LOMO LomoGraflok 4×5 Instant Back funktioniert nicht fehlerfrei?

  • Ich habe vor 2 Tagen die Sofortbildrückwand für 4x5 Kameras direkt von Lomography zu gesendet bekommen. Es scheint dort ein Konstruktionsfehler an der Rückwand zu bestehen. Die Plastikdeckscheibe der Instax Wide Kassette kann nicht ausgeworfen werden. Dieses Problem scheinen wohl einige User zu haben. Mein Problem habe ich Lomography bereits geschildert. Ich würde erst einmal leider von Käufen dieses interessanten Gadgets absehen!

  • Dieses Problem scheinen wohl einige User zu haben

    Wer hat das Problem noch? Ist das ein neuer Fehler einer neueren Produktionsreihe?

    Ich habe meins seit etwa November und bin ganz glücklich. Wir haben bislang etwa 25 Kassetten belichtet und hatten keine Problem so weit. Ich finde den Schieber, der die Tür schließt rein optisch nicht so vertrauenswürdig, aber bislang habe ich keinen Grund zur Klage. Das Filmmaterial selbst ist etwas speziell, aber wir üben noch. Das ist eher Fujis Baustelle und wie gesagt,sind wir so weit ganz zufrieden. Erstattet Lomo denn die Kosten bei fehlerhaftem Teil?

  • Ich habe bisher erst eine Kassette eingelegt, da kam das Deckblatt aber ohne Probleme raus.

  • Moin moin,

    Meines aus der zweiten Lieferung funktioniert problemlos. Ich habe sicher schon 15-20 Packs durchgezogen.

    Der einzige wirkliche Konstruktionsfehler ist, dass das Bild nicht direkt gerade nach oben ausgeworfen wird, sondern leicht nach vorn geneigt (zur Kamera hin). Dadurch verhakt sich das Bild an den Graflok-Schiebern sowohl bei der Technika als auch bei der P2. Ich nehme daher immer einen der im Thread genannten schwarzen Schieber und halte ihn vor die Graflok-Schieber, so geht es problemlos.

    Der Instax-Film selbst ist wirklich Schrott (ok, zumindest im direkten Vergleich zum FP100c), aber nach etlichen Tests (er braucht recht kaltes Licht für eine neutrale Farbwiedergabe) lässt er sich bei sehr gleichmäßiger Ausleuchtung nun langsam sinnvoll einsetzen.

    Mit besten Grüßen,

    Friedrich

  • Ich trauere auch immer noch dem FP 100 nach, Fuji war schon immer im Bereich Sofortbild weiter als Polaroid

    Wenn ich sehe,was aktuell von Polaroid geboten wird - die Farben sind schon ab Werk unterirdisch, 8 Bilder kosten soviel wie 20 bei Fuji, 15 min Entwicklungszeit und außerhalb des Kühlschranks nur sehr begrenzt haltbar. Polaroid will jetzt nur noch Händler beliefern, die einen Kühlschrank nachweisen können und jederzeit Polaroid Mitarbeiten Zutritt für Kontrollen ermöglichen müssen. Die Ringfoto Gruppe hat sich mit ihren rund 1600 Vertriebsstellen bereits komplett von Polaroid verabschiedet.

  • (er braucht recht kaltes Licht für eine neutrale Farbwiedergabe)

    Das kann ich nur bestätigen. Bilder die draußen gemacht wurden oder Bilder mit Blitz finde ich bislang am ehesten akzeptabel.


    Der einzige wirkliche Konstruktionsfehler ist, dass das Bild nicht direkt gerade nach oben ausgeworfen wird, sondern leicht nach vorn geneigt (zur Kamera hin). Dadurch verhakt sich das Bild an den Graflok-Schiebern sowohl bei der Technika als auch bei der P2. Ich nehme daher immer einen der im Thread genannten schwarzen Schieber und halte ihn vor die Graflok-Schieber, so geht es problemlos.

    Genau das Problem habe ich an meiner Rittreck auch (modernes WIsta-Rückteil). Bei den Cambos sind die Schieber nur recht kleine Metallklammern, da flutscht das Bild noch vorbei. Einen dieser schwarzen Kassettendeckel zu nehmen, ist gar keine schlechte Idee. Ich benutze bislang immer den Metallschieber aus dem Instax-Rückteil.

  • Bei mir funktioniert der Auswurf der Plastikdeckschiebe einwandfrei. Und auch der Auswurf allgemein funktioniert an meiner Chamonix problemlos.

    Ich habe zwei andere Probleme, ein gravierendes und ein weniger schlimmes:
    Erstens, bei Temperaturen unter 5°C wirft das gute Stück bei mir nicht nur das tatsächlich belichtete Foto aus, sondern wirft munter weiter aus, bis man es ausschaltet. Hab so schon um die 8 Blatt blank ausgeworfen bekommen. Hat das Problem noch jemand beobachten können?

    Zweitens, bei meiner Chamonix C45F-2 greifen die kleinen Graflok-Haltenasen zwar in die Nuten vom Instaxback, aber das Back sitzt nicht wirklich fest und wackelt etwas. Kein Ahnung, ob das ein Problem der Chamonix oder vom LomoGraflok ist. Ich behelfe mir da mit leichtem Andruck per Hand und werde mit evtl ein paar Beilagen basteln, die ich in die Nuten klebe.

  • Bei mir funktioniert der Auswurf der Plastikdeckschiebe einwandfrei. Und auch der Auswurf allgemein funktioniert an meiner Chamonix problemlos.

    Ich habe zwei andere Probleme, ein gravierendes und ein weniger schlimmes:
    Erstens, bei Temperaturen unter 5°C wirft das gute Stück bei mir nicht nur das tatsächlich belichtete Foto aus, sondern wirft munter weiter aus, bis man es ausschaltet. Hab so schon um die 8 Blatt blank ausgeworfen bekommen. Hat das Problem noch jemand beobachten können?

    Zweitens, bei meiner Chamonix C45F-2 greifen die kleinen Graflok-Haltenasen zwar in die Nuten vom Instaxback, aber das Back sitzt nicht wirklich fest und wackelt etwas. Kein Ahnung, ob das ein Problem der Chamonix oder vom LomoGraflok ist. Ich behelfe mir da mit leichtem Andruck per Hand und werde mit evtl ein paar Beilagen basteln, die ich in die Nuten klebe.

    bei mir wackelt die Rückwand auch, habe die Charmonix H. Hast du dadurch Lichteinfall?

  • Bei mir funktioniert der Auswurf der Plastikdeckschiebe einwandfrei. Und auch der Auswurf allgemein funktioniert an meiner Chamonix problemlos.

    Ich habe zwei andere Probleme, ein gravierendes und ein weniger schlimmes:
    Erstens, bei Temperaturen unter 5°C wirft das gute Stück bei mir nicht nur das tatsächlich belichtete Foto aus, sondern wirft munter weiter aus, bis man es ausschaltet. Hab so schon um die 8 Blatt blank ausgeworfen bekommen. Hat das Problem noch jemand beobachten können?

    Zweitens, bei meiner Chamonix C45F-2 greifen die kleinen Graflok-Haltenasen zwar in die Nuten vom Instaxback, aber das Back sitzt nicht wirklich fest und wackelt etwas. Kein Ahnung, ob das ein Problem der Chamonix oder vom LomoGraflok ist. Ich behelfe mir da mit leichtem Andruck per Hand und werde mit evtl ein paar Beilagen basteln, die ich in die Nuten klebe.

    ich meine gelesen zu haben, das der Instax unter 5 Grad C nicht mehr verwendet werden sollte.

  • Zum Thema Wackeln: Mein Back lässt sich, wenn es verriegelt ist, etwas weniger als einen mm nach links und rechts verschieben.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!