Warnung vor möglicher RADON Strahlung im Keller !

  • Nun will ich hier niemand verunsichern, dennoch halte ich es für wichtig, Euch vor folgendem Sachverhalt zu warnen:

    Radon in Gebäuden

    • Wie hoch die Konzentration von Radon in einem Gebäude ist, hängt unter anderem davon ab,
      • wieviel Radon im Baugrund entsteht,
      • wie durchlässig der Baugrund für den Transport von Radon ist,
      • wie das Gebäude gebaut ist und
      • wie die Räume gelüftet werden.
    • Im Jahresmittel weisen Aufenthaltsräume in Deutschland eine Radon-Konzentration von durchschnittlich rund 50 Becquerel pro Kubikmeter auf.
    • Nur Messungen können sicher klären, welche Radon-Konzentrationen in den Aufenthaltsräumen eines Gebäudes tatsächlich vorkommen.

    Aus dem Baugrund gelangt Radon ins Freie und auch in Gebäude. Dadurch kommt Radon in allen Innenräumen vor.
    Alte Gebäude sind häufiger betroffen als neue Gebäude, Gebäude mit Keller häufiger als ohne Kellergeschoss.

    Ein signifikanter Anteil der Lungenkrebs-Erkrankungen in der Bevölkerung in Deutschland wird auf die Belastung mit Radon und seinen Zerfallsprodukten in Gebäuden zurückgeführt.

    Quelle: https://www.bfs.de/DE/themen/ion/…n/gebauede.html

    Vor ca. 1,5 Jahren war ein recht interessanter Bericht im Spiegel über Radon Belastungen in Kellern, vornehmlich

    in Häusern älter Bausubstanz. Mich interessierte dies besonders weil ich selbst in solch einem solchen Haus wohne

    und zudem mein Photolabor gerade „so richtig“ eingerichtet hatte.

    Daraufhin bestellte ich mir ein Testset, bestehend aus 2 Detektorendosen (die aussehen wie Ameisenköderdosen)

    und stellte eine im Photolabor im Keller, die andere in der Küche auf. Das Ergebnis veranlasste mich dazu

    mein Photolabor aus dem Keller auszubauen. Der Keller wies eine deutlich erhöhte Stahlenbelastung

    auf. Die Stahlenbelastung erwies sich, zumindest bei mir, als gesundheitsgefährdend. Auf entsprechenden Karten
    ist eine deutliche Süd-Ost Belastung in Deutschland zu erkennen. Nach meinen Recherchen ist es nicht nur von der Bausubstanz,
    sondern auf von der Bauweise abhängig ob und wie hoch die mögliche Belastung sein könnte.So kann es passieren,
    daß beim Nachbar überhaupt nicht meßbar ist. Ein Radon sicherer Umbau könnte bedenklich ins Geld gehen.
    Da kann mit einer neuen Bodenplatte vermutlich nicht viel erreichen.

    Mein Tipp:

    Wer sein Photolabor in einem Haus älterem Datums und in einem Keller betreibt, sollte sich

    vielleicht mal sachkundig machen, ob seine Räume von erhöhter Radonstahlung betroffen ist.

    Die zwei schönsten Geräusche der Welt sind: Ein Verschluss der sich öffnet und wieder schließt.

  • Dann solltest du zusätzlich zu Radon, damit man auf der sicherer Seite steht, auch die Nukleare Strahlung der Erde selbst (je näher zum Erdken desto brachialer) und der Kosmischer (je höher zum Unendlichen mit jedem Meter Nähe auch brachialler), im Auge behalten.

  • ja ist doch wahr. Man muss sich drei mal heute überlegen bevor man ein Schritt in Häuschen macht wenn das Fenster nicht komplett offen ist, von wem man befallen wird, von dem Frost im Winter, von dem Schimmel, packen einen die Satelit Gase oder lauert da auf dich der Covid ab 2019.

  • der photofreund hat recht:

    mit dem thema sollte man nicht spaßen. im erzgebirge (wo die russen sich das yellowcake für ihre atombomben von quasi zwangsarbeitern aus dem fels haben brechen lassen) läuft da seit jahrzenhten eine langzeituntersuchung. usa, frankreich usw, dito. da sind im laufe der letzten hundert jahre tausende am lungenkrebs verreckt. gibt sogar einen speziellen deutschen namen für die krankheit, fällt mir aber grad nicht ein.

    betroffen ist in deutschland grob gesagt alles, was einen gebirgigen untergrund hat.

    wobei wohl nicht das radon selbst das problem ist, sondern irgendwelche abbauprodukte. is ja letztlich auch wurscht. fakt ist: wenn möglich, besser auf die aufnahme des gases verzichten. bei leuten die rauchen, hat das ganze dann sogar eine potenziernde wirkung.

    ich stehe nämlich vor dem selben problem: da, wo demnächst mein neues labor rein soll (keller in doppelhaushälfte) habe ich aus "spaß" mal gemessen (man kann sich die geräte für ein paar wochen ausleihen, kostet ca. einen hunderter). ergebnis: der empfohlene grenzwert ist im schnitt einer 4wochenmessung um das fast neunfache überschritten. der gültige grenzwert um das dreifache.

    (erklärung empfohlener/gültiger grenzwert: bei der erarbeitung der gesetzlichen empfehlungen für neubauten und sanierungen hat man nach jahrelangen testmesungen in ganz deutschland festgestellt, das bei vorgabe des wissenschaftlich empfohlenen grenzwertes (100) die kosten für neu- und umbauten quasi astronomisch wären. für ganz deutschland würde das in die billionen gehen. also hat man den gesetzlich gültigen grenzwert auf 300 gesetzt. neubauten in bestimmten regionen deutschlands müssen mittlerweile beim bau der weißen wanne das radonproblem berücksichtigen).

    alternative zum umgang mit radon: einfach maximal sinn- und atemlos rumlabern. verhindert neben der schädlichen radonaufnahme auch die sauerstoffversorgung des zerebralgehäuses. denn O2 ist bekanntlich maximal gewebeschädigend! (stichwort "freie radikale", der zweitgrößten bedrohung des "volkskörpers" nach den berühmten "versteckten fetten")

    dislikes? wenn es dir in deiner kleinen welt weiterhilft...
    likes? lieber nicht. unnötig.

  • Radon ist ein Gas -- Lüften hilft!

    Soso, 50 Becquerel, das sind ganze 50 Zerfälle pro Sekunde, im Flieger zum Ballermann erwischt Du mehr Strahlung.

    jein, lüften hilft nur bedingt. 1. wird das problematisch mit der konstanz der labortemperatur und 2. ist das lüften gerade bei keller-laboren nicht ganz einfach. gibt ja nicht immer fenster. 3. ist radon schwerer als luft. deswegen gibts zum beispiel bei radonsanierungen in bestandsbauten manchmal als problemlöser sogenannte "radonbrunnen" im boden. einfach gesagt: ein loch. aus dem wird das gas dann abgesaugt. damit handelst du dir aber eventuell ein neues problem ein, wenn die bodenplatte nicht die dickste ist (stichwort grundwasser). 4. funktioniert das auch nur dann richtig gut, wenn sich im keller möglichst selten jemand aufhält und keine verwirbelungen verursacht.

    dislikes? wenn es dir in deiner kleinen welt weiterhilft...
    likes? lieber nicht. unnötig.

  • Ich bin zu alt für diesen Scheiß :mrgreen:

    wenn du über 60 bist: könnte sein. der lungenkrebs ist wohl eher die schildkröte unter den karzinomen. (ausgehend von der erst-exposition). da stirbst du mit größerer wahrscheinlichkeit schneller am prostata-dingens.

    dislikes? wenn es dir in deiner kleinen welt weiterhilft...
    likes? lieber nicht. unnötig.

  • [...] 3. ist radon schwerer als luft. deswegen gibts zum beispiel bei ...

    4. funktioniert das auch nur dann richtig gut, wenn sich im keller möglichst selten jemand aufhält und keine verwirbelungen verursacht.

    Pruuuuuust!!! Du solltest Dich mal mit Gaskinetik beschäftigen, die Stoßzahl bei Raumtemperatur beträgt "... Z = 7·109 1/s, d.h. innerhalb von einer Sekunde wird ein einziges Stickstoffteilchen im Mittel mit 7 Milliarden Teilchen kollidieren!" und da soll sich das Gas unten sammeln???? Du findest das und die Grundlagen schön in dem Artikel beschrieben.

    Also, Schluß mit dem Blödsinn!

  • wenn du über 60 bist: könnte sein. der lungenkrebs ist wohl eher die schildkröte unter den karzinomen. (ausgehend von der erst-exposition). da stirbst du mit größerer wahrscheinlichkeit schneller am prostata-dingens.

    Aha. Schon mal was von den Reparaturmechanismen gehört, die der Zelle erlauben, Schäden an der DNA zu reparieren? Guxtu mal hier.

  • Pruuuuuust!!! Du solltest Dich mal mit Gaskinetik beschäftigen, die Stoßzahl bei Raumtemperatur beträgt "... Z = 7·109 1/s, d.h. innerhalb von einer Sekunde wird ein einziges Stickstoffteilchen im Mittel mit 7 Milliarden Teilchen kollidieren!" und da soll sich das Gas unten sammeln???? Du findest das und die Grundlagen schön in dem Artikel beschrieben.

    Also, Schluß mit dem Blödsinn!

    schick deine formeln doch nicht mir, andreas: ich habe mir die bautechnischen umsetzungen doch nicht ausgedacht. ich kann nur das wiedergeben, was ich mir diverse sachverständige und ingenieure gesagt haben.

    dislikes? wenn es dir in deiner kleinen welt weiterhilft...
    likes? lieber nicht. unnötig.

  • schick deine formeln doch nicht mir, andreas: ich habe mir die bautechnischen umsetzungen doch nicht ausgedacht. ich kann nur das wiedergeben, was ich mir diverse sachverständige und ingenieure gesagt haben.

    Ja, die verdienen an (nicht nur) Deiner Ahnungslosigkeit und Gutgläubigkeit, beim Impfen läuft das jetzt sogar weltweit und die Pharmaindustrie kommt aus dem Schampus-Saufen und Cohiba-Rauchen nicht mehr raus. Geh, lüfte mal Deinen Keller, der Schimmel, der da wächst, ist im Zweifel gesundheitsschädlicher.

  • External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    [Woman:] "I'd like to be home with my monkey and my dog."

    ...

  • Ja, die verdienen an (nicht nur) Deiner Ahnungslosigkeit und Gutgläubigkeit, beim Impfen läuft das jetzt sogar weltweit und die Pharmaindustrie kommt aus dem Schampus-Saufen und Cohiba-Rauchen nicht mehr raus. Geh, lüfte mal Deinen Keller, der Schimmel, der da wächst, ist im Zweifel gesundheitsschädlicher.

    verstehe, verstehe. danke für diese nachgereichten erläuterungen. so lässt sich das von dir geschriebene doch gleich viel besser einordnen.

    blöd ist nur: die vielen tausende von bergleuten, die weltweit alle völlig grundlos an einem eingebildeten lungenkrebs aufgrund jahrelanger radon-exposition gestorben sind macht jetzt natürlich trotzdem keiner mehr lebendig. sachichmaso.

    hättest du trotzdem verständnis dafür, wenn mich mehrere anerkannte experten, diverse, weltweit erstellte wissenschaftliche gutachten und die augenzeugenberichte von familienangehörigen verstorbener wismut-kumpel mehr überzeugen als die worte einer anonymen internetbekanntschaft? ich kann einfach nicht anders, schlafschaf das ich nun mal bin. da steht mir zu häufig meine blöde vernunft im wege.

    dislikes? wenn es dir in deiner kleinen welt weiterhilft...
    likes? lieber nicht. unnötig.

  • Geh, lüfte mal Deinen Keller...

    lüften? warum? radon ist doch ungefährlich, hast du doch gerade geschrieben.

    schimmel gibts keinen, seit fast einem jahr steht da ein remko etf 320 und hält konstant 45 prozent relative luftfeuchte.

    dislikes? wenn es dir in deiner kleinen welt weiterhilft...
    likes? lieber nicht. unnötig.

  • Hi, Renros,

    also, Dein Keller ist kein Bergwerk. Die verwendeten Baustoffe enthalten Stoffe, die Radon abgeben, eben auf einem kleinen, mit Lüften beherrschbaren Level. Im Wismut-Bergwerk (Wismut ist vergesellschaftet mit Uran, Plutonium u.ä.) sieht das etwas anders aus, im Übrigen geht ein Bergman nicht nur 2-3 Mal die Woche für ein paar Stunden ins Bergwerk, sondern arbeitet 30--40 Jahre dort bei einem deutlich höheren Radon-Level. Das kannst Du beim besten Willen nicht vergleichen. Außerdem gehören Wismutverbindungen (Aufnahme als Staub zB) auch nicht in unseren Körper, auch nicht ratierlich über 30 Jahre. Ich erinnere an die Erkenntnis von Paracelsus,Die Menge macht ein Ding zum Gift.

    Kaffee ist nur schädlich, wenn Ihnen ein ganzer Sack aus dem fünften Stock auf den Kopf fällt. -- Albert Darboven

    Der Tip zum Lüften kam ja wegen des Schimmels, ich konnte ja nicht wissen, daß Du einen Entfeuchter hast. Im Übrigen sorgt Lüften dafür, daß Du Deine 50 Bq absenkst und sich nichts ansammelt (Bergwerk).

    VG Andreas

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!