Temporäre Dunkelkammer Verdunkelung

  • Es geht mich ja eigentlich nichts an, aber neugierig bin ich doch warum ausgerechnet das "Wohnzimmer" der Wohnung zum temporären Labor umgerüstet werden soll?

    Mein Labor war stationär im Heizkeller mit Dauerlüftungsmöglichkeit (trotz Verdunklung).

    Meine Frau würde mir bei einer solchen Planung was pfeifen! ;)

    robert auer

    Grüße aus Schwerin, der romantischen Sieben-Seen-Stadt in Ostsee-Nähe
    (=> nur ~30km zur German Riviera <3 )

  • Wenn es Deine Wohnung ist, hätte ich folgenden Vorschlag:

    Montiere Eisenbänder an die Fenster, ganz drum herum. Mit doppelseitigen dickem Klebeband oder Heißklebepistole. Das kriegst Du wieder ab.

    Darauf kannst Du per Magnetstreifen oder -scheiben ganz unkompliziert dicken Filz festmachen, den Du jederzeit abnehmen kannst.

    Ich würde dann schauen, wo ggf noch Licht reinkommt. Sehr wahrscheinlich an allen.Seiten. Deswegen würde ich hier noch einen umlaufenden Rahmen aus einem etwa 2cm breiten dicken Filzband herumführen, auf.dem der Fensterfilz aufliegen kann. Auch den kann man mit Heißkleber festmachen und ggf. wieder ablösen, sofern der Fensterrahmen aus unlackiertem Kunststoff ist.

    Die Idee, ein Zimmer in der Wohnung dem Handwerk zu widmen, finde ich sinnvoll. Wohnzimmer sind sowas von unnötig, wenn nur die Küche groß genug ist ...

  • So sehe ich das fast auch.
    Schlafzimmer ist zum Schlafen und dafür ist dieser Raum zu schade.
    Das Wohnzimmer, meine privat Galerie und Musikzimmer, gleich gegenüber der Werkstatt/DuKa, beide mit viel Licht.
    Der Rest passt für mich auch.
    Ich denke das ich mit 2 grossfächigen Vorhängen üner die gesamte Fensterwand mit Lichtfalle links, rechts und oben
    klar komme. Unten werde ich Flacheisen auf die überlangem Vorhänge legen. Im fensterlosen Bad nebenan kann ich Kasseten und Dosen unabhängig
    bestücken. Nach der Dunkelphase kann ich dann bei Licht und Luft finischen. Stills werde bei der Fensterfront auch klappen.
    Soweit der Plan. Etwas bekloppt ist man schon!

    es ist Zeit zu gehen

  • Moin Thure,

    ich hatte ach längere Zeit eine temporäre DuKa und kann vieles bestätigen: Je schneller es aufgebaut ist, desto mehr Lust hat man auch zu kurzen Sessions. Ich hatte außen Rolladen vor dem Fenster und habe innen zusätzlich noch eine große Pappe eingeklemmt. Die Rollade hat nur wenig Licht durchgelassen, die Pappe musste nicht 100%ig am Rand abschliessen.

    Inzwischen habe ich eine Kellerduka und das dortige kleine Klappfenster mit (zwei Lagen) schwarzer, selbstklebender Folie dicht gemacht. Da habe ich aber inzwischen ein Lüftungsproblem, ich werde mir einen Lüfter einbauen (lassen).

    Ein paar Gedanken zu den bisher genannten Lösungen:

    1. Rollos. Halte ich für sehr bequem, ss müssen aber absolut dichte Rollos sein, die auch noch entsprechend montiert sein müssen. Ich kenne sowas auch aus professionellen DuKas, da gibt es oft so Seitenführungen mit lichtabschliessenden Borsten. Aber selbst da ist es erstaunlich, was man manchmal so nach einer halben Stunde absolute Dunkelheit (Farbprozess) so noch an Restlicht plötzlich sieht (Gollum-Effekt).

    Die günstigen haushaltsüblichen Rollo-Lösungen sind oft Murks. Entweder ist das Material nicht wirklich lichtdicht, fast immer sind die Seitenführungen und Anschlüsse ein Problem. Hier mal ein Foto unserer Schlafzimmerrollos (dafür reichts):

    Der Stoff ist lichtdicht, aber an allen Seiten leckt es halt raus.

    2. Schaumstoffplatten o.ä. halte ich für eine gute Alternative. Evtl. kann man auch einen Rahmen aus Holz bauen, und da was einklemmen. Auch hier ist der Seitenabschluss natürlich kritisch. Ich würd mal in den Baumarkt fahren und schauen was es so gibt. Die Platten müssen natürlich gelagert werden.

    3. Bei Klett oder Magneten mit Stoff wird es vermutlich etwas fummelig. Der Stoff muss ja recht exakt draufliegen und wird mit zunehmender größe unhandlich. Zudem hat Klett eine nicht geringe Haftwirklung, das sollte schon recht fest verbunden sein. Magnete oder Magnetbänder sind noch unflexibler, da dürfen keine Wellen drin sein. Das auf 2m Länge so zu montieren dass es rundrum gelcihmässig abschliesst stelle ich mir nicht einfach vor.

    Evtl. kann kann ja die Platten und Magnetlösung kombinieren?

    4. Lüftung, ist bei mir ein wirkliches Problem. Ich lasse mir jetzt einen Lüfter einbauen, der eine Wärmetauschfunktion hat

  • Ich habe für mein Fotostudio nur diese Lösung, Soluna Verdunkelungsrollo mit farblich abgestimmter Mechanik schwarz 210x190 cm bei HORNBACH kaufen aber selbst die dunkelt (selbst ohne seitliche Führung/Schienen oder Abdeckungen) schon deutlich besser ab als das gezeigte Beispiel von arothaus ;) Nur im Labor benötigt man doch absolute Dunkelheit, früher war das jedenfalls so!

    Mit meinem ersten Vorschlag dachte ich daher eher an Vollverdunklungsrollos mit Seitenschienen wie sie u.a. bei Hammer: Abdunkelung Rollo Uni Mocca | Hammer Zuhause (hammer-zuhause.de) oder online eventuell auch hier angeboten werden:

    Verdunkelungsrollo » lichtundurchlässige Rollos nach Maß (smr-rollo24.de) und das empfehle ich (wie ich es in meinem Arbeitszimmer mit Rohrmotor und div. Steuerungsmöglichkeiten habe) aus Komfortgründen elektrisch.

    In meinem Schlafzimmer habe ich einen modullAIR vom Feinsten mit Flüstermodus, Gegenstromwärmerückgewinnung, Kondensatsammler, Kaminofenschaltung usw., der hat mich samt Kernbohrung für die Aussen-Zu-Abluft rd. 2.400,- € gekostet - aber die Firma gibt es leider nicht mehr. Etwas vergleichbares habe ich leider im Netz noch nicht entdeckt. Deutlich weniger komfortabel aber sicher auch geeignet ist eventuell diese Technik: IQAir VM InFlow W125 kaufen | Luftreiniger

    Gut, damit hatte ich kein Geld mehr für ein Fotolabor oder eine Moped-Werkstatt in der Wohnung bzw. im Schlafzimmer und arbeite folglich nur noch digital. ;)

    robert auer

    Grüße aus Schwerin, der romantischen Sieben-Seen-Stadt in Ostsee-Nähe
    (=> nur ~30km zur German Riviera <3 )

  • Danke für die Mühe.

    Die Rollo-Lösung finde ich auch am schönsten!
    Aber die Länge der Fensterfront (270cm siehe Grundriss und Bilder)
    mit der Tür macht die Sache entweder unmöglich oder zu teuer.
    Ich werde jetzt mal Stoff für Vorhänge testen.
    4 verschiedene Stoffkombinationen jeweils 1/4 und 1/2 Stunde auf Multispeed belichten.
    Als Lichtquelle denke ich an eine Leuchtplatte ans Kompendium getaped.
    Das ist mit der P2 in 13x18 ja kein Ding.

    es ist Zeit zu gehen

  • Danke für die Mühe.

    Die Rollo-Lösung finde ich auch am schönsten!
    Aber die Länge der Fensterfront (270cm siehe Grundriss und Bilder)
    mit der Tür macht die Sache entweder unmöglich oder zu teuer.
    Ich werde jetzt mal Stoff für Vorhänge testen.
    4 verschiedene Stoffkombinationen jeweils 1/4 und 1/2 Stunde auf Multispeed belichten.
    Das ist dank P2 mit HLV in 13x18 ja kein Ding.

    Nur mal als Tipp: Wenn man die (Behänge der) Rollos mit H-Schienen unterteilt, kann das auch relativ preiswert erfolgen.

    robert auer

    Grüße aus Schwerin, der romantischen Sieben-Seen-Stadt in Ostsee-Nähe
    (=> nur ~30km zur German Riviera <3 )

  • Wo soll die H-Schiene denn festgemacht werden?

    Keinesfalls am Rollo :mrgreen:

    Rollo:

    Ich hatte für meine Poolplane 2x Sechskantprofil aus der Abteilung "Torantrieb" gekauft; das waren 5, oder 6m zusammen.

    Und das war regelrecht billig.

    Selbst durchgehendes Rundrohr dürfte erschwinglich sein.

    Je ein Lager rechts und links gebastelt, die Seitenblenden an die Seitenwände geschnickt, Stoff nach Wahl aufs Rohr ( da gibs bestimmt auch rosee und lila, passend zu den Blümchen ^^ ), jo.

    Wichtig noch:

    Nichts hält so lange wie ein Provisorium!

    ...

  • Aber die Länge der Fensterfront (270cm siehe Grundriss und Bilder)
    mit der Tür macht die Sache entweder unmöglich oder zu teuer.

    Du brauchst schon zwei Rollos. Es gibt die Option, die Rollos in die Innenlaibung der Fenster zu montieren (die scheinen ja sogar nicht angeschrägt zu sein). Aber wie bei mir gesehen, Vorsicht vor weißen Führungsscheinen.

    Ich werde jetzt mal Stoff für Vorhänge testen.

    Die wenigsten Vorhänge sind lichtdicht. Es gibt lichtdichtes Material (v.a. für "Thermo-Rollos"), welches von hinten mit einer reflektierenden Schicht bezogen ist, das wirkt ein wenig gegen Hitze und sorgt nochmal für höhere Dichte. Wichtig ist nicht nur nach "verdunkelnden" sonden nach "lichtundurchlässigen" Stoff zu suchen.

    Und wie gesagt, das Problem ist meist nicht lichtdichten Stoff zu finden, sondern diesen auch lichtdicht zu montieren.

  • Das ich mit einer Lage nicht auskomme hat sich ja schon klar abgezeichnet.
    Jetzt mache ich mich mal auf die Suche nach einer effektiven Kombination.
    Das so eine Verdunkelung was kostet ist schon klar. Aber im Vergleich zu dem
    genzen anderen GF-Gedöns haelt sich das schon im Rahmen.
    Ich denke das ist wie am Stativ sparen oder so.

    es ist Zeit zu gehen

  • Schön, ich habe grad festgestell die Rollos für die Fensterrahmen gibts nur bis 150cm.

    Ist doch kein Problem.

    Messe doch mal das (die) Aussenmass(e) (raumseitig Breite und Höhe) deiner Fenster- und Fenstertür-Flügel und dann noch die Rahmenbreite der Fenster- bzw Fenstertürrahmen (mit und ohne Glasleiste). Dann ist noch wichtig, wieviel Platz die Griffe (einschließlich Rosette) benötigen. Dann mache ich dir eine Skizze, wie du die Rollos mit handelsüblichen Größen selbst auf die Rahmen anbringen kannst.

    Die Montage auf die Flügel hätte den Charme, dass man zwischendurch das Fenster und die Türe auch mal öffnen kann, z.B. um intensiv zu Lüften.

    Falls es allerdings Kunststofffenster sein sollten, dann müsste man die Befestigung in die Hohlräume der Flügel legen.

    Anmerkungen:

    Bei den auf deinen Bildern gezeigten Fenstergrößen muss der Hohlraum der Flügel lt. NORM innen eingeschobene Verstärkungsrohre haben. In diese kann man mit Blechtreibschrauben auch als Laie Befestigungen bohren.

    (Betreff KS-Rahmen: Ob die Verstärkung auch eingebaut wurde, lässt sich mit einem Magneten testen. Eine Befestigung in KS ohne Innenverstärkung wäre wegen der Kaltfluss von KS (= hier Thermoplast) nicht empfohlen!)

    robert auer

    Grüße aus Schwerin, der romantischen Sieben-Seen-Stadt in Ostsee-Nähe
    (=> nur ~30km zur German Riviera <3 )

  • Super
    Vielen Dank.
    Es kann aber noch dauern bis ich das neu messen kann,
    da die Verkäuferin die Schlüssel nicht vorab rausrücken will obwohl
    alles unterschrieben ist. Und jetzt ist die d. Nuss erst mal im Urlaub.
    Sobald ich die Masse habe melde ich mich.

    es ist Zeit zu gehen

  • Keinesfalls am Rollo :mrgreen: HO HO :lol:

    Die Teilung mit der H-Schiene soll ja senkrecht statt finden.

    Ich werde mal fragen ob Sven dir auch was von den Blümchen abgibt.
    Ich glaube schon!!!

    Bist du des Wahnsinns? Ich die Theorie, dass das ein ganz früher Nick Knight. Ich habe den schon bei Christies avisiert. :lol:

    Aber ich würde Ritchie schon beteiligen, wenn er dir die Rollostangen dreht.

    Aber mal im Ernst, was die Vorbesitzerin eigentlich mit dem Raum gemacht. Es sieht tatsächlich aus wie der Showroom einer Brautmodenverkäuferin. Auch mit den Lichtleisten unter der Decke.

    Gruss Sven

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!