Intrepid 4x5 Mark IV

  • .. ansonsten hätte das grandagon auch eine hervorragende figur an einer techno abgegeben!!

    Stimmt! Die hat aber keinen Schneckengang, nicht mal einen schlechten. Und dürfte erheblich mehr kosten als meine Billiglösung. Als Luxusvariante aber sicher total super. Ich betrachte die Malefic als eine Art Boxkamera. Wenn mir das nicht mehr genügt, schraube ich das Grandagon wieder raus und suche eine andere Lösung.


    Edit - Korrektur: Ich habe den doch vorhandenen Schneckengang bei der Technar übersehen. Das ist ein böser Fauxpas. Wenn ich allerdings die aufgerufenen Preise für so ein Gerät ansehe ... ok, die sind sicher korrekt. Für meine gelegentlichen Aktionen in dieser Richtung aber definitiv Overkill. So weit geht meine Neigung zur Weiterverwendung des Grandagons dann doch nicht. Außerdem ist mir das Teil als "Handkamera" zu schwer.

    an einer starren Kamera bei Architektur - das sieht dann aus wie einstürzende Neubauten
    Also ich denke, eher für Landschaft.

    Stimmt auch. Erstaunlicherweise sieht mein Bergapotheken-Idyll nicht ganz so furchtbar aus wie ich es erwartet hatte. BTW, Verstellungen bei einer Kamera, die ich ohne Stativ verwenden möchte, sind auch eher schwierig. Aber das ist auch nicht mein Ziel.


    Weitwinklige Grüße von hp


    ps: "Einstürzende Neubauten" hört man eher als dass man sie sieht. *grins*

  • Ja. Ich mag die sogar gerne hören. Also die Musikgruppe aus Berlin.

    Musstet ihr das hier bringen? Jetzt hab ich seit einer Stunde "Feurio" und die "Halber Mensch" im Ohr ....

    Grüße aus dem Schwarzwald, Euer Jens


    instagram: jmkfotodesign I MK: JMK fotodesign I strkng: JMK fotodesign
    ------------------------------------------------------------------------------
    <3 Sinar P2/F2 8) Graflex Crown Graphic Special :shock: Linhof Master Technika 2000 :thumbsup: Tachihara 8x10

  • Meine Intrepid 4x5 Mk 4 konnte ich heute in Empfang nehmen - bestellt hatte ich übrigens am 24.03.2019, die Versandbestätigung kam am 07.05.2019.
    Somit hat es in meinem Fall knapp über 6 Wochen gedauert, bis meine Kamera in den Versand ging.
    Das einzige Ärgernis im Bestell- und Zustellablauf war (mal wieder) der Paketdienst, der gestern das Paket direkt ohne Zustellversuch an meine Adresse in den Paketshop geliefert hatte.


    Und damit es hier mit weiteren Fakten weitergeht, habe ich ungeschönt mal das Auspacken dokumentiert:


    #1 - ordentliches Paket, sauber adressiert, keine offensichtlichen Beschädigungen. Der "Fragile" Hinweis wird wohlwollend zur Kenntnis genommen, auch wenn diese in der Realität oft genug von den Paketdienst-Fahrern ignoriert werden.


    #2 - Deckel auf, kommt ein lieferscheinähnlicher Aufkleber, sowie das mitbestellte Notizbüchlein zum Vorschein. Darunter ist der Karton der Kamera ordentlich gegen Verrutschen im Versandkarton untergebracht.


    #3 - Karton aus dem Versandkarton raus


    #4 - Deckel des Kamera-Kartons runter und den Abdeck-Schaumstoff zur Seite: Die Kamera ist in ihrem Karton auch gut genug verpackt.


    #5 - Abdeckkarton raus


    #6/7/8 - Kamera aus dem Karton raus, mir sind bislang noch keine Einzelteile entgegen gekommen. Die Mattscheibe ist mit einer Plexiglas-Abdeckung geschützt.



    #9 - Standarten aufrichten und weitere Begutachtung.


    #10 - der Fokusknopf ist noch nicht abgefallen und wird dies nach erstem Anschein auch nicht ohne unsachgemäße Krafteinwirkung tun.


    ... gleich geht's weiter, da hier nur maximal 10 Bilder in einem Post untergebracht werden können ...

  • ... und weiter geht's ...


    #11 - erste "Anprobe" mit dem parallel eingetroffenen Fujinon-W 135mm. Die Ausfräsung für die Platine ist etwas knapp, die Platine (anscheinend keine Original-Linhof) geht aber trotzdem rein. Besser zu stramm, als zu locker.


    #12+13 - zur Verdeutlichung des Fokusknopf-Problems: Bei meiner Kamera ist der Fokusknopf definitiv nicht im Weg, wenn man das Drehrückteil von Quer- auf Hochformat (oder umgekehrt) drehen möchte - dies scheint wohl behoben sein (kürzerer Fokusknopf als bei früher ausgelieferten Kameras?)


    Bislang also noch keine bösen Überraschungen. Fokussierung funktioniert einwandfrei, keine losen Schräubchen, kein Gewackel, Shiften und Tilten an der Frontstandarte sind zwar für mich im ersten Moment gegenüber der Horseman 45HD etwas gewöhnungsbedürftig (keine Nullrastung), aber das wusste ich schon vorher.


    Selbstverständlich gibt es auch Dinge, bei denen ich vermutlich in absehbarer Zeit "optimieren" werde:
    # Die Graflok-Schieber am Rückteil sind etwas fummelig, hier werde ich vermutlich zwei etwas größere Schieber bauen.
    # wegen der fehlenden Rastung für Hoch- und Querformat werde ich vermutlich zwei kleine Schieber/Riegel anbringen


    Das Wochenende steht an und somit auch erste Tests unter Realbedingungen - ich werde weiter berichten.

  • ... auf den Bildern macht das einen sinnvollen Eindruck.


    Wie würdest Du die Frontstandarte bewerten? Wacklig wie es bei den älteren Modellen genannt wurde?
    Von den Bildern her macht es einen ordentlichen Eindruck.


    Mit den Gummibändern der früheren Versionen war ich auch etwas skeptisch, wenn ich mir Bilder angesehen habe. Du sagt jetzt, dass Du es optimieren willst, da es "fummelig" sei. Was meinst Du da?

    The 11th Commandment
    And God said onto the people of the world: "Thou shallt not snap photos but shoot well"

  • Wie würdest Du die Frontstandarte bewerten? Wacklig wie es bei den älteren Modellen genannt wurde?

    Erster Eindruck: mehr als solide genug.


    Du sagt jetzt, dass Du es optimieren willst, da es "fummelig" sei. Was meinst Du da?

    Das bezieht sich aktuell lediglich auf die beiden Graflock-Schieber links und rechts am Rückteil, da diese für meinen Geschmack einfach etwas länger und breiter sein dürften. Fummelig halt deshalb, weil sie halb unter den Blattfedern für's Mattscheibenrückteil liegen. Die Modifikation wären Schieber, deren nach oben gebogene "Griff-Enden" einen guten Zentimeter weiter nach außen reichen und damit deutlich komfortabler bewegt werden können.

  • Soweit ich das erkennen kann, werden die Graflokschieber senkrecht zur Kassette bewegt (die Langlöcher scheinen mir parallel zur kürzeren Kassettenkante angeordnet zu sein). Wenn du die Schieber sowieso modifizieren willst, würde ich vorschlagen, diese Langlöcher unter 45°, also diagonal, anzuordnen. Das hat dann den Vorteil einer etwas günstigeren Bewegungsrichtung beim Einschieben.


    Nur eine Idee, inspiriert von meinen Plaubelrückteilen.


    Grüße, hp


    ps: Der Halteschieber für die Objektivplatte hat auch diagonale Langlöcher (gerade entdeckt; man sieht nicht immer alles auf dem ersten Blick). Ich wundere mich ein wenig, dass die Intrepidleute das bei den Graflokschiebern nicht genauso gemacht haben ... naja, was für die Modellpflege!

  • Das Wochenende steht an und somit auch erste Tests unter Realbedingungen - ich werde weiter berichten.

    Vielen Dank für deinen Bericht, ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht :)

    • Wie sind die Linearführungen? (Kugelumlauflager? Die sehen aus wie Hiwin MGN12 bzw. einem Klon davon).
    • Könntest du noch ein Bild von der Unterseite hinzufügen (hab im Netz kein einziges gefunden)?

    Heute war übrigens die Ersatz Mattscheibe inkl. einem Rabattgutschein in der Post...

    Wie waren deine Erfahrungen bei der Reklamation?



    Gruesse, klw


  • Die Unterseite ist recht unspannend ;-)


    #14 - Unterseite, Gewinde 3/8 und 1/4 vorhanden


    #15 - Linearführungen: Keine Gravur oder Aufdruck erkennbar; da ich mich mit Linearführungen und deren unterschiedlichen Typen nicht wirklich auskenne, kann ich dazu nicht mehr schreiben.


    Was ich gerade mal ganz grob gemessen habe: Schienen 150x7x5mmmm, Lagerblocks 30x17x6,5mm, Dicke der Aluminiumbasis 4mm


    Gerade aufgefallen:
    Da sich der Gewindeblock am Laufboden beim Fokussieren (geschätzt) knappe 2mm über der Aluminiumbasis hin- und herbewegt, darf die Schraube im Stativgewinde nicht zu lang sein, da sie ansonsten den Weg des Laufbodens begrenzt.

  • Danke für die Eindrücke. Schon witzig, wie die Verpackungen voneinander abweichen, meine ist 8x10 ist ja nun auch gerade erst gekommen, Schaumstoff war bei mir Fehlanzeige. Trotzdem aber alles gut :-).


    Diese Abweichungen sind schon mehr als nur doof.
    @Kadosh auf jeden Fall gut, dass die Kamera ohne Beschädigung angekommen ist.


    Da steigt natürlich das Risiko, dass der Paketinhalt (und das ist ja egal was, bei der freundlichen Behandlung durch DHL, UPS, DPD & Co.) schon in Mitleidenschaft gezogen wird.


    Und die Kosten für ein sinnvolles Verpacken sollten eigentlich erheblich geringer sein, als die Ersatzlieferungskosten....


    Keine Ahnung was die sich dabei denken.

    The 11th Commandment
    And God said onto the people of the world: "Thou shallt not snap photos but shoot well"

  • Die Unterseite ist recht unspannend ;-)

    Garnicht :) Die Unterseite ist glatt (bei der 8x10 MK II wohl nicht, davon gibt es aber auch nur ein Bild auf dem man aber leider kaum etwas erkennen kann) und man kann ungefähr abschätzen welche Schnellwechselplatte gut passen würde.

    Hiwin wäre wohl zu teuer, es gibt aber 'ne Menge Klone, die die Bezeichnungen und selbst die Farbgebung übernehmen. Es sind wohl kleinere (nicht MGN15). Wenn ich mich recht erinnere, ist es keine gute Idee die ohne die passende Vorrichtung von der Schiene zu nehmen. Innendrin sind Kugel- oder Rollenumlauflager und die Kügelchen wollen gerne deine ganze Wohnung erkunden (falls du mal dran rumbastelst [Blocked Image: https://grossformatfotografie.de/wcf/images/smilies/wink.png]).

    Gerade aufgefallen:
    Da sich der Gewindeblock am Laufboden beim Fokussieren (geschätzt) knappe 2mm über der Aluminiumbasis hin- und herbewegt, darf die Schraube im Stativgewinde nicht zu lang sein, da sie ansonsten den Weg des Laufbodens begrenzt.

    Wenn die Anbieter der Schnellwechselplatten die Länge der Schrauben nur angeben würden. Gut, wenn man die Länge der Schraube an der Schnellwechselplatte einstellen kann :)


    Gruesse, klw

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!