Von der Verelendung eines fotografieren wollenden Zeitgenossen

  • 2 Tage lang habe ich nun versucht, mang meinem GF-Equipment wieder Fuß zu fassen - ich hatte nach langer Mißachtung der schnuckeligen Altlast den Überblick verloren, heute 3 Optiken vermißt, dann aber doch wiedergefunden...

    Hier ein erklärendes Selfie zwischendurch:


    Ja, wirklich - ein Elend.

    Mittlerweile sieht es wieder etwas besser aus; meine Optiken sind zusammengerafft, ordentlich nach 4x5", 5x7" und 30x40cm geordnet.

    Es gab aber auch Ereignisse der fröhlichen Art:

    Von 2 großen Polfiltern, letzes Jahr im Forum sicherheitshalber mal eingesteckt, paßt der 77er auf mein 420er Dagor UND auf mein 355er G-Claron, yepp!

    Der 105mm Pol ist entweder zu groß, oder zu klein, eine Niete sozusagen; na ja, die großen Optiken sind für Portraits brauchen auch keinen Polfilter..

    Dann - huch ! - entdeckte ich z.B. einen süßen Aplanaten von Suter, den hab ich wie meinen 120er Aristostigmaten auch aus dem Forum gezogen.

    Das Aristo WW hab ich mal schnell auf eine zum Glück vorrätige und auch noch passende Rundplatine geschraubt; so können die kleinen Ankäufe der letzten Zeit auch mal in der Praxis begutachtet werden.

    Mit meinen Selbstbauplatinen bin ich schon sehr gut aufgestellt, meine wesentlichen Optiken können benutzt werden.

    Vollkommen hilflos bin ich noch in der Filterfrage.

    Ich hatte da mal was vorbereitet, pfiffige Adapter gebaut, damit diverse Filter verschiedener Art (100mm Quadrate, Linhof Lollipopgläser, Glasfilter 55 undd 67mm) an fast alle Optiken passen, aber wo liegt das ganze Zeuch, und wie war das noch mal genau mit der Adapterei :mrgreen:

    Von einigen Sachen werde ich mich wohl trennen, bevor ich der ganzen Angelegenheit nicht mehr Herr werde - ein Blick in die Fotoecke verursacht mir immer noch einen leichten Panikanflug...

    ...

  • Wenn ich mich recht erinnere, ziert eben dieses Titelbild ein Buch aus dem VEB Kinoverlag Leipzig.
    Photographische Urmethoden, Herrmann Krone - Mist, kann es grad nicht finden . . .

    Die zwei schönsten Geräusche der Welt sind: Ein Verschluss der sich öffnet und wieder schließt.

  • Es zeigen sich weitere Erfolge, die das Leben versüßen:

    Endlich mal ausprobiert:

    Sowohl mein 200er Imagon als auch das 360er Tele Xenar passen brennweitig ganz vorzüglich an meine 9x12 Mentor Reflex SLR !

    Da darf die Mentor doch gerne bleiben, obwohl - der Plan war ja eigentlich anders .

    Nun, 2 Objektive, passend an 3 Kameras ( komisch, die Drei alle ausm Ostblock) - was braucht man eigentlich mehr :mrgreen:

    (Mehr Objektive, ich verrats einfach mal)..

    ...

  • Kleiner Trick, damit die Linse nicht abfällt.

    So ein Mist, ich brauche wohl noch einen Platinenhalter :mrgreen:

    Für Neugierige:

    Das 360er Tele Xenar läßt sich an der Mentor noch leicht über Unendlich hinaus fokussieren, aber für Portraits könnte es knapp werden.

    Da werd ich mir mal einen Tubus schnitzen.

    Das Imagon wiederum ist mit kürzeren 200mm gegenteilig am Start, kommt knapp unter Unendlich, hat also etwas Luft.

    Fast der gesamte Auszug ist somit theoretisch für Nahaufnahmen nutzbar...

    ...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!