Homrich Vergrößerer #2

  • Hier mal was zum zweiten Homrich:

    Modell: VaSt 9 Serie 12

    Format: 4x5

    Grundbrett: 60cm breit, 70cm tief und es ist magnetisch.

    Der Vergrößerer ist äußerst solide gebaut und in allen Richtungen justierbar.

    Der Kopf ist über einen Schneckentrieb in der Höhe verstellbar, der Fokus läuft über eine Kette mit Spanner.

    Eine Filterschublade ist auch vorhanden.

    Im Kopf sitzen zwei leicht verfügbare ENH 120V 250 Watt Lampen. In der Säule befindet sich ein Trafo, der die Leuchtmittel mit 110V versorgt.

    Der Diffusor in der Mischkammer ist in der Mitte dicker als an den Rändern. Das sorgt für eine sehr gleichmäßige Ausleuchtung des Negativs.

    Ein Gebläse zur Kühlung des Kopfes ist auch dabei.

    Dabei sind außerdem mehrere Objektivplatinen. Eine mit Gewinde für ein 150mm Rodagon, eine mit 39mm Gewinde. Und eine mit 40mm Loch und Konterring 39mm.

    Die Platten lassen sich leicht selbst herstellen, sie sind 10x10cm groß.

    Die Bildbühne hat zwei Klargläser, Probleme mit Newton-Ringen hatte ich nie, weil die Gläser einen minimalen Abstand zueinander haben. Anti-Newton Glas gibt es aber zum Beispiel bei Knight Optical oder bei Kienzle. Außerdem hat sie Maskenbänder.

    Ich habe damit von 35mm bis 4x5" alles vergrößert.

    Ich gebe ein älteres 150er Rodagon dazu. Das ist nicht mehr das allerschönste, aber es macht einwandfreie Abzüge. Auf Papier sehe ich bei 30x40 keinen Unterschied zum neueren.

    Ich stelle mir €450,- vor.

    Abzuholen 100km nördlich von Berlin oder in Berlin.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!