Temporäre Dunkelkammer Verdunkelung

  • Hallo und ein gutes Neues.

    Zum Frühjahr wird dieser Raum (Wasseranschluss ist schon in der Mache)
    mein neues Foto-Refugium.
    Nun suche ich nach Möglichkeiten zu zeitweisen Verdunkelung,
    damit ich endlich wieder in den Genus eines Vergrösserers zu Hause kommen kann.
    Neben Laborarbeiten steht dort auch Tabletop usw an.
    Mein erster Gedanke sind 2x Molton Vorhänge in schwer.
    Einmal von li une einmal vom re über die gesamte Länge.
    Aber da gibt es sicher auch andere Möglichkeiten.


    Bitte keine Kommentare über Blümchen!!!


    Wasser kommt an die Wand gegenüber der Fenster (Breite 2,7m).
    Über alle Tips und Vorschläge bin ich dankbar.
    Während der restlichen Renovierung der Wohnung ,möchte ich schon
    mal etwas für diesen Raum planen und nichts dem Zufall.

    Danke

  • Bei DER Aussicht würde ich mir die gesamte Scheibe mit Rubylith-Folie zukleben. Dann kannst Du weiterhin rausgucken.

    Gibt tagsüber gleich auch 'ne fantastische Raumausleuchtung.

    Wenn's Dir zu hell ist, reicht auch ein zusätzlicher ganz normaler Vorhang. Der muß ja nicht mehr absolut lichtdicht abschließen.

    Das gilt alles natürlich nur, wenn Du keine Farbverarbeitung betreibst.


    Ist übrigens ernst gemeint. Das werde ich in meinem (immer noch zu bauenden) Laborraum ebenso machen.

    Diese (Klebe-)Folie gibt es in Rollen zu 1,22m Breite und (fast) unendlicher Länge in 75μ und 125μ Stärke.

  • Zukleben fällt schon mal wegen Fassade aus, ausser dem möchte ich in dem
    Raum wie gesagt auch noch fotografieren und bastel. Da mag ich Tageslicht
    schon sehr gern. Eine Blick auf die Förde zu werfen finde ich auch ganz nett.
    Darum schrieb ich auch "zeitweiser Verdunkelung".

  • Ich habe vor meinen Studio-Fenstern und Türen schwarze lichtdichte Rollos aus dem Baumarkt. Die gibt es im Fachhandel auch mit Motor und Führungsschienen. Das ist dann eine Investition, die sich in Komfort auszahlt.

    robert auer

    Grüße aus Schwerin, der romantischen Sieben-Seen-Stadt in Ostsee-Nähe
    (=> nur ~30km zur German Riviera <3 )

  • @Lutz
    Da hast du mir ja nen Floh ins Ohr gesetzt.
    Im Entwickler panschen und ausm Fenster schaun!
    Wie fett ist das denn! Da gibt es noch Denkbedarf.

    @Robert
    Bei Eigentumswohnungen darf man draussen Nix anschrauben, da darf man
    noch nicht mal die Fenster allein tauschen.

  • Diese Folie (Ulano) war ein tägliches Verbraucher Material jedes Lithografen. Ist aber nicht selbstklebend und bestecht aus zwei Schichten.


    Wenn du den Raum als Labor nützen möchtest wird an einer kompletten Verdunklung kein Weg vorbeiführen.

  • Ist aber nicht selbstklebend...



    Die genaue Wellenlänge habe ich jetzt nicht auf dem Schirm, aber es ist genau das Rot, das man bei SW-Papierverarbeitung benötigt.

    Zum Beispiel ist es perfekt geeignet, um aus dem "unsauberen" Rot einer üblichen roten LED-Beleuchtung (ob Strip oder einzelne Birne) die Nebenspektren herauszufiltern.

    Also einfach ein LED-Rotlicht nochmal durch die Folie schicken, und alles wird gut... ;)

  • Ich habe hier solch super schweren Kram


    Dick und schwer sein kann er ganz gut :mrgreen:

    Ich hätte es auch nicht geglaubt, habe aber zum Glück getestet - nach kurzer Augengewöhnung ans Dunkel hatte ich den Eindruck, ne Zeitung durch den Molton lesen zu können.

    Zumindest die Bewegungen meiner Hände waren deutlich sichtbar, und die vielen kleinen Lichtpünktlein waren regelrecht niedlich.


    Ob es Qualitätsunterschiede von versch. Herstellern gibt, weiß ich nicht, also probiers ruhig mal aus.

  • Selbs bei der gelegentlichen Nutzung. Bei dem Roten Licht (Ulano Folie) wirst du keine Kassette mit dem Film laden/entladen können. Auch als Duka Beleuchtung wird Licht viel zu stark sein. Ich benutze diese Folien als Rot Filter an den alten TFT Monitoren, aber selbst bei dieser Intensität verschleiert das Foma Papier total.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!