in den Compur-Electricverschlüssen mit Steuergerät.
    Also viele Einsatzmöglichkeiten dafür gibt es nicht, aber noch weniger Lösungen. Wenn man mit ganz großen Formaten oder besonderen Bildwinkeln arbeitet, bzw einem die 480 als Portraitbrennweite zu knapp ist bei 8x10 greift man zu 600 und da gibt es gaaanz wenig.

  • P.p.s. es gibt für 4x5 natürlich noch ein paar Telekonstruktionen, die gehen sogar bis 1200mm. Einige schaffen sogar 8x10, eines sogar mit Verstellungen (das ginge sogar für 30x40 ohne Verstellungen), aber günstig sind die auch nicht. Die beiden Fujis in 600mm haben 1000vs 575gr und 260 vs 620mm Bildkreis.

  • Vielen Dank für die vielen Antworten!
    Hab eine Arca F-Line, die in Formaten grad ausgebaut wird (Eigenkonstruktionen) kann also genug Balg geben, sowohl bei bei 4x5 und 8x10 (und später gern mal größer...) ein Preis unter 2000€ wär natürlich phenomenal... (das nur 1800 Stück gebaut wurden ist sehr interessant!)


    Ob Fuji damals bewusst war > was für einen spezielle Kombi sie mit dem leichten/ kleinen 600er gebaut haben?


    velviafan > gibt es irgendwelche speziellen Angelegenheiten mit dem 600er zu arbeiten? Negative Seiten?


    Vielen Dank!

  • Naja natürlich muss man keine 2,5k investieren, aber so wie Peter es schrieb, sind die Alternativen rar für ULF. Ein halbes Kilo Linse bei 620 mm Bildkreis und dazu im Copal3 Verschluss, dass muss man erst mal finden.


    Negative Seiten? relativ lichtschwach mit f11,5. Das ist halt der Preis für das geringe Gewicht und natürlich der Preis :)

  • Mal ne dumme Frage von mir:


    Ist dieses Fuji 600mm eine Reprooptik oder eine normale Optik?
    Bei den Reprooptiken verhält es sich ja so, daß sie für 1:1 oder 10:1 gerechnet sind. Hier ist dann der Auszug groß genug, um auch große Formate ausleuchten zu können. Bei unendlich ist der Bildkreis nicht das, was man von der Brennweite her erwartet.


    Gruß
    Winfried

  • ... dann kann ich den geforderten Preis durchaus verstehen.


    Ein solches Objektiv zukonstruieren ist schon eine Leistung. Ich habe natürlich nur mit Optiken bis 18/24 cm gearbeitet, heute geht man, wenn überhaupt noch GB, weitaus drüber.
    Danke für die Info,


    Winfried

  • Für welche Großformatkamera, welches Format braucht man ein 600 mm Objektiv?
    Klärt mich ahnungslosen Anfänger bitte auf! (Ernst gemeint.)


    Sharif

    Bei 62 cm Bildkreis passt dieses Fujinon-C 600 zu den damals/heute beliebten ULF-Kameras 10x12(25x30cm), 12x20(30x50cm) ua. Für das Kingsize-ULF-Format 20x24 (50x60) ist der Bildkreis schon zu klein.
    Dafür und vor allem für das respekteinflössende 20x24 Polaroid Rückteil war der Vorläufer Fujinon-A 600 gedacht mit einem Bildkreis von 84 cm (Bl.11, aber 6-Linser (Gauss), single-coated, Filter 95mm (gegen 67mm), also ein Trumm.


    Diese spätere Fujinon-C(ompact) Linie gab es ähnlich wie die Nikkore-M auch mit 300 und 450 mm mit entsprechend kleinerem Bildkreis 38cm und 48cm. Sie sind übrigens einfache symmetrische 4-Linser (Dagor), also keineswegs komplizierte Rechnungen.


    Beliebt waren diese Objektive bei Fotografen, die mit ihren Übergrossbildkameras ab 8x10(20x25) Naturfotos machen wollten, zb. das beliebte 12x20(30x50) Panoramaformat. Und sind es heute noch mehr, weil man durch die Digitaltechnik, dh. Scannen, Bildbearbeitung und digitaler Grossformatdruck diese Überqualität tatsächlich nutzen kann!! Früher konnte man nur Kontaktkopieren.


    Kaum jemand kennt noch die Schneider Fine-Arts XXL Objektive mit 550mm und 1100mm Brennweite, die erst ca. 2004 auf den Markt kamen mit 90cm (!!) Bildkreis. Listenpreis ca. 10000 eur, aber dafür gab es eine Namensgravur umsonst, na Bitte. Ich habe noch nie eines angeboten gesehen.


    Warum waren/sind diese Objektive so teuer? Weil eine Kleinserie oder gar Einzelanfertigung die gleichen Konstruktions- und Werkzeugkosten erfordert wie eine Grossserie der Standardformate, und dazu in Einzelfertigung produziert wird. Nicht weil es so ausgefeilte geniale Konstruktionen und Gläser wären.


    Rainer

  • Kaum jemand kennt noch die Schneider Fine-Arts XXL Objektive mit 550mm und 1100mm Brennweite, die erst ca. 2004 auf den Markt kamen mit 90cm (!!) Bildkreis. Listenpreis ca. 10000 eur, aber dafür gab es eine Namensgravur umsonst, na Bitte. Ich habe noch nie eines angeboten gesehen.


    monochrom hatte die ganz früher mal im angebot. sahen schon äußerlich sehr schick aus. ich hab seit ca. 15 jahren eine suche dafür bei ebay eingerichtet. da kam bisher noch nie irgendeine benachrichtigung. sind wohl so lifetime-anschaffungen die man macht und nie mehr rausrückt.

    dislikes? wenn es dir in deiner kleinen welt weiterhilft...
    likes? lieber nicht. unnötig.

  • meintest Du Dogmar
    Das Dagor hat sechs Linsen in zwei Gruppen.

    Richtig, die 4 einzelstehenden Linsen des Fujinon-c 600 sind symmetrisch um die Blende gruppiert und sind genau Goerz-Dogmar, eine Weiterentwicklung des 6-linsigen Dagor.
    Interessant vielleicht, dass die legendären Schneider Fine Arts XXL als 550/11 ein symmetrisches 2-gliedriges 6-Linsen Dagor-Design, als 1100/22 ein 4-gliedriges 4-Linsen Goerz-Dogmar aufweisen. Erklärung wohl: 90cm Bildkreis lassen sich bei 550mm nur mit dem aufwendigem 6-Linser als bei 1100 mit dem 4-Linser erreichen. Revolutionäre Optiken sind aber beides nicht, nur seltene.
    Rainer

  • monochrom hatte die ganz früher mal im angebot. sahen schon äußerlich sehr schick aus. ich hab seit ca. 15 jahren eine suche dafür bei ebay eingerichtet. da kam bisher noch nie irgendeine benachrichtigung. sind wohl so lifetime-anschaffungen die man macht und nie mehr rausrückt.

    Ein Fine Art Lens 770mm steht bei Foto Greiner zum Verkauf. Leider gefällt mit das Zebradesign nicht, sonst hätte ich mir schon zwei bis drei bestellt. ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!