Probleme beim Hochladen von Bildern

  • Beim upload von Bildern in die Galerie kommt es bei mir immer zu einer Verschiebung der Tonwerte. Die Folge ist, dass die Schatten ihre Zeichnung verlieren.
    Die velinkte Aufnahme ist so ein typischer Fall:
    http://portfolio.grossformatfo…details.php?image_id=4016
    Hier ist die Zeichnung im Feld nahezu vollständig verschwunden.
    Wenn ich dieses Foto jedoch in Photoshop öffne, sind wesentlich mehr Details zu sehen. Damit das Bild im Forum nicht vollständig schwarz rüberkommt, musste ich die Gradationskurve stark verbiegen. Das Ergebnis ist jedoch noch immer besch... weil das Problem ja weiter besteht. :evil:


    Anfänglich dachte ich, es sei ein Problem mit dem Farbraum des Bildes und habe deshalb mit der Profilierung rumgespielt. Das Problem wurde damit aber nicht behoben.
    Meine Vermutung ist, dass das Problem irgendwo beim "Forum" liegt.


    Habt ihr eine Ahnung????


    Viele Grüße
    Kaj

  • Das dürfte eine einfache Ursache haben.


    Beim Hochladen eines Bildes in eine Onlinegalerie wird in der Regel das eingebettete Profil rausgelöscht.


    Die meisten Browser zeigen die Datei dann eins zu eins auf dem Monitor an.


    Also nicht wie gerne behauptet als sRGB was unter umständen auch einige Browser tun sondern sozusagen als Monitor RGB.


    Das ist aber ein spezieller Fehler von onlinegallerien und die Darstellung im Web ist praktisch unkontrolierbar.


    mfg christian



    Ps.: Ich hab die Datei gerade mal im Photoshop geöffnet. Das Profil war doch noch drin . Aber ECI-RGB solltest du Leuten überlassen die genau wissen was sie da tun. Der ECI hat einen anderen Gamma als Adobe oder sRGB dadurch werden die Bilder in den meisten Viewern zu dunkel dargestellt. Im übrigen zeigt Safari an meinem Mac das Bild genau so wie PS aber nicht jeder Browser unterstützt Colormanagement und beim IE mußt du das in den Voreinstellungen freischalten.

  • Danke für die Antwort.


    Aber wie kann ich denn das Problem nun beheben?
    Unabhängig von meinem Farbmanagement im Photoshop sollte es doch die Möglichkeit einer vernünftigen Farbdarstellung im Web geben!?!
    Oder zumindest eine Möglichkeit das Ergebnis vorher in PS zu simulieren um entsprechend gegenzusteuern.



    Kaj


  • kalibriere zuallerst Dein System. Dann nimm standardgemäß für alle Web-Sachen sRGB - denn das ist ein quais-standard im Web, der sich immer mehr durchsetzt.
    Wenn Dien System kalibriert ist und Du für Fotos, die Du auf Webseiten stellen willst im Bearbeitungsprogramm mit sRGB arbeitest ist die Wahrscheinlichkeit am größten, daß das in Browsern auch so aussieht - oder zuminidest nicht sehr viel anders.
    Denn das eigentliche Problem lioegt an der Inkonsistenz der Betrachter-Geräte!
    Das penibelst und am korrektesten einegstellte Bild nutzt im Web wenig, wenn alle möglichen User ihre Systeme nach dem Mond einstellen.


    Dabei ist es recht einfach, mal kurz seinem Monitor/Display wenigstens ein entsprechendes Profil zu verpassen - in diesem Fall eben sRGB.


    Die Browser solten das von sich aus ebenfallls tun - aber wenn sie auf einem knallbunt und knallhart eingestellten Büro-Display laufen hilft das auch nicht allzuviel . . . 8)

    herzlichen Gruss, Klaus
    -----------
    “Simplicity is the keynote of all true elegance.” Coco Chanel

  • Ich mach mal den Ketzer. Probier mal, gar kein Profil nehmen und per Auge einstellen. Bei mir paßt das sogar beim Photodrucker um die Ecke. Und ich stelle meinen Mac-Monitor, aber den kleinen im Notebook G4, auf eine mittlere Helligkeit.
    Es wird aber beim Einladen im Forum eine Komprimierung angewendet, die unter jpg-Stufe 6 und baseline 3 liegt. Daran könnte auch ein Teil liegen.
    Gruß
    lars

  • Quote from "larskurt"

    Ich mach mal den Ketzer. Probier mal, gar kein Profil nehmen und per Auge einstellen. Bei mir paßt das sogar beim Photodrucker um die Ecke. Und ich stelle meinen Mac-Monitor, aber den kleinen im Notebook G4, auf eine mittlere Helligkeit.
    Es wird aber beim Einladen im Forum eine Komprimierung angewendet, die unter jpg-Stufe 6 und baseline 3 liegt. Daran könnte auch ein Teil liegen.
    Gruß
    lars


    Ja - geht auch meistens.
    Und es ist in der Tat auch so, daß die unterschiedlichen Forensoftwares unterschiedlich mit Farben/Kompression umzugehen pflegen . .


    So recht verbindlich wird´s also nirgendwo sein - ist immer eine Gradwanderung, gerade bei Bildern mit hoher Auflösung . . da kann man kaum vermeiden, daß eine Menge verloren geht.


    Es sei denn, man legt sie auf den eigenen Server und verlinkt sie im Forum. Da kann man dann Qualität und Größe selbst bestimmen - zumindest weitgehend.

    herzlichen Gruss, Klaus
    -----------
    “Simplicity is the keynote of all true elegance.” Coco Chanel

  • Du bist ja wieder schnell - ich wollte noch einfügen, bei meiner Helligkeitseinstellung am Mac, mittlere Position, wird´s hier sogar etwas heller als bei mir. Siehe die dunkle Ecke links unten beim Mineraliensaal unter Arch.


    Klaus, könntest Du bitte mal auf meine beiden TEST-Dinos sehen mit Deinen Stitch- und was weiß ich für Kenntnissen, Pano fällt mir auch noch ein, damit habe ich vor Jahren auch - erfolglos - experimentiert. Ich arbeite mich eben wieder ein, nachdem ich drei Jahre keine Kamera in der Hand hatte.
    Gruß
    lars

  • Quote from "larskurt"

    Du bist ja wieder schnell - ich wollte noch einfügen, bei meiner Helligkeitseinstellung am Mac, mittlere Position, wird´s hier sogar etwas heller als bei mir. Siehe die dunkle Ecke links unten beim Mineraliensaal unter Arch.


    Klaus, könntest Du bitte mal auf meine beiden TEST-Dinos sehen mit Deinen Stitch- und was weiß ich für Kenntnissen, Pano fällt mir auch noch ein, damit habe ich vor Jahren auch - erfolglos - experimentiert. Ich arbeite mich eben wieder ein, nachdem ich drei Jahre keine Kamera in der Hand hatte.
    Gruß
    lars


    Hi Lars!


    das eine hab ich doch schon überarbeitet und Dir auch was dazu geschrieben . . 8)


    Ehrlich gesagt würde ich sowas heute lieber digital mit Bracketing machen - oder eben analog mit Bracketing, was nat. recht aufwendig ist weil Du drei Belöichtungen scannen und absolut passergenau übereionanderlegen mußt.
    Dazu kommt, daß der linearere Kontrastverlauf einer guten Digitalkamera bei solchen Motiven sehr von Vorteil ist - speziell beim Arbeiten mit RAW.


    Solch ein Motiv mit einem z. B. 20mm auf einer Canon 20D (ist dann ca. 36mm) würden ca. drei Reihen à 6 oder 7 Belichtungen ergeben - und auf eine Auflösung kommen, die eines 4x5" zumindest ebenbürtig, bei Kontrast und Dynamik und Schärfe hingegen eindeutig überlegen ist, wenn Du mit RAW und Bracketing arbeitest.


    So sehr ich ja verstehen kann, daß das ursprünglich eine Domäne von GF-Architekturkameras war . . 8) - nüchtern betrachtet . .

    herzlichen Gruss, Klaus
    -----------
    “Simplicity is the keynote of all true elegance.” Coco Chanel

  • Hallo,


    ein Farbprofil kann im Moment nur der Browser des Mac-Betriebssystems verwenden, alle anderen löschen dieses ersatzlos. Außerdem ist für Internetdarstellung nochmals die Farbtiefe reduziert, ich glaube auf 217 von 256 Abstufungen pro Kanal. dies führt unweigerlich zu andersartigen Wiedergaben. Du kannst Dir nur ein "Web-Profil" erstellen (also nochmals kleinerer Farbraum als beim sRBG) und dann über "Proof einrichten, eigenes Profil, Profilname" als Softproof einrichten und an Deinem Monitor so lange die Datei verbiegen, bis die Darstellung wieder Deinen Wünschen entspricht.


    Viele Grüße Thomas

    Der Fotograf zum Maler: Geiles Bild - mit welchem Pinsel gemalt?

  • @ Thomas


    Kann es sein das du da was durcheinander bringst?


    Zum einen die Farbtiefe die verringert sich doch nur wenn du fürs Web in Indizierte Farben konvertierst dann hast du aber kein normales RGB Bild mehr.


    Zum andern die Unterstützung von Farbprofilen zumindest bei der MAC Variante des IE kann ich in den Voreinstelungen ColorSync aktivieren und erhalte die selbe Darstellung wie im Photoshop.


    Das mit dem Webprofil stimmt so auch nicht ganz.


    Kaj
    Wenn du die Datei kleingerechnet hast konvertiere sie einfach ins Monitorprofil und sichere sie als JPG !!!OHNE EINGEBETTETES PROFIL!!!
    Damit hast du die Gleiche Darstellung in PS und deinem Browser und es ist mit absoluter Sicherheit gewährleistet das die Datei auf keinem anderen Monitor dieser Welt so aussieht wie auf deinem Rechner.


    Oder gewöhne dir Einfach das Arbeiten im sRGB an und Ignoriere die Restabweichung im Web weil du es eh nicht kontrollieren kannst.


    Ja Ich weiß das sRGB der kleinste gängige Farbraum ist aber es ist auch der der Photopapier und Photofarbkuplern am ähnlichsten ist und was nutzen mir hochgesättigte Farben die ich auf Papier so nicht darstellen kann. Für ein stabieles Arbeiten gerade auch bei Photoausbelichtungen ist sRGB der Farbraum der Wahl zumal einige Systheme einfach eingebettete Profile verwerfen und sRGB zuweisen und wer sich nicht gut genug mit Color Management auskennt um das vorher zu wissen wird mit ADOBE oder ECI RGB früher oder später böse überaschungen erleben.


    mfg christian


    P.S.:Beispiel tests folgen heute Nachmittag

  • "Ja Ich weiß das sRGB der kleinste gängige Farbraum ist aber es ist auch der der Photopapier und Photofarbkuplern am ähnlichsten ist und was nutzen mir hochgesättigte Farben die ich auf Papier so nicht darstellen kann. Für ein stabieles Arbeiten gerade auch bei Photoausbelichtungen ist sRGB der Farbraum der Wahl zumal einige Systheme einfach eingebettete Profile verwerfen und sRGB zuweisen und wer sich nicht gut genug mit Color Management auskennt um das vorher zu wissen wird mit ADOBE oder ECI RGB früher oder später böse überaschungen erleben."


    Ich hab auch die Erfahrung gemacht, daß Ausbelichter oft ihren ganzen Workflow auf sRGB ausgerichtet haben, weil das ihr Maschinenprofil ist.


    Nur Dienstleister in professionellen und HighEnd-Bereich machen das anders.
    Das ist dann wieder eine andere - und sehr spezielle - spezielle Sache.

    herzlichen Gruss, Klaus
    -----------
    “Simplicity is the keynote of all true elegance.” Coco Chanel

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!