Plaubel Handbuch der Großformatfotografie

  • Besitze seit kurzem eine "neue" Plaubel (Peco Junior), habe mich auf die Suche nach einem Buch dazu gemacht und bin fündig geworden (...!):

    Plaubel - Handbuch der Großformatfotografie

    102 Seiten mit vielen Bildern und Zeichnungen.

    Bin zwar Anfänger, aber es erscheint mir sehr gut zu sein !!!

  • Hallo hppruefer, habe geschrieben, daß ich eine mit Anführungszeichen "neue" Plaubel Peco Junior habe.

    Das war im Sinne von gut erhalten. Die Kamera ist ca. mein Jahrgang (..ich wäre froh noch so gut erhalten zu sein !!!).

    Das Buch erscheint mir schon wie ein richtiges Fachbuch, also etwas mehr als eine Gebrauchsanweisung.

    Heute abend gebe ich ein Foto ein.

    LG Ralph

  • Hi Ralph, das mit der "Gebrauchten" hatte ich schon verstanden. Ich war und bin mir aber nicht sicher, inwieweit dieses Buch im Handel als ganz normales Buchangebot erhältlich ist. Bei Linhof gibt es ja eine beachtliche Menge an Fachbüchern (Stichwort "Verlag Großbildtechnik"). Die sind auch top, und dann gibt es noch was aus dem Hause Sinar, Autor ist Jost Marchesi, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe.


    Ich habe meine Profia als "Vorführmodell" erworben; da war so ein Buch dabei. Darin war ein Tip, den ich immer beherzigt habe, obwohl er hier im Forum sehr umstritten ist: Stürzende Linien niemals vollständig ausgleichen! Ein minimaler Restfehler beruhigt die Wahrnehmung. Es gibt in Linhofs "Großbild in der Praxis", 4.Auflage, auf Seite 137 ein Beispielbild, was mir immer Kopfschmerzen gemacht hat. Im Sinne der Architekturfotografie ist es absolut korrekt. Ich empfinde es als überkorrigiert. Das ist sicher persönlich bedingt; jedenfalls war genau dieses Bild der Auslöser, warum ich das Plaubelbuch besser fand. Aber das geht jetzt viel zu weit in Details und Fragen der Orthodoxie ...


    Und wirklich, ich freue mich total, das du dieses Buch gefunden hast. Es ist kompakt geschrieben, macht keine großen Umstände und hilft einfach. Also noch mal Glückwunsch und viel Spaß mit der Junior. Und wie ich im anderen Thread geschrieben habe: Mach die ersten Versuche mit 4x5er Film. Foma ist erschwinglich. Bevor man nach dem Wunschmaterial sucht, sollte man sich Gedanken über die Bildgestaltung machen. Das geht besser, wenn man auf der gesamten Mattscheibe "komponieren" kann. Meine Meinung.


    Grüße in den Hunsrück, hp

  • Hallo Hp, was die Überkorrektur betrifft, bin ich vollkommen deiner Meinung. ich bin seit ca. 6 jahren in der Community Lomography und habe dort wieder mit analoger Fotografie begonnen (back to the Roots...). In Lomography habe ich mit einer Plastik-Panorama-Kammera meine ersten Pan-Fotos gemacht. Mittlerweile habe ich eine 3d-gedruckte Malefic 6x17. Eine 3d-gedruckte 4x5" Laufbodenkamera von Edgar Kech sollte folgen.Es fehlen nur ein paar Schraubmuttern, welche ins Plastik geschweißt werden müssen, aber mein Sohn hat aber momentan sehr viel Arbeit, da hatte ich einen Vorwand, mir (endlich) die Plaubel zu holen. Einfach eine tolle Kamera, ein tolles Format !!!

    Liebe Grüsse von den Highlands des Hunsrücks, Ralph

  • So auch bei Sinar zu lesen..

    Tja. Linhof und Winfried B waren und sind da anderer Meinung. Aber das ist - wie schon bemerkt - Glaubenssache.


    Wenn man übertreibt, wirkt das Foto unnatürlich.

    Das ist das Problem. Wahrnehmung ist das Eine, die (vermeintlich) technisch korrekte Abbildung das Andere. Mathematisch exakt sind beide Versionen. Vermutlich sollte die Zielgruppe entscheiden. Und wenn man damit kein Geld verdienen muss, kann man sich frei entscheiden.

  • 89 Seiten für das erlernen von Einstellungen für alle möglichen Wahrnehmungen. Ich sehe das ein bisschen wie beim kochen. Die einen mögen es mit etwas mehr Salz, andere mit etwas weniger. Grossformatfotografie ist fantastisch, da man fast unbegrenzte Möglichkeiten für jeden Geschmack zu Verfügung hat !!! Grossformatfotografie ist schon eine tolle Hausnummer !!!!

  • Dein Plaubel Handbuch ist ein fantastisches Lehrbuch für den Umgang mit der Kamera und den Optiken (physikalische Grundlagen).


    Wenn Du kochen willst, schadet es nichts, den Umgang mit dem Gerät verstanden zu haben; es fehlen dann lediglich die erforderlichen Zutaten, eine beliebige Rezeptur - und womöglich eine etwas größere Kamera.

  • 89 Seiten für das erlernen von Einstellungen für alle möglichen Wahrnehmungen. Ich sehe das ein bisschen wie beim kochen. Die einen mögen es mit etwas mehr Salz, andere mit etwas weniger. Grossformatfotografie ist fantastisch, da man fast unbegrenzte Möglichkeiten für jeden Geschmack zu Verfügung hat !!! Grossformatfotografie ist schon eine tolle Hausnummer !!!!

    Da magst du schon recht haben:

    Der eine Koch kocht Kalorien reich und günstig damit man von dem Essen Kraft und Energie bekommt. Der andere teuer, Kalorien arm und nur für die „Optik“; Kraft und Energie sind da Fehlern Platz.


    PS:

    Salz und Pfeffer machen noch nicht das ganze Gericht aus.

  • ..billig oder teuer ? Ist billig automatisch schlecht ? In einer Fotocommunity habe ich in ca. 6 Jahren über 200.000 Likes erhalten, obwohl mein Logo in dieser Community folgendes ist: Lomo Trash de Luxe. Mit wenig Geld viel Spaß (ich fotografiere nur mit gebraucht gekauften Gerätschaften). Wenn meine "billigen" Fotos, bzw. Fotos mit billigen Gerätschaften, bzw. billigem Material so schlecht wären, hätte ich glaube ich nicht so viele Likes bekommen (der Link meiner Lomography-Homepage ist hier in meiner Personenbeschreibung in Großformatfotografie ersichtlich.).

    Das man in der Großformatfotografie mit 4x5" Planfilm mehr Einstellungsmöglichkeiten hat, wie mit einem 6x9 (Filmback), ist klar und wird kommen, wenn ich so weit bin.

    Jetzt möchte ich erstmal mit 6x9 Filmback testen (habe 10 x 120ger Schwarz-Weiss-Film von Fomopan im Kühlschrank), ob der Copal-Verschluss des Fuji 180 SF gut arbeitet. Dann sehe ich weiter.

    Ich nehme mir die Zeit für dieses Hobby und habe große Freude dabei.

    Liebe Grüße von den Highlands des Hunsrücks Ralph

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!