8x10 Field für 600mm

  • ich denke dass die Gesamtstabilität einer zusammenklappbaren 8x10 Kamera selbst wenn sie über einen dreifachem Auszug ( vorne max zwei + Hinterauszug) verfügt, ebenda ihre Probleme haben wird. Teurere Modell von Canham oä sind ja nicht sehr erweiterbar, also doch monorail.


    die hier is natürlich auch nett, der Hersteller Frica hatte die Kameras extra für schwere Objektive entworfen..


  • Na ja.
    Dann hätten wir ja auch keine UL Cameras, die bei den meisten Herstellen auch so gebaut
    werden/wurden.
    Stabiele Faltbare Cameras gibt es zuhauf, auch bzw. erstrecht schon früher.
    In Amerika beherschten lange Zeit die Tailboard Cameras den Mark, welche sehr sehr stabil sind.
    Siehe Ansco/Agfa, Kodak, Gundlach usw.
    Das machte die Deardorf auch so berühmt weil sie die einzige amerikanische Camera nach der Englischen
    Konstruktionsweise war.
    Also die Frica steht da nicht allein und ohne Erweiterung ist sie eine WW Camera.
    Mit aber auch nicht anders als andere Cameras.

  • also ich glaube für meine Zwecke landschaftlich würde es auch ne einfache 8x10 Tachihara oä tun.Rückteil hat da konstruktionsbedingt schon vorwärts- und rückwärts-Kipp, Frontstandarte ebenfalls Kipp und rise/fall, kein Seitwärts-Schwenk ( ausser Deardorff uä) ..field is halt ne Prüfung/ Entscheidung bzw Beschränkung.

    also die Ausgangssituation mit Auto oder eher portabel..man schleppt ja eh noch viel Zeug mit.

  • Ach da muss man doch keine Wissenschaft draus machen.
    Die Camera gibts eh nicht. Nehme aus beiden Welten was
    in deinen Rahmen passt und teile nach 1/3 und 2/3 je nach
    persönlichen Vorlieben auf.
    Dann musst du dich nicht mit den Nachteilen einer eierlegenden
    WollMilchKnipse, die nichts richtig kann rumärgern.
    Du gehst doch auch nicht mit'm Messer zur Schieserei?

    Hach das kann doch soo einfach sein,
    schon sind 2 Soielzeuge zum putzen da.

  • Hast Du eigentlich schon ein 600-er? Wenn ja, welches?

    Sonst könntest Du auch ein Nikkor-T ED 600 mm f/9 nehmen, das hat zwar nur einen Bildkreis von 310mm und wiegt satte 1650g, dafür hat es ein Anlagemaß von nur 409,2mm. Die Reihe von Nikon beinhaltet übrigens den Verschluß mit Frontgruppe und 3 verschiedene hintere Gruppen, womit man ein 600-er, ein 800-er und ein 1200-er bekommt. Für das letzte brauchst Du ein Anlagemaß von 755.7mm. Aber die 410mm vom 600-er bekommst Du auch mit nahezu allen Fieldkameras hin. Dann musst Du nur noch auf die Frontstandarte achten ;)

    Ein normales 600-er kannst Du aber auch mit einer Chamonix oder Canham in Metall nutzen. Die Canham habe ich in 4x5. Bisher finde ich sie sehr überzeugend. Ich wüßte nichts, warum das mit der 8x10 anders sein sollte. Mindestens ein 1-Bein zusätzlich würde ich selbst trotzdem nutzen.

    Die Chamonix Alpinist kenne ich in 8x10. Die ginge mit einem 600-er, aber nicht mehr im Nahbereich. Für die "Normale" gibt es ein Verlängerungsboard, ob das an der Alpinist passt weiß ich nicht. Ich glaube Stephan, der auch hier im Forum ist hat eine mit dem Verlängerungsboard, vielleicht schreibt er noch....

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!