4x5 Einsatz für Paterson - beste Lösung?

  • Entwickleroxidationsprodukte, wie jeder weiß, beeinträchtigen das Redoxpotential und damit das Reduktionsvermögen des Entwicklers. Da hab ich heute noch schweißgebadet drüber nachgedacht. Ich sprang auf und schrie in der Wohnung rum: "Oh Mann, dass mir das entging!"

    - Zum Glück enthalten handelsübliche Entwickler große Mengen Sulfit als Antioxidans. Sonst wären gefühlt 55 Millionen Filmentwicklungen in Spiralen, Hängern, Entwicklungsmaschinen seit Erfindung des Rollfilms in die Hose gegangen.

    - Aber nein, ich bin die letzte Sau, weil ich die herstellerseitig empfohlene Menge Entwickler in eine Dose fülle und darin Filme in Spiralen und Planfilmeinsätzen entwickle. Krass und arrogant.

    Ja das ist ziemlich krass und arrogant.

    Sonst haste keine Sorgen im Leben, oder? Auch 'ne schöne Sache, das.

  • und 55,95 € für 25 FP4+ 4x5 beim Hamburger (unser Milchmann hat das vorhin auf 100 hochgerechnet, kam tatsächlich auf eine Differenz von 76,05 € und hat sofort eine Bestellung rausgeschickt...)

    Dein Lieblingsmilchmann hat von Anfang an gesagt, dass er die Hunderterpackung mit vier 25er Packungen vergleicht.

    Für Dich zitiere ich's nochmal, kannst es ja heut abend noch mal in Ruhe durchkalkülüren:

    Man spart mehr Geld, wenn man Hunderterpackungen Film bei Nordfoto bestellt statt 25er Packungen in einer Berliner Apotheke.

    Was ist jetzt eigentlich Dein Problem? Dass jemand mit einem größeren Gebinde einer Ware Geld spart gegenüber einem Bezug kleinerer Gebinde derselben Ware?

    Was machst Du Dich jetzt da lustig drüber, wenn jemand, der in absehbarer Zeit 100 Aufnahmen macht, sich gleich eine Hunderterpackung Film kauft statt vier Fünfundzwanzigerpackungen?

    Machst Du Dich auch lustig über Leute, die sich eine 256er-SD-Karte kaufen statt acht 32er-SD-Karten?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!