(VERKAUFT) Rollei 35 T, frisch gewartet, umgerüstet auf aktuelle Batterie

  • Das ist hier zwar das Gegenteil von Großformat, aber da wir erst kürzlich einen Thread zur Rollei 35 hatten, erlaube ich mir mal, meine Minikamera hier anzubieten. Vielleicht ist ja jemand auf den Geschmack gekommen ;)


    Meine Rollei 35 T (Baujahr 1976-80) befindet sich in sehr gutem, sehr sauberem Zustand mit minimalen Gebrauchsspuren (siehe Fotos), wurde im vergangenen Januar in einer für Rollei spezialisierten Fachwerkstatt überholt. Dabei wurde der Belichtungsmesser repariert, neu justiert und auf den aktuellen Batterietyp LR9/625 umgerüstet. Der Verschluss wurde überholt und alles geprüft und justiert (Rechnungskopie lege ich bei). Alles funktioniert bestens und Garantie auf die geleisteten Arbeiten ist auch noch drauf bis Januar 2022. Ich habe in den letzten Tagen noch 3 Filme damit belichtet. Das 1:3,5/40mm Tessar liefert knackscharfe Bilder.

    Natürlich bekommt man eine funktionsfähige 35 T in der Bucht auch schon billiger, wenngleich auch kaum in diesem Zustand und frisch gewartet. Was die meisten Anbieter allerdings verschweigen, ist die Tatsache, dass es die benötigte Quecksilber-Batterie nicht mehr gibt. So kann man Exemplare, die nicht umgerüstet sind, nur ersatzweise mit Zink-Luft-Knopfzellen betreiben, die nur ca. 4 Wochen lang die Ladung halten. Nicht so ganz praktisch bei einer Kamera, bei der man erst den Film rausnehmen muss, um an die Batterie zu kommen. Bei meinem Exemplar ist das durch die Umrüstung auf die o.g., überall im Handel erhältliche 1,5 V Batterie kein Thema.


    Meine Rollei 35 T kommt mit Handschlaufe, Originaltasche, Original-Objektivdeckel und eingelegter Batterie. Die besagte Rechnungskopie und eine Bedienungsanleitung aus dem Internet lege ich ausgedruckt bei. Exklusiv für Mitglieder des Großformatforums lege ich außerdem einen brandneuen 24er Heliopan Gelbfilter und eine gebrauchte, aber intakte 24er Gummisonnenblende dazu. Für alles zusammen möchte ich 300 € inklusive versicherter DHL-Versand (innerdeutsch, Ausland bitte anfragen). Ich denke, das ist ein fairer Preis.


    Das ist ein Privatverkauf ohne Gewährleistung/Garantie/Ausweis von Mwst.

    Interessenten bitte PN










  • Hallo, die kurze Haltbarkeit der Zink - Luft- Batterien kann ich nicht nachvollziehen. In meinem Lunasix sind seit 14 Monaten diese, ohne dass ein merkliche Spannungsverlust aufgetreten ist. Gestern noch getestet, Zeiger mittig im roten Feld.

    Auch bei der Yashica Mat 124 schon seit vor - Corona drin und zeigt noch plausible Werte an. Die Rollei 35 hat keinen Ausschalter, nur in der schwarzen Tasche fließt annähernd kein Strom. Wenn die Kamera offen in der Vitrine steht hält auch die beste Batterie nicht lange ...

  • Soweit ich weiss, ist dieser An- und Verkaufsbereich gemäß den Regeln des Forums kein Diskussionsbereich.


    Da du aber jetzt vorgelegt hast, muss ich jetzt wohl dazu Stellung nehmen: Was du an Batterien in deiner Yashica und dem Lunasix hast, weiss ich nicht. Vielleicht sind ja noch alte Quecksilber-Batterien drin ;) (In meinem Lunasix steckt jedenfalls ein 9V-Block).


    Dass Zink-Luft-Batterien ab dem Moment des Auspackens Luft ziehen und dann kontinuierlich Ladung abgeben, ob welche vom Gerät abgefragt wird oder nicht, ist aber glaube ich landläufig bekannt. Das ist wie bei Hörgerätebatterien. Dass die Rollei keinen Ausschalter hat, hast du richtig erwähnt. Der Stromverbrauch ist sehr gering, in der Tasche noch geringer, potenziert sich aber möglicherweise mit dem einer Zink-Luft-Batterie. Jedenfalls hält so eine Batterie in der Rollei kaum länger als ein paar Wochen. Jeder, der sich wie ich noch daran erinnert, wird bestätigen können, dass es dieses Problem mit den Quecksilber-Originalen nicht gab.


    Wie lange jetzt die neue Alkali-Mangan-Batterie reichen wird, weiss ich noch nicht. Der Umbau war ja erst im Januar. Jedenfalls ist das seither schon die 4-5fache Lebensdauer der vorher verwendeten Zink-Luft-Dinger.

  • Im Lunasix 3 sind 2x Wein Cell MRB 625, habe diese Batterien oft auch im Laden verkauft, keine Klagen bzgl. Lebensdauer. Das Batteriefach der Rollei ist sehr dicht, ev. kommt der Spannungsabfall durch Luftmangel? Die Deckel der Yashica und vom Lunasix haben Löcher....

  • Um die 1,55 V Knopfzellen von Varta in einer Rollei 35T nutzen zu können (z.B. PX625U), muss man sie runterregeln auf 1,35V. Den Spannungsabfall in Durchlassrichtung erreicht man mit einer Schottky-Diode, die eine gewisse Menge Strom verbraucht, um den Rest dann durchzulassen.


    Einen Adapter herzustellen, in den man eine solche Diode unkompliziert einsetzen kann, wäre sicher eine dankbare Aufgabe für die 3D-Drucker hier im Forum. Gossen verlangt da richtig Geld dafür, und die Weincell-Dinger sind nicht gerade der Hit.


    Passend wäre eine Diode mitgeringem Spannungsverlust, z.B. pdf.datasheetcatalog.com/datasheet/bytes/1N5817.pdf, https://www.conrad.de/de/p/pan…20-v-einzeln-1304858.html, wobei das SMD-Bauteil ja noch kompakter wäre, und mit 15 Eurocent noch günstiger:https://www.conrad.de/de/p/inf…zeln-tape-cut-152958.html


    Noch definitver wäre es, die Kamera aufzuschrauben, den Batteriedraht zu durchschneiden und die Schottkydiode in Fließrichtung zwischen die beiden abisolierten Enden des Batteriedrahtes einzulöten. Dann braucht man keinen Adapter mehr. Das habe ich mit zwei Lunasixen 3S gemacht, den schwarzen, sowie mit zwei Pentax Spotmetern, die noch mit Quecksilberzellen und 9V-Batterie liefen. Das steigert den Weiterverkaufswert solcher Geräte, denn Schottkydioden kosten nur wenig Geld. So ein Lunasix 3S, den man wegen der alten Batterien auf 10 Euro runtermäkeln konnte und der nach einer solchen Behandlung wieder akkurat anzeigt: das ist schon eine tolle Sache.

  • Um die 1,55 V Knopfzellen von Varta in einer Rollei 35T nutzen zu können (z.B. PX625U), muss man sie runterregeln auf 1,35V. Den Spannungsabfall in Durchlassrichtung erreicht man mit einer Schottky-Diode, die eine gewisse Menge Strom verbraucht, um den Rest dann durchzulassen.

    Ich weiss nicht, wie Werner Bruer (classic-fototechnik.de) das realisiert (in der Rechnung steht "Justage für 1,5V/LR9 Batt."). Als jahrzehntelanger Service-Feinmechaniker bei Voigtländer, bei Rollei und Serviceleiter bei Francke&Heidecke wird er aber wissen, wie das geht. Und ich kann bestätigen, dass es funktioniert.

  • Ich weiss nicht, wie Werner Bruer (classic-fototechnik.de) das realisiert (in der Rechnung steht "Justage für 1,5V/LR9 Batt."). Als jahrzehntelanger Service-Feinmechaniker bei Voigtländer, bei Rollei und Serviceleiter bei Francke&Heidecke wird er aber wissen, wie das geht. Und ich kann bestätigen, dass es funktioniert.

    IDie Rollei 35 lässt sich abgleichen, das hat Herr Bruer mit meiner auch gemacht..

  • bonnescape.de

    Changed the title of the thread from “Rollei 35 T, frisch gewartet, umgerüstet auf aktuelle Batterie” to “(VERKAUFT) Rollei 35 T, frisch gewartet, umgerüstet auf aktuelle Batterie”.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!