lockdown im Park

  • bedecktes Wetter, kalt, kurz vor dem Regen. Schneller Aufbau weil ich die beiden ladies noch drauf haben wollte.
    Stimmung wurde durch meinen Kameraufbau auch nicht unbedingt besser.. 8)


    Technika V, Symmar 150





    japanische Pagoden im selben Park.
    Technika V, Symmar 150


  • Fantastisch! Ich habe mich schon immer gefragt, was Pagoden sind. Die Lichterzeichnung der Ladies ist auch nicht von Pappe!


    das ist mir zu inferior. wenn billige häme feiner spott werden möchte, sollte sie sich vielleicht weniger von rache antreiben lassen, sondern auch die eigenen möglichkeiten einkalkulieren. denn wie hast du ganz richtig geschrieben:


    "... sinnlos Threads verekeln und dunkelhaft Bilder abqualifizieren nerven in diesem Forum..."


    oder sie (die häme) besucht einfach einen "creative-writing"-kurs. die werden auch an VHS angeboten. nur eine tür weiter neben "Intergrale Kunstpädagogik - Form- und Strukturanalyse".


    mich erinnert dieses verhalten an "fans" des fc bayern münchen, die den achten treffer in der ersten runde des dfb-pokal ihres vereins gegen einen drittligisten wie das siegtor im CL-finale gegen real madrid "abfeiern".


    PS: diese worte gelten deckungsgleich für deinen post in diesem thread hier: Eckpfosten


    deinen impuls, dich zu diesen bildern äußern zu wollen, kann ich aber durchaus nachvollziehen.

    dislikes? wenn es dir in deiner kleinen welt weiterhilft...
    likes? lieber nicht. unnötig.

  • Hupps, was mache ich jetzt wieder falsch?

  • Schön dass man sich versteht ;-) Jedenfalls habe ich Deine Bilder geliked.


    Sag, ist das das Convertible Symmar im Compurverschluss oder ein neueres? Ich habe als Beifang zwei ältere solche Symmare in 150 und 210 bekommen und gelesen, dass die alten gar nicht so schlecht sein sollen. Bevor ich sie als Briefbeschwerer für meine Postwerbezusendungen von Vichykosmetik daklariere, könnte ich ja auch mal mit ihnen fotografieren ...

  • "Schön dass man sich versteht [Blocked Image: https://grossformatfotografie.de/wcf/images/smilies/wink.png] Jedenfalls habe ich Deine Bilder geliked.


    Sag, ist das das Convertible Symmar im Compurverschluss oder ein
    neueres? Ich habe als Beifang zwei ältere solche Symmare in 150 und 210
    bekommen und gelesen, dass die alten gar nicht so schlecht sein sollen.
    Bevor ich sie als Briefbeschwerer für meine Postwerbezusendungen von
    Vichykosmetik daklariere, könnte ich ja auch mal mit ihnen fotografieren
    ..."


    also ich hab das hier im Synchro-Compur..bin zufrieden, leicht, sehr scharf, mit T und B, kann in der Linhof zusammengeklappt werden..
    die kannste auf jeden Fall benutzen, auch ältere..stammen ja technisch von den Plasmat-Objektiven ab, mit den abschraubbaren Elementen.


  • Das Bild mit den zwei Damen ist wirklich klasse! Das passt zum Wetter und der Stimmung vieler Leute zur Zeit. Toll!


    Zum Pagodenbild fehlt mir etwas der Zugang - sowohl von der Aussage her als auch optisch (die verbarrikadieren den Blick darauf). Kann aber auch sein - was ich eher glaube - dass mir da die Fantasie fehlt. Vielleicht schreibst Du noch ein Sätzlein? :rolleyes:

  • Das Bild mit den zwei Damen ist wirklich klasse! Das passt zum Wetter und der Stimmung vieler Leute zur Zeit. Toll!


    Zum Pagodenbild fehlt mir etwas der Zugang - sowohl von der Aussage her als auch optisch (die verbarrikadieren den Blick darauf). Kann aber auch sein - was ich eher glaube - dass mir da die Fantasie fehlt. Vielleicht schreibst Du noch ein Sätzlein? :rolleyes:

    in dem Park ist so ne asiatische Ecke mit Garten, den Pagoden, Tempel usw..bin da öfters spazieren gewesen, ich fand die seltsam kugelige gärtnerische Formung der Bäume/ Sträucher interessant, zusammen mit den spitzen Dächern dahinter, so versteckt.. :whistling:

  • wenigstens einer der versteht, was hier gerade vor sich geht. lesekompetenz ist kein gottesgnadentum!


    aber das ganze wird halt auch sinnlos, wenn die leute den kakao auch noch(freiwillig!) trinken, durch den sie gezogen werden.


    deswegen: bin ich jetzt hier raus.

    dislikes? wenn es dir in deiner kleinen welt weiterhilft...
    likes? lieber nicht. unnötig.

  • Ein Schelm wer bei deiner Rezension ein leicht ins lächerliche ziehende Unterton überhört oder eben hört!

    aber das ganze wird halt auch sinnlos, wenn die leute den kakao auch noch(freiwillig!) trinken, durch den sie gezogen werden

    Seht Ihr, Ihr setzt einfach stillschweigend voraus, dass die gezeigten Bilder ScheiBe sind, weil sie Euren ästhetischen Ansprüchen nicht genügen. Drum denkt Ihr, ich könnte da nur zynisch drauf reagieren, und der OP sei so dermaßen merkbefreit, dass er noch nicht einmal in der Lage ist, diesen Zynismus zu verstehen. Ihr sitzt auf einem wirklich sehr hohen Roß; wer mit Euch zu tun hat, kann eigentlich nur verlieren. Aber Euer Roß ist geschunden, und Ihr seid eigentlich nackig.
    Ich habe eagleEye72 geschrieben, dass ich es schön finde, wenn man sich versteht, was heißt, dass ich auch seinen Witz schätze. Und das meine ich ernst. Wie er antwortet, habe ich den Eindruck, das Verständnis ist gegenseitig. - Der einzige, der sich hier gerade selber durch den Kakao zieht, seid Ihr, weil Ihr trotz Eures Dünkels nicht traut zuzugeben, dass Ihr keinen Zugang zu den Bildern findet und sie deswegen schlecht findet.
    Zu den Bildern: Ich finde einen Zugang zu den Bildern. Zu dem, was da sein sollte, was man nicht sieht, zu denen, mit denen man zusammensein möchte, die aber weit weg bleiben. Zu den Kompositionen, die einer machen will, die aber nicht herauskommen. Zu den Wegen, die man verlassen will, die aber im Bild bleiben. Ungefüge, als biografisches Zeugnis. Dass er scharfstellen und belichten kann, ist ja wohl offensichtlich. Da sollte man ihm wenigstens zugestehen, dass er die Bildgestaltung auch kann, was er andernorts ja auch zeigt. Und auch hier: man kann die Bilder zuschneiden bzw. Ausschnitte daraus vergrößern, und die sind gar nicht schlecht. Deswegen habe ich die Bilder geliked. Hätte er sie in verschiedenen Posts gebracht, wie andere Postkartenlieferanten hier, hätte er von mir zwei Likes bekommen.

  • Foto #1 hätte ich etwas mehr nach links geschwenkt. Weniger Weg mehr Wasser. Es kommt mir auch überschärft vor.
    Es ist – für meinen Geschmack - aber doch gelungen.


    Foto #2 sagt mir nicht viel. Das wäre ein schönes Beispiel für „warum mit Großformat?“. Das angeschnittene Häuschen und die Bäumchen und die unentschlossen wirkende schräge Ansicht des Motivs gefallen mir nicht.


    Sharif

  • Drum denkt Ihr, ich könnte da nur zynisch drauf reagieren, und der OP sei so dermaßen merkbefreit, dass er noch nicht einmal in der Lage ist, diesen Zynismus zu verstehen. Ihr sitzt auf einem wirklich sehr hohen Roß; wer mit Euch zu tun hat, kann eigentlich nur verlieren.


    Mich erinnert Dein mal herauspickender, mal rundumschlagender Tenor zunehmend an den entsorgten Knick.





    "Lockdown im Park" ist für mich verfehlt, ich kann das nicht sehen.
    Ebenso wie der Einsatz einer bestimmten Optik, erweckt ein Titel bei mir gewisse Erwartungen.


    Abgesehen von der ablehnenden Haltung der Fotografiertinnen, sagt man das heute so :-), was für mich ernste Fragen aufwirft, die ich hier nicht diskutieren muß, gefällt mir der Bildaufbau.



    Die japanischen Pagoden plus Environ könnten auf mich ebenfalls gut wirken, aber ich frage mich, grad auch hinsichtlich des Bildtitels, was der "Geräteschuppen" im Bild zu suchen hat.

  • Foto #1 hätte ich etwas mehr nach links geschwenkt. Weniger Weg mehr Wasser. Es kommt mir auch überschärft vor.
    Es ist – für meinen Geschmack - aber doch gelungen.

    danke dir.. hmm, ja, da hab ich auch überlegt, aber wie gesagt, schneller Aufbau und Knipps ( ca 1Min)


    prinzipiell is mir die Basiskomposition immer noch sehr wichtig, egal was noch so drauf is. Und deswegen hab ich das so gemacht, dass rechts die optischen Bögen der Backsteinwege zum Betrachter gehn. Ein anderer optischer Schwerpunkt waren die steinernen Sitzbänke/ Brücke links.


    Die Pagoden oder ähnliche Bilder sind bei mir in ner ( Denk-) Schublade, so Richtung 'seltsame Architekur', 'schön hässlich', 'Gefundenes' uä.

  • "Lockdown im Park" ist für mich verfehlt, ich kann das nicht sehen.
    Ebenso wie der Einsatz einer bestimmten Optik, erweckt ein Titel bei mir gewisse Erwartungen...

    gute Frage auf was man sich da konzentrieren will, wenn man das als echtes Thema (Lockdown, Masken) vornimmt, nicht so einfach.
    ich glaube da sind gute handyphotos besser.


    Toller Tip, Dmitry Markov :https://www.instagram.com/dcim.ru/
    ( aber nicht Corona-spezifisch jetzt)


    War hier aber einfach 'n Aufhänger..ok, das Thema Distanz is hier etwas sichtbar, der Sitzabstand der ladies und die prinzipielle Stimmung dort. Manchmal muss man schnell reagieren.
    Brennweite war passend.

  • Mich erinnert Dein mal herauspickender, mal rundumschlagender Tenor zunehmend an den entsorgten Knick.
    "Lockdown im Park" ist für mich verfehlt, ich kann das nicht sehen.
    Ebenso wie der Einsatz einer bestimmten Optik, erweckt ein Titel bei mir gewisse Erwartungen.

    Das mit Knick und Knack habe ich andernorts erklärt, und mir ist jetzt auch nicht ersichtlich, was das damit zu tun hat. Ich weiß auch nicht, warum Du Dich da jetzt von mir aktiviert fühlst und zur Hexenjagd tutest. Ich schlage ja nicht rundum, sondern sekundiere lediglich eagleEye72 gegen johnars und den photofreund, die ihm zu verstehen gaben, er sei ein Einfaltspinsel. Was Deine Erwartungen angeht, die Du ja gerne als Argument bringst: das ist die Innungshaltung, klar. Warst früher mal Lehrlingswart oder Obermeister?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!