Intrepid 8x10 MKII

  • Das siehst Du meiner Meinung nach richtig. Das wurde schon in den 1950ern so gebaut. Dann entfällt auch der "bounce after tap".

    1) Ist bei Field Cameras aber bis heute selten anzutreffen (Gewicht?)
    2) Hat mit ›bounce after tab‹ überhaupt nichts zu tun


    Gursse, klw

  • Ich habe an meinen verschiedenen Kameras beide Systeme.
    Der Bügelmechanismus, also Bügel auf, Kassette rein, Bügel zu ist einfacher und vom Gewicht her leichter als der Federmechanismus, bei dem man den Einschub aufklemmen und die Kassette reinschieben muß. Das kann ja nur bei einem schwächeren Stativ oder Kopf zum Verstellen der Kamera führen. Über diese Dinger habe ich mich schon immer aufgeregt, die gibt es aber bei uns nur als (modernere) Nachrüstungen der alten Plaubel Peco Universal-II und der Plaubel Peco Junior 9/12. Die Blechkassettenrückteile sind alle leicht und haben den Bügel. Das Universalrückteil der Kardan Bi ebenso.

    Gruß
    Winfried

  • Interesannt, vielen Dank für den Hinweis. Ich finde die Bügel auch gut und frage mich warum sie nicht überall verwendet werden wenn sie sogar leichter sind. Ist die Konstruktion evtl. aufwändiger? Gibt es evtl. Probleme bei unterschiedlich dicken Kassetten?


    Gruesse, klw

  • weil mich das thema nun doch selbst mehr beschäftigt (und ich mich an meinen sinars dafür auch noch nie interessierte), habe ich jetzt mal nachgeschaut. und ich fürchte ich war etwas zu optimistisch. denn zumindest der sinar-mechanismus der p2 (f und p kenne ich nicht) ließe sich wohl bei intrepid kaum anwenden. dafür ist die mechanische beanspruchung des rahmenmaterials zu hoch:

    2 doppelt übereinanderliegende jeweils ca. 1- 1,5 mm dicke blattfedern aus stahl zwischen mattscheibenrahmen und dem rahmen der rückwand selbst. zum wegdrücken des mattscheibenrahmens läuft die spitze einer metallenen umlenkscheibe in einer nut der rückwand (so jedenfalls bei meinen sinar-messkassetten; ob das bei den anderen p2-rahmen auch so ist, vermag ich nicht zu beurteilen).

    die dabei entstehenden hebel- und druckkräfte und die mechanische beanspruchung sind meiner meinung so hoch, das sich das mittels kunststoff kaum umsetzen lässt.

    da bleibt wohl tatsächlich nur die feile.

    dislikes? wenn es dir in deiner kleinen welt weiterhilft...
    likes? lieber nicht. unnötig.

  • Müssen sie.
    Bezahlen (Versand) muss man auch nur bei selbstverschuldeten Schäden (Sturz etc.) Die Reparatur soll angeblich trotzdem kostenlos sein (ausgenommen Glas?)


    Gruesse, klw

    und das gilt für die gesamte lebensdauer der kamera? klingt ja fast nach land´s end.

    dislikes? wenn es dir in deiner kleinen welt weiterhilft...
    likes? lieber nicht. unnötig.

  • und das gilt für die gesamte lebensdauer der kamera? klingt ja fast nach land´s end.

    ich würde mich da nicht drauf verlassen. Irgendwie werden sie Community Gedanken und Ökonomie ausbalancieren müssen. Auf der einen Seite verdienen sie vermutlich nicht übermässig viel an den Geräten, auf der anderen Seite werden die Reparaturen oft auch keine nennenswerten Kosten verursachen… Die Zeit wird es zeigen.


    Gruesse, klw

  • ich würde mich da nicht drauf verlassen. Irgendwie werden sie Community Gedanken und Ökonomie ausbalancieren müssen. Auf der einen Seite verdienen sie vermutlich nicht übermässig viel an den Geräten, auf der anderen Seite werden die Reparaturen oft auch keine nennenswerten Kosten verursachen… Die Zeit wird es zeigen.

    Gruesse, klw


    vielleicht läuft das ja irgendwann auf das nicht mehr ganz neue (für meine zwecke komplett beschissenene) "photoshop"-geschäftsmodell hinaus:

    monatliche/jährliche gebühr gegen "immer eine intrepid zur verfügung". egal was kaputt ist, egal wie alt die kamera ist.

    dislikes? wenn es dir in deiner kleinen welt weiterhilft...
    likes? lieber nicht. unnötig.

  • vielleicht läuft das ja irgendwann auf das nicht mehr ganz neue (für meine zwecke komplett beschissenene) "photoshop"-geschäftsmodell hinaus:

    monatliche/jährliche gebühr gegen "immer eine intrepid zur verfügung". egal was kaputt ist, egal wie alt die kamera ist.

    Aus dem Grund werde ich meine (gekaufte) Creative Suite verschrotten und auf Affinity umsteigen.

    Tatsächlich halte ich das bei Intrepid für eher unwahrscheinlich, dem Gründer liegt Nachhaltigkeit sehr an Herzen (passt zu den Reparaturen…)


    Gruesse, klw

  • Die letzte die man kaufen konnte. Wird vermutlich unter Catalina nicht mehr laufen


    Gruesse, klw

    da ich bei CS3 aufgehört habe mich weiter damit befassen zu müssen: also handelt es sich um CS6?

    warum willst unbedingt verschrotten? könntest du dir auch eine andere form des "loswerdens" vorstellen?

    dislikes? wenn es dir in deiner kleinen welt weiterhilft...
    likes? lieber nicht. unnötig.

  • Weil man mit jeder neuen Betriebssystemversion wieder ein bißchen enteignet wird.
    Das, neben der Modellpolitik für Desktoprechner (ch habe mir von Pixelcomputer eine Maschine bauen lassen, die aktuell ist, leistungsfähig und die ich auch bezahlen kann - bei Mac wäre z.B. der für mich wichtige Firewite-Anschluß nur noch mit Adapter gegangen). Wir können uns da gern breiter drüber austauschen, nur paßt das hier vielleicht nicht so. Übrigens läuft jetzt auch Photoshop CS2 (benutze ich nicht, geht aber - und von Silverfast will ich gar nicht anfangen).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!