Bäume im zugefrorenen Teich - Bellingham, WA 2022

  • Obwohl ich ein bekenneder Freund der oberen Hälfte des Bildkreises bin,
    weiss ich hier nicht, ob ein tieferer Kamerastandpunkt nicht eine Option
    wäre. Ein schöner eisiger Einstieg, in ein hoffentlich sonnigeres, neues Jahr.
    Wo findest du eigendlich immer die S-Linien in deinen Bildern?
    Schöne Tonwerte.

    Danke

  • Hallo Andreas,


    Es gibt mehrere Gründe, warum ich viele meiner Fotos gelöscht habe. Zum einen war ich es leid, sie zu sehen. Zum anderen sehen sie auf dem Computer nicht so schön aus wie in gedruckter Form und erschienen mir daher irreführend. Vor allem aber hatte ich das Gefühl, dass sie generell nicht zu der Ästhetik passen, die hier auf GFF vorherrscht, und dass sie nicht die Richtung repräsentieren, die ich mit meiner Fotografie einschlagen wollte. Ein Mann kann nur so viel Peinlichkeit ertragen.


    Norman

  • ich werde sie vermissen..schade, wenn das deine Entscheidung ist.

    ich selber nehme negative Kommentare with a grain of salt.

    Hatte Norman jemals negative Kommentare bekommen?


    Für mich braucht es solche Bilder und Protagonisten, als Referenz für das Mögliche. Normans Bilder entspringen einem sehr traditionellen Prozess, der das Printen, Aufziehen und Präsentieren beinhaltet. Also auch den dritten Band der Ansel Adams-Trilogie, die Positivverarbeitung.


    Und man merkt schon, dass der Einsatz der Mittel vom Ende her gedacht wird. In der Auseinandersetzung mit seiner Kunst kam ich für mich zu der Erkenntnis, dass es eben doch nicht immer so spontan abgeht und man sich auf Motive einlassen und diese sogar vorausbedenken und gedanklich und in Probeaufnahmen ausarbeiten muss.


    Und dass im GF das allerneueste Apo-Dingsbums an der sophistiziertesten Kamera nichts bringt, wenn nachher die Kohle für 10 Arbeitskopien auf 8x10 fehlt, die es manchmal für einen bestimmten Belichtungsplan braucht. Vom Museumskarton, der Aufziehfolie, dem Bilderrahmen ganz zu schweigen ... Was bringen mir die Bilder auf dem Compi?


    Zum einen war ich es leid, sie zu sehen.

    Ich nicht.

  • Vor allem aber hatte ich das Gefühl, dass sie generell nicht zu der Ästhetik passen, die hier auf GFF vorherrscht, und dass sie nicht die Richtung repräsentieren, die ich mit meiner Fotografie einschlagen wollte. Ein Mann kann nur so viel Peinlichkeit ertragen.


    Norman


    Konsequent gedacht und gehandelt.

    Meinen größten Respekt dafürr, wie auch vor deinen, als Außenstehendem jetzt Ihren Bildern,


    Ritchie

  • Danke für das Zeigen.

    Schade, dass es nicht mehr gibt.

    Die Gründe habe ich leider nicht verstanden.

    Zum anderen sehen sie auf dem Computer nicht so schön aus wie in gedruckter Form und erschienen mir daher irreführend. Vor allem aber hatte ich das Gefühl, dass sie generell nicht zu der Ästhetik passen, die hier auf GFF vorherrscht, und dass sie nicht die Richtung repräsentieren, die ich mit meiner Fotografie einschlagen wollte.

    Die Sache mit der Computeransicht ist nun mal so. Jeder weiss das und berücksichtigt dies beim betrachten.


    Passen nicht zur vorherrschenden Ästhetik... ist nun mal meines Erachtens gar kein Punkt.

    Ich werde niemals solch guten Bilder wie Du hinbekommen. Also mache ich andere.

    Nirgendwo ist vereinbart, dass die Bilder, die hier gezeigt werden, der "vorherrschenden Ästhetik" entsprechen müssen.

    Wenn Deine Bilder Dir nicht mehr genügen oder Zeugnis einer Phase der eigenen Entwicklung sind, dann ist das Ok.

    Wenn Du die Zeugnisse dieser Phase aus dem Verkehr ziehst, ist das Dein gutes Recht, aber schade.

    Sei nicht so hart mit Dir!

  • Hmmmm.

    Die „Luft“ wird immer dünner. Schade, schade!!!!


    Ich hab momentan auch wenig Muße, mir täglich ellenlange Verkaufslisten, gerne von Fremden in ebay-Manier, haufenweise Digitalthreads, und das gelegentliche Tümpelbild in "vorherrschender GFF-Ästhetik" anzusehen - der war gut, Norman :mrgreen: -, und orientiere mich auch wieder an handwerklich- und bilderorientierten Foren.

  • Die Entscheidung, die Bildbeiträge aus dem Forum zurückzuziehen, ist ganz gewiss richtig und wohlbegründet. Verstehen kann ich sie aus verschiedenen Gründen, vollständig nachvollziehen kann ich sie trotzdem nicht. Ich finde es auch schade ... weil die Bilder eine andere Perspektive/Sichtweise geboten haben als das, was sonst oft so gezeigt wird.

    Zum anderen sehen sie auf dem Computer nicht so schön aus

    Das ist ein grundsätzliches Problem. Es hängt möglicherweise - zum Teil - mit der Bildgrößenbegrenzung zusammen. Da bleibt nur eine bessere Postkartenqualität übrig (das ist jetzt Polemik; Pixelpeeperei finde genausowenig hilfreich). Wir haben aber auf Bildschirmen nur wenig Möglichkeiten, ein Wunschbetrachtungsformat darzustellen. Und ich bin nach wie vor der Meinung, das jedes Bild seine individuelle Idealgröße hat, ok, mit etwas Toleranz. Ein Bild, das auf Papier z.B. 50x70 braucht, ist auf dem Monitor nicht befriedigend darzustellen. Jedes Bild auf eine einheitliche Monitorgröße (welche?) zu skalieren, ist ebenso unsinnig. Dass zudem ein monitormäßig leuchtendes Bild eine andere Anmutung hat als ein beleuchtetes Aufsichtsbild, ist genauso offensichtlich. Die Monitordarstellung entspricht noch am ehesten dem Leuchtkasten. Und dann wiederum müsste ich ein Bild für die Leuchtkastenästhetik planen.

    Die Sache mit der Computeransicht ist nun mal so. Jeder weiss das und berücksichtigt dies beim betrachten.

    Das funktioniert aus den von mir genanten Gründen meiner Meinung nach nur eingeschränkt. Die Verluste sind recht groß.


    Schon wieder dumme nächtliche Gedanken von mir, die ich einfach mal in den Raum stelle (oder raushaue). Ich hoffe, niemandem allzusehr auf die Füße getreten zu haben.

  • Die Sache mit der Computeransicht ist nun mal so. Jeder weiss das und berücksichtigt dies beim betrachten.


    Passen nicht zur vorherrschenden Ästhetik... ist nun mal meines Erachtens gar kein Punkt.

    Die Computeransicht kann man nicht berücksichtigen! Auf 4 verschiedenen Devices hast du 4 verschiedene Ansichten, von denen normalerweise mindesten 3 Sch suboptimal aussehen.


    Wenn Norman Bilder für die hier vorherrschende Ästhetik einstellen wollte müsste er


    a) Testbilder von vor 30 Jahren einstellen

    b) Bilder eines Siemenssterns einstellen

    c) Bilder des unaufgeräumten Kellers einstellen


    Zutreffendes bitte ankreuzen.


    Gruss Sven.

  • Ich hätte das noch weiter ergänzt, aber ich lasse es lieber.

  • Nun, da Norman seine Arbeiten ja auch auf seiner eigenen (nebenbei bemerkt sehr ansprechenden) Webseite präsentiert, und zwar mit noch kleineren Abmessungen als hier im GF-Forum, sind die technischen Einschränkungen einer Monitoransicht oder die Aussage, das Ansehen der eigenen Bilder leid zu sein, wahrscheinlich ein höfliches Mäntelchen für den eigentlichen Grund, sich hier zurückzuziehen. Was er in der Folge ja auch umschreibt.


    Man kann ja aufhören, weitere Bilder zu präsentieren. Rückwirkend zu löschen, verstehe ich dagegen als Ausdruck künstlerischer Verärgerung. Das würde ich bedauern, da hier sicher niemand dahingehende Absichten hegt. Ich hatte aber schon früher den Eindruck, dass Normans Erwartungen an den Austausch über präsentierte Bilder, sprich Lob, Feedback, Kritik, etc., andere sind als das, was wir hier normalerweise bieten. Das muss man respektieren, nichtsdestoweniger habe ich mich immer gefreut, seine hervorragenden Fotografien hier zu sehen.

  • Die Meinungen, die zu all dem geäußert wurden, sind sehr interessant. Die Gründe, die ich für die Löschung vieler, aber nicht aller meiner Beiträge angegeben habe, waren wahrheitsgemäß. Ich möchte nun versuchen, in eine andere Richtung zu arbeiten, und wenn ich erfolgreich bin, werde ich die Ergebnisse hier vorstellen. In der Zwischenzeit bleibe ich Mitglied und werde weiterhin mit Interesse die Arbeit verfolgen, die andere in diesem Forum veröffentlichen. Ich danke Ihnen allen.


    VG,

    Norman

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!