Linhof Super Technika III 13x18

  • Ich möchte meinen Fuhrpark verkleinern und mich von meiner 13x18 Super Technika trennen. Die Kamera ist aus dem Jahr 1956 und nach meinem Dafürhalten in einem recht guten, gebrauchten Zustand. Alle Funktionen sind gegeben der Laufboden ist nicht wackelig oder verzogen und die Einstellungen laufen gut. Der Balgen ist lichtdicht und nicht rissig oder geflickt. Der Messsucher zeigt korrekt an, auch wenn die Steuerkurve in der Kamera leider nicht die passende Seriennummer des Objektivs trägt. Das Rückteil nimmt bereits die modernen internationalen Doppel-Kassetten auf. Die Mattscheibe hat keinerlei Einteilungen und ist recht grob und etwas verschmutzt. Das Leder am Lichtschacht ist in einem guten Zustand (nicht bröselig).


    Das 210er Symmar müsste aus dem Jahr 1960 stammen. Es sitzt in einem Compur Verschluss mit Linhof Gehäuse auf einer passenden Platine. Die Gläser sind in einem sehr guten Zustand, lediglich ein wenig „Schneideritis“ ist wie üblich zu sehen. Der Verschluss funktioniert auf allen Zeiten sehr gut.


    Das 6.8/90er Angulon (laut Seriennummer von 1956) mit einem Weitwinkel-Einstellgerät. Die Gläser sind in einem sehr guten Zustand, auch der Verschluss läuft auf allen Zeiten. Das Objektiv wird evtl. zusammen mit der Kamera ausgeliefert worden sein. Das verwundert etwas, da das 90er Angulon vom Bildkreis nur bis 9x12 empfohlen wird. Der Bildkreis wird das große Format vermutlich nicht komplett füllen, oder zumindest nur mit Abstrichen am Rand (ich habe es tatsächlich nie an der Kamera benutzt). Das Weitwinkeleinstellgerät macht jedoch den Eindruck, als ob es schon immer auf der großen Platine gesessen hätte. So gesehen möchte ich das Set gerne zusammen lassen. Zumal die Option besteht die Kamera auf 4x5" zu reduzieren (s.u.).


    Preis für die Kamera mit den beiden Objektiven: 1150 Euro incl. versichertem Versand innerhalb Deutschlands. Gerne natürlich Besichtigung und Abholung in Oldenburg.


    Weiteres mögliches Zubehör:

    - Ein komplettes 4x5“ Technika Rückteil mit Drehrahmen, Mattscheibe und Lichtschacht in passender schwarzer Belederung. Leider fehlt mir der Reduzieradapter für die Kamera, der taucht aber immer wieder in den gängigen Verkaufsplattformen auf. Preis für das Rückteil: 250 Euro

    - Ein Adapter zur Nutzung der kleinen Objektivplatinen der 4x5“ Technika - die sind recht selten zu finden. Preis: 100 Euro

    - Ein-oder zwei Planfilmkassetten könnte ich auch noch beigeben

  • …ich muss eine Sache leider korrigieren: Der Messsucher passt zur Skala am Laufboden und die Steuerkurve trägt auch die Seriennummer der Kamera. Leider passt das alles aber nicht zur Optik (ähnliches hatten wir hier eben als Thema im Forum), da ist ein Versatz von ca. 10mm nach vorne nötig. Mir ist das nicht aufgefallen, weil ich den Messsucher nie benutze. Den Preis habe ich mal angepasst.


    Ich hatte die Kamera tatsächlich fast nie in Gebrauch, hier liegt noch eine Linhof Standard 13x18, die reicht mir eigentlich.


    Dann noch der Hinweis, dass das 90er wohl tatsächlich alles ausleuchtet und auch noch geringe Verstellreserven drin sind. Das zumindest lässt das Mattscheibenbild vermuten. Ich werde mal Tests mit Film dazu machen.

  • Versuche auch mal, das Einstellgerät möglichst wenig auszufahren, bei meinem 65er an der T 3 9x12 ist tatsächlich der hintere runde Ausschnitt im Einstellgerät der Faktor, der den Bildkreis noch etwas begrenzt. Wunder kann man nicht erwarten bzgl. der Randschärfe, ist halt bis zum äußersten ausgereizt.

  • Ok, das Bild ist jetzt leider suboptimal, musste schnell gehen und ist zudem nur vom Leuchtkasten abfotografiert. (Fomapan 100 @50 in Rodinal 1:100). Aufnahme ist bei Blende 22 mit 1/2 sec gemacht. Leider gab es hier auch noch Lichteinfall am Rand oben links, das muss von der Kassette bzw. von meinem Handling kommen. Ich habe noch ein zweites Foto mit Gelbfilter, da ist kein Lichteinfall (dafür aber ist der Filter im Bild, der war etwas zu dick).


    Ich habe mehr als 10mm nach oben geshiftet, man sieht am Baum links dass der nicht mehr scharf ist. Aber auch unten sind Unschärfen in den äußersten Ecken zu sehen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!