Großraum Düsseldorf oder Köln: Wer lässt einen blutigen Anfänger im Großformat mal schnuppern?

  • Eine andere Interpretation des Weges vom letzten Bild: Blick in die entgegengesetzte Richtung. Deutlich modernere Bauwerke, die dank ihrer Höhe und einer gewissen Dunkelheit für mich fast bedrohlich wirken, vor allem, wenn man sieht, wie sie die Menschen auf dem Weg beinahe erdrücken ...

    Für Insider: Auf der Treppe bereitet Ekkehard ein Bild vor. Angesichts der unmittelbaren Nähe des Gebäudes könnte ich mir das Bildresultat noch extremer vorstellen.

    Für die Kritiker: Die leicht stürzenden Linien bitte ich zu entschuldigen.

    Sonntägliche Grüße von hp

    Al é bun sciöch' al é ...

  • Hier auch noch eins von mir von dem anderen Standpunkt:


    Toyo Field 45A
    Fujinon SW S f8/90mm (@ f??/??s)
    Ilord FP4+ @125
    Epson Perfection 3200

    Hatte vorher erwähnt, dass der Farbfilm dort wohl besser gewesen wäre. Allerdings bin in mit SW wohl bei dem Overkill an wilden Formen ganz zufrieden. Farbe wäre hier wohl ne ganze Spur zu viel gewesen (wenn ich mir das in Gedanken ausmale).
    Normalerweise schreibe ich meine Belichtungen/Kameraspielereien auf einzelne Notizzettel damit ich das hinterher besser nachvollziehen kann. Das hab ich diesmal nicht gemacht. Wie eigentlich immer, wenn ich die Blende/Zeit Pi x Daumen auf die Schnelle messe. Daher grob: ISO sollte bei Standard gewesen sein, Blende/Zeit müsste so f16/22 bei ??s gewesen sein :whistling: .
    Verstellungen?? MUAHAHAHA, ja die gab es wohl auch.

    Daher, ohne groß auf Technik einzugehen:

    Was mir gefällt:
    - Die wilde und irgendwie doch geordnete Geometrie. Im linken Drittel noch ganz gut geordnet und dann nach rechts hin ziemlich abrupt in mehrere verschiedene Quadrate aufgebrochen. Was dann durch die Spiegelung des Nachbargebäudes visuell schon ziemlich anstrengend ist.
    Dem gegenüber stehen dann noch die Palmen im Vordergrund, welche zusätzlich einen Kontrast zu dem menschgemachten Bürohaus ergeben.
    - Die Tonwerte finde ich (dafür, dass ich nur grob gemessen habe) noch ganz ok.
    - Dass ich es mit Mühe noch geschafft habe die vertikalen Linien gerade zu stellen.

    Was mir nicht gefällt:
    - Der Standpunkt ist nicht ganz optimal. Etwas nach links geschwenkt wäre vermutlich besser gewesen, um die Palmen ins Zentrum zu bringen. Würde dann mehr zu dem ganzen Allover beitragen und das verstärken. In der Rechten Ecke tut sich nämlich leider nicht wirklich viel. Ich meine auch, dass nicht so weit links dann schon das Ende des Gebäudes war. Hätte das als zusätzliche Fläche vielleicht auch noch reinnehmen sollen. Hab mich, glaube ich, dagegen entschieden, weil sonst die vertikale Trennlinie direkt oder fast in der Mitte gewesen wäre. Erschien mir dann rückblickend nicht so gut.
    - Die Vignette oben. Hab mal wieder nicht auf die komplette Mattscheibe geachtet.
    Hatte maximale Hochverstellung und am Rückteil wohl auch noch gekippt, um die Linien gerade zu bekommen. Daher kommt's wohl. Ab jetzt wieder besser aufpassen und brav notieren was so gemacht wird.

    So, das müsste es gewesen sein.
    Gruß
    Mario

  • also, zwar spät aber wenigstens hier.

    Obwohl die Negative sehr Dünn sind macht der Scan es möglich, für einen ersten Versuch mit der Kamera finde ich die Bilder sogar gelungen. Da ist noch einiges dazu zulernen, aber macht grade wieder Spaß.

  • Hallo
    alhell

    schön, dass es junge Leute gibt, die sich den "Umstand" der Opt.-Bank-Kamera antuen wollen.
    Ich glaube, ich kann dir so manche Einstellungsmöglichkeiten zeigen, warum, wieso, weshalb welche Einstellungen vorgenommen werden können.

    Ich will dafür auch nix haben- einfach aus Spaß an der Freude.

    Problem:4x5 Kamera hab ich, Optiken nicht mehr.

    Bei Interesse melde dich einfach.

    Wer Fragen hat zu analogen Fachkameras, Plaubel, Toyo, Horseman; GF-Objektive; Rotation-Mafina-E6-Dia-Entwicklung; Bron, Musch (N & HS), Bläsing (HS) Digital: Nikon. Fragen kostet nix. Grüße, UK.

  • Hallo zusammen...ich hole das hier Mal hoch...

    Trefft ihr Euch noch oder hat jemand Lust, das ganze im Zweifelsfall wieder aufleben zu lassen bzw eine Runde zusammen fotografieren zu gehen?

    Ich lebe in Düsseldorf.


    Cheers Philip 🙏🏽✌🏽

  • Hallo,

    Habe gerade eine Technikardan erstanden und plane, diese im Medienhafen zum Einsatz zu bringen. Location sicherlich sehr geläufig, aber immer wieder interessant je nach Lichtstimmung. Weiter nach Süden ist eine neuer Bürokomplex mit sehr schönen graphischen Elementen und man kann dort sehr gut parken, um seine Ausrüstung ans Objekt zu bringen.

    Gruß Bernhard

  • Im Prinzip würde ich da auch mitmachen ... hängt natürlich am Termin. Beim letzten Mal - schon so lange her - war es jedenfalls recht vergnüglich. Ich könnte die "hpeco/suprawide" mitnehmen.

    Al é bun sciöch' al é ...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!