150mm Rodagon auf Linhofplatte?

  • Hallo allerseits,


    Ich habe mir einen gebrauchten Intrepid Vergrößerungskit gekauft, um meine 4x5 Intrepid als Vergrößerer zu verwenden. Dann hab ich noch ein recht günstiges Rodagon 150mm 5.6 erstanden und möchte das nun an die Intrepid schnallen. Problem ist nur, dass das Rodagon nicht das übliche M39 Gewinde hat, sondern ein 50mm x 0,75. Wie würde ich das denn am besten an einer Linhofplatine befestigen? Copal 1 ist zu klein und Copal 3 zu groß. Außerdem müßte ich noch einen Feststellring mit dem passenden Gewinde auftreiben. Vielen Dank und liebe Grüße, Christian

  • ... der glückliche Besitzer eines 3D-Druckers grinst Dich in so einem Moment einfach an und frägt Dich "...und wo ist jetzt das Problem?"

    Spaß beiseite. Wenn Du Jemand kennst, der einen 3D-Drucker hat und halbwegs damit umgehen kann, gib' ihm das angehängte Zip-File.

    Falls es nicht passen sollte:

    OpenSCAD-Files, in denen man die Maße anpassen und sich damit dann ein neues STL erzeugen kann, sind dabei.


  • Es gab früher auch einen Compur 2, in verschiedenen Varianten. Einer davon hatte ein 50mm-Gewinde und die passenden Platinen eine Ausriss von 51 oder 52mm, und die gab es auch für die Technika (z.B. für ein Xenotar 100/2.8 oder Symmar 240/5.6). Wenn du einen passenden Konterring oder Flansch hast, könnte das eine Lösung sein.

  • Oh wow, vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten! 😃


    Danke ekech für das File! Das ist wirklich großartig & sehr nett von dir! Ich hab einen Freund, der einen resindrucker hat...ich glaub das ist das Zeug, dass er nur am Balkon verwendet, damit es ihn nicht vergiftet. Ich werde mal mit ihm reden.


    Schönes Wochenende!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!