• Der grosse Vorteil der Linhof Kassetten mit der Andruckplatte
    ist das sie auch mit dickeren Aufnahmematerialien (Fotopapier, Glas- und Aluplatten) funktionieren.
    Der Nachteil liegt aber in der Dicke der Kassetten, mit der nicht alle Rückteile klar kommen.
    Ich habe extra bei einem ein alten 5x7 Sinar Rückteil einen neuen Abhebehebel eingebaut der mehr
    Raum zum Einschieben der dicken Kasseten bietet.

    Genau so einen Umbau habe ich auch an meiner Rittreck vorgenommen.

  • Ich habe bei den linhof Kassetten bei Film immer Probleme.

    Ich kenne diese Probleme auch. Zum einen kommt man nicht umhin, die Filme quasi schichtseitig vorsichtig zu berühren, denn beim Einschieben reicht das Greifen der Ränder nicht aus - weshalb ich immer einhändig oder beidhändig Antistatik-Handschuhe trage, zum anderen tritt ja das Problem auf, dass der Film sich wölbt und zum Teil in Führung des Schiebers rutscht. Es ist frickelig und man muss ein Gefühl dafür entwickeln. Irgendwann flutscht es aber. Wichtig ist, dass man vorab die "Kanäle" in die der Film geschoben wird, auf Hindernisse, Staub o. Ä. prüft.

  • Ich habe bei den linhof Kassetten bei Film immer Probleme.

    Mit der einen Hand muss man die Andruckplatte herunterdrücken und mit der anderen den Film einschieben.

    Gibt bei mir immer Probleme.

    Wie macht ihr das?

    Grüsse

    Genau wie Du. - Was mich aber auch stört, ist die Dicke der Kassetten, und dass meine keinen Sicherungsstift gegen unbeabsichtigtes Herausziehen des Schiebers haben. - Den Auswerfhebel finde ich jedoch extrem praktisch, und auch die fantastische Planlage und Auflagenmaßtreue, die sich darin äußert, das die Bilder einfach schärfer sind, überzeugen.

  • Was das einlegen/schieben des zu belichtenen Materials gibt es doch eigentlich keine Probleme.
    Ich habe es grad mal mit 5 verschiedenen Kasseten nochmal durchgetester um keinen Blödsinn zu schreiben.
    Test Kasseten waren 5 verschiedene alte 13x18 Linhof Kasseten mit Andruckplatte und Auswerfer.
    Als Testmaterial diente ein 13x18 Print.

    Mein Vorgehn wie immer.
    -Schieber fast ganz rausziehen
    -Mit der linken Hand die Kassette halten und mit dem Daumen die Andruckplatte runter drücken
    -Mit der rechten Hand den Print einschieben.
    -Schieber zuschieben, fertig und kein Problem.

    Gegen unbeabsichtigtes Herausziehen des Schiebers habe ich für alle Kassetten eine ganz pragmatische Lösung.
    Ich habe für jede Kassette, egal ob Linhof oder werweisswas, aus dem flachen Gummibänderrn aus dem Textilbedarf
    (ja die Unterbuchsengummis, einen Gummi der die Kassette simpel zu hält. Gummi längs-->Film in der Kassette,
    --> Gummi quer Kassette leer.
    Kleiner Tipp die Enden verkleben und nicht knoten. So gibts auch keine Gnubbel die auf den Schieber drücken kann.


  • Ja, so mach ich das auch.. im Dunklen isses halt manchmal doch ein Gefummel die korrekten Film-Einschubschlitze zu ertasten.

    ..sonst ligt er in der oberen Ebene und ist nicht mehr plan. :-x

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!