Gibt es ein gutes, kompaktes, tragbares Weitwinkel für 5x7 im Verschluss?

  • Bei etwa 120mm, >250mm Bildkreis und deutlich unter 700 Gramm gibt es da nicht viele Objektive. Es bleibt eigentlich nur das Super Symmar XL 110/5.6 (Bildkreis 288mm, Gewicht ca. 430 gr) mit Preisen von inzwischen über 2.000 Euro. Alle anderen haben entweder einen kleineren Bildkreis (der gerade eben 5x7" abdeckt ohne Verstellungen) oder sie wiegen 600-1.000 Gramm.

    Grüsse
    Andreas

  • Normal kannst du die Linsenglieder ganz normal rausschrauben und in einen entsprechenden Verschluss setzen.
    Bei original von Sinar montierten Objektiven sind zur absoluten Anpassung meist noch Passscheiben eingesetzt.
    Die sind aber meisst im laufe der Jahre bei Umbauten verbaselt worden.
    Wenn dein 120er kein ganz Altes ist, sollte es so gehen, probiere es mit und ohne Passscheiben und fertig.
    Denn brauchst du dir nur noch eine Blendenskala anzufertigen, das geht ratz-fatz über eine LW Spotmessung
    auf der Mattscheibe. Das habe ich auch schon mit mehreren Objektiven erfolgreich so gemacht
    Wenn ich mich richtig errinnere gab es am Anfang auch 120er mit einem anderen Verschluss.

    es ist Zeit zu gehen

  • Wenn es extremer sein darf, solltest Du Dir mal das Fujinon SW 105mm/8.0 ansehen. Gerade noch erträgliche/tragbare 570g bei einem Bildkreis von 250mm und Preisen um die 350 EUR.

    Das wäre auch noch so eine Idee gewesen. Ich habe das kleine Fujinon NW 5.6/105, das allerdings nur einen Bildkreis von 169mm hat, sich also kaum verstellen lässt, schon im 4x5-Format nicht.

    Ich liebäugelte schon länger mit der großen Schwester ... die allerdings drei Mal so schwer ist, aber, ma fois, irgendwie ist in 5x7 alles größer und schwerer.

    Auch so eine Sache ist der oder das Center Filter.

    Das Nikkor SW 8/90 hätte 238 mm Bildkreis, gemäs der EXZELLENTEN Liste von animaux , die ich immer wieder sehr dankbar nutze, https://lf.animaux.de/lenses.

    Dieses Nikkor bräuchte, gemäß https://www.galerie-photo.com/center_filters…rmat_lenses.pdf Dann Fromm den Center Filter IIIa von Schneider Kreuznach, den ich ansonsten immer auf dem Fujinon NSW 8/90 benutze ... Ich würde folglich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und könnte das Fujinon, das immerhin auch noch 216mm Bildkreis hat, abgeben.

    Aber, wie Du sagst: es wäre halt schon ein wenig extrem ... Ich probiere das Fujinon 8/90 einfach mal aus, unverstellt, und schaue mir mal so an, wie man das benutzt, in 13x18/5x7.

  • Danke für das Listenlob!

    Sehr leicht wären die alten Meyer Weitwinkel-Aristostigmate, BIldkreis ist zumindest in der Nähe von dem was Du suchst, nur leider sind die auch selten im Verschluss zu finden:

    Weitwinkel-Aristostigmat 120mm —> Ø 222mm

    Weitwinkel-Aristostigmat 135mm —> Ø 271mm

    Diskussionen zum Verschluss dazu finden sich hier: Meyer Görlitz Weitwinkel Aristostigmat 16cm F/9 aber ich nehme ab Basteleien sind nicht das wonach Du gerade suchst.

  • Nicht das ich wüsste, aber ich habe zu Sicherheit grad noch mal ein DB Lensboard angegeschaut und
    nix gesehen. Manch mal haben irgendwelche Leute irgendwann mal schlauerweise die Gewinde
    gefettet, dann sitzt es oft schön fest. Hatte ich auch grad bei meinem total original Fuji montierten
    SF 180mm wo das Frontelement zu 'besseren' wechsel der Siebe einer Fett reingeschmiert hat.
    Da hilft es nur sich mit den üblichen Methoden durch zu arbeiten. Viel Glück!

    es ist Zeit zu gehen

  • Da hast du recht.
    ich habe fast alle meine DB-Objektive auf Boards mit mit den original Sinar (mounted and adjusted) Aufklebern,
    wenn ich mich richtig errinnere hat nur das 240er Passscheiben drinen, das 90er 115er wieder keine.
    Bei den Optiken kenne ich den Lebenslauf und kann definitiv sagen das da keiner drann war ausser Sinar.
    Momentan nutze ich das 90er 4.5 und das 115er ohne Scheiben in Copal Verschlüssen an der SW45
    und habe keine Probleme, eher das die mir zu scharf und kontrastig sind.
    Ich vermute mal eher das die DB-Boards grössere Toleranzen aufweisen als die normalen Verschlüsse
    und so die Scheiben nötig sein können, aber weiss schon was da so gemacht wurde.
    Wenn ich mal 1-2 Negativ übrighabe kann ich das mit dem 240er in einem 3er Copal mal mit und ohne Passscheibe
    ausprobieren.

    es ist Zeit zu gehen

  • Sehr leicht wären die alten Meyer Weitwinkel-Aristostigmate, BIldkreis ist zumindest in der Nähe von dem was Du suchst, nur leider sind die auch selten im Verschluss zu finden:

    Weitwinkel-Aristostigmat 120mm —> Ø 222mm

    Weitwinkel-Aristostigmat 135mm —> Ø 271mm

    Ein WW-Aristostigmat 12cm/9 habe ich noch, könnte es auch verkaufen. Ist aber leider nicht im Verschluss... Das Teil ist winzig!

  • Danke für das Listenlob!

    Sehr leicht wären die alten Meyer Weitwinkel-Aristostigmate, BIldkreis ist zumindest in der Nähe von dem was Du suchst, nur leider sind die auch selten im Verschluss zu finden:

    Weitwinkel-Aristostigmat 120mm —> Ø 222mm

    Weitwinkel-Aristostigmat 135mm —> Ø 271mm

    Diskussionen zum Verschluss dazu finden sich hier: Meyer Görlitz Weitwinkel Aristostigmat 16cm F/9 aber ich nehme ab Basteleien sind nicht das wonach Du gerade suchst.

    Warum nicht, ich weiß nur nicht, in welchen Verschluss ich so ein Objektiv einschrauben soll. Ich benutze ja auch gerne das 240er G-Claron als Verschlussloses Objektiv, sowie die schweren Apo-Ronare 300 und 360. Ich habe sowieso den Eindruck, dass man solche Objektive ohne Verschluss nicht in einen Verschluss setzen sollte, weil dann der Abstand der Linsenglieder falsch sein könnte, Guadarmar by by hat oben ja schon die Plättchen erwähnt, mit denen feinjustiert wird.

  • Ich glaube nicht, das die Linsen in den Objektiven für DB-Boards anders gefasst sind als die für Verschlüsse.
    Da denke ich eher das es sich um Feintuning handelt. Man kann auch Objektive in Verschlüssen so anpassen lassen,
    z.B. APO Ronare für Unendlich.
    Aber schraub das SA doch einfach mal in irgendeinen 0er Verschluss und schau was passiert.
    Wenns wenns scharf ist gehts und wenn nicht beibt's halt im DB.
    Mein 115er sitzt jeden fals in einem Copal1 vom einem Tele-Arton 270mm bis ich einen anderen 1er finde.
    Das 90er 4.5 funktionierte ebenfals ohne Tadel ist, aber wieder im DB weil ich es bei 13x18 an der P2 benutze.

    es ist Zeit zu gehen

  • Das 121er Super-Angulon gab es noch in verschiedenen Verschlüssen. Nativ hat es wohl einen 0er Verschluss wie das spätere (angeblich baugleiche) 120er MC.

    Anbei Fotos der Version mit umbauten Verschluss, so passt es in eine Compur-2 Platine.

    So richtig kompakt ist das aber nicht. Da würd ich eher das gute alte 120er Angulon nehmen. In der Vorkriegsversion spart man da auch noch das Gewicht der Vergütung.

  • Die Montagedistanz zwischen Vorder- und Hinterglied einer Optik beeinflusst weniger die Schärfe als solche als die Bildfeldwölbung der Schärfe. Ich habe das mal gemerkt bei einem in einer Fokusschnecke (Helicoid) montiertem SuperAngulon 120, dessen Randabfall mir auffiel, bis ich merkte, dass das Hinterglied der Optik nicht bündig zur Verschlussauflage lag.

    Jeder kann das aber auch selbst testen und so eventuell Unterlegscheiben einsetzen: Einfach mal Vorder- und/oder Hinterglied etwas herausschrauben und sehen was auf der Mattscheibe mit Mitten- und Randschärfe passiert.

    Ich habe beide Objektive SuperAngulon 8/120 und Nikkor SW 8/120. Trotz des offizell grösseren Bildkreis des Nikkors ist der tatsächlich nutzbare Bildkreis bei beiden gleich. Das Nikkor ist etwas kompakter, gut bei Benutzung zb. eines Centerfilters, dessen Preis mit Filterdurchmesser rapide steigt.

    Die Super-Angulon MC Serie ist nicht nur eine vergütete Version der alten SA-Serie (120MC versus SA121), sondern eine Neuberechnung der Optik mit deutlichen Leistungssteigerung, wie man am Vergleich der MFT-Werte klar sehen kann. Die noch früheren (nicht Super-)Angulone fallen optisch noch mehr ab, sind aber als "Dagor"-Konstruktionen viel kompakter und bei starkem Abblenden ca. f32 erstaunlich leistungsfähig bei Schärfe und Bildkreis, sie haben in der neuen GF-Fotografie mit Recht ein Revival hingelegt.

    Gruss

    Rainer

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!