als das Wünschen noch geholfen hat, Rosen nach der Regennacht

  • Chamonix, 150mm Samar, f16

    FomaPan 100, Rodinal 1+50




    und für die mit dem ohne weißen Rand


    insta....


    Getting photographs is not the most important thing. For me it’s the act of photographing. It’s enlightening, therapeutic and satisfying, because the very process forces me to connect with the world…

    (Michael Kenna)

  • martinf5

    Changed the title of the thread from “als das Wünsche noch geholfen hat, Rosen nach der Regennacht” to “als das Wünschen noch geholfen hat, Rosen nach der Regennacht”.
  • Ich bin jetzt nicht so ein Freund von Blumenfotos. Unvergessen seit frühester Jugend ist Omas zugezogener Fenstervorhang mit dem Begonienmotiv, das ich während des verordneten Mittagsschlafs immer anstarren musste. Für mich bis heute der Inbegriff von Langeweile.


    Aber dieses Bild ist toll und wunderschön auf der Bildfläche angerichtet. Mir gefällt der morbide Charme der welkenden Blüten im Kontrast zu den noch intakten Blättern vorn und der Blüte rechts, die sich in der Übergangsphase zwischen Frische und Welken befindet. Die Tonwerte empfinde ich als perfekt. Lediglich das Bokeh oben rechts mit der Dopplung der Konturen gefällt mir nicht so, weil es mich vom Hauptmotiv ablenkt. Ein ähnlicher Unschärfe-Effekt ist mir mal bei meinem 21cm Heliar aufgefallen, während ich das von meinem Pendant, dem 210mm Sironar nicht kenne.


    Um den weißen Rand will ich keine neue Diskussion anstoßen. Er ist und bleibt eine Geschmacksache. Ob gerahmt oder am Monitor, ich jedenfalls mag es bei diesem Bild "mit". Die Präsentationsweise mit weißem Rand oder Passepartout markiert für mich den Unterschied zwischen FineArt-Print einerseits und Poster im rahmenlosen Bilderhalter andererseits.


  • Blümchenbilder und Postkartenmotive sind zwei der Sujets die mir am A.... vorbeigehen,

    allerdings fesselt mich diese Vergänglichkeit und das Dahinwelken der Rosen von Zeit zu zeit und so vibrierte die Motivklingel heute Morgen recht heftig als ich auf dem Balkon die Temperatur prüfte.

    ich denke mit zunehmendem Alter verändert sich so einiges und mir wird das Vergehen immer bewußter.

    Ja, früher war man unkaputbar....


    hier als Vergleich noch das bunte Bild, als Doku sozusagen


    Zum Glück haben wir da so einige ums Haus rumstehen,

    eine sogar aus Cornwall mitgebracht.

    insta....


    Getting photographs is not the most important thing. For me it’s the act of photographing. It’s enlightening, therapeutic and satisfying, because the very process forces me to connect with the world…

    (Michael Kenna)

  • Ihr kõnnt mich lynchen oder ans Kreuz nageln was euch lieber ist. Aber das zweite Bild (ich nenne es mal so) ist von der optischen Wirkung und Råumlichkeit um Galaxien besser als das erste. Zumindest musste man in der Version keine Briefmarke an der Wand als Poster betrachten.

    Tolles Bild!

  • Chamonix, 150mm Samar, f16

    FomaPan 100, Rodinal 1+50

    Da hast Du wirklich ein ganz wunderbares Werk geschaffen . . .
    Was den weißen Rahmen angeht, schließe ich mich Klaus Gedanken an.
    Heinz Erhardt sinnierte seinerzeit sehr treffend:
    " Wie schnell doch das Interesse an Bildern erlahmt, sind sie, wie entrahmt . . . " ;)

    So ein Motiv in (vielleicht) 8x10 auf 30x40cm vergrößert,
    würde ich mir auch gern an die Wand hängen wollen!

    Die zwei schönsten Geräusche der Welt sind: Ein Verschluss der sich öffnet und wieder schließt.

    Edited once, last by der-photofreund ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!