Warum fotografieren?

  • Warum fotografieren wir?
    Ein Bild kann schließlich mit weit weniger Aufwand gemacht werden.
    Ein Blatt Papier und ein paar gute Buntstifte oder Aquarellfarben reichen.


    Also warum?
    Wegen der Schnelligkeit?
    Bild oder Zeichnung geht auch in ein paar Minuten.
    Und ein Foto kann auch mal länger brauchen.


    Detailgenauigkeit?
    Fasziniert mich auch immer wieder, nur eine scharfe Abbildung macht halt noch kein Bild.


    Gestaltungsmöglichkeiten?
    Gibt's in der Malerei und Zeichnung unendlich viele.


    Spaß an der Technik, Labor, Chemikalien?
    Oh, wenn es das ist, da gibt's das interessante Gebiet der Radierung.
    Endloses experimentieren, mit verschiedenen Methoden, Chemiekalien, Papieren.
    Und unzählige verschiedene Werkzeuge die man sich kaufen kann, wunderbar.


    Oder ist die Frage schlicht überflüssig?

  • Quote from "LarsHennings"

    Weil ich nichts anderes "künstlerisches" kann.


    lars



    Malerei ist im wesentlichen die Anordnung von Linien und Farben
    auf einer Fläche. Das ist nicht schwierig, erfordert nur Konzentration
    und etwas Intuition.


    Das wichtigste ist, im richtigen Moment aufzuhören!
    Dazu müssen natürlich am Anfang, sagen wir mal 200 bis 300 Bilder kaputtgemalt,
    also über den Punkt gemalt werden
    an dem das Bild überladen wird, an Spontaneität verliert, zu sehr gewollt, zermatscht und irgendwie Scheiße
    aussieht.


    Mit der Zeit bekommt man dafür ein Gefühl.
    Es ist eher eine Sache des Sehens als des logischen konzeptuellen Denkens.

  • Hallo Sanchi Heuser,


    wenn das mit dem Malen so einfach wäre, wie Du beschreibst, würde ich vielleicht nicht fotografieren. Aber zu Deiner Beschreibung des Malens fällt mir ein Vergleich ein: Klavierspielen ist auch nur das Drücken von Tasten zum richtigen Zeitpunkt mit der richtigen Intensität. Wenn das so einfach ist, warum spielen dann nicht mehr Menschen Klavier?


    Tom

  • Quote

    Klavierspielen ist auch nur das Drücken von Tasten zum richtigen Zeitpunkt mit der richtigen Intensität.


    Fotografie, gerade im Kleinbildbereich, ist auch nur einen Knopf drücken....


    Quasi jeder tut es, mit teilweise sehr bedingt schönen Resultaten.......


    vielleicht sollte man froh sein das nicht jeder Klavier spielt, sich aber für einen Meisterfotografen hält :)


    #


    Ich fotografiere um die Welt zu zeigen wie ich sie sehe. Erinnerung und Teilen.

  • Wir fotografieren, weil wir uns dazu entschieden haben, mit dem Werkzeug Kamera ein fotografisches Abbild von etwas zu erzeugen.


    Alles weitere richtet sich danach, welche Aufgabe dieses Abbild erfüllen soll...

  • Quote from "TomT"


    Wenn das so einfach ist, warum spielen dann nicht mehr Menschen Klavier?



    Sperriges Instrument, schwer zu tragen, teuer, laut . . . .
    Mundharmonikas oder Blockflöten sind unproblematischer . . 8):P


    Warum ist eigentlich die Banane krumm?


    Gruß, Klaus

    herzlichen Gruss, Klaus
    -----------
    “Simplicity is the keynote of all true elegance.” Coco Chanel

  • Klavierspielen ist einfach. Man muss nur in richtiger Reihenfolge mit der richtigen Kraft die richtigen Tasten runterdrücken und wieder loslassen. Kompositionen gibt's von Komponisten. 8) Fotografieren ist allerdings noch einfacher, fast schon wie Malen nach Zahlen. Deshalb tun's auch so viele.

  • Quote from "TomT"

    Hallo Sanchi Heuser,


    wenn das mit dem Malen so einfach wäre, wie Du beschreibst, würde ich vielleicht nicht fotografieren. Aber zu Deiner Beschreibung des Malens fällt mir ein Vergleich ein: Klavierspielen ist auch nur das Drücken von Tasten zum richtigen Zeitpunkt mit der richtigen Intensität. Wenn das so einfach ist, warum spielen dann nicht mehr Menschen Klavier?


    Tom


    es ist so einfach!
    wenn aber jemand meint, es müsse sofort etwas Perfektes dabei herauskommen,
    daß funktioniert natürlich nicht.
    Ach, und: auf dem Bild muß natürlich nicht zwangsweise "irgendetwas zu erkennen sein"
    auch nicht das vielzitierte "was wollte uns der künstler damit sagen?".

  • Ich fotografiere weil ich definitiv nicht die Geduld zum Malen hätte! Als ich mein Musikstudium abgebrochen hatte, habe ich nach etwas gesucht was mir Spass macht und Erfüllung gibt, ich habe mich dann an meinen Jugendtraum erinnert Fotograf zu werden und habe das dann zu meinem Hobby und später für 3 1/2 Jahre zu meinem Beruf gemacht. Denn der 1 Beruf als Schreiner war auf die Dauer nicht mein Ding.
    Jetzt habe ich beruflich wieder mehr mit Musik zu tun, habe aber in meinem Arbeitsvertrag drin das ich auch ab und an fürs Geschäft Dokus und Werbefotos mache. Wobei das fotografieren nur etwa 2-3% in meinem Job ausmacht, in meiner Freizeit aber etwa 60-70%.
    ...und ja ich mag, wie so viele Menschen Bilder!!!!


    Gruss Armin

    " You push the button and we do the rest."
    Kodak Werbespruch!
    Today
    "You push the button and the pixels do the rest"

    Edited once, last by johnars ().

  • hallo sanchi heuser,


    deine Frage, die Du so einfach in den Raum stellst, ist für uns Männer (wohl mit Abstand die meißte Spezies in diesem Forum) - zumindest für die meißten von uns - im Grunde ein Wespennestthema, oder eins wo man schnell wegklickt oder sich lustig macht ("warum ist die Banane krumm"). Es geht wohl auch in der Fotographie - wie bei fast allen anderen Hobbys auch, die intensiv betrieben werden - um Emotionen, Wünsche, Träume, Selbstfindung, selbstloses Tun, Suchen, Fragen stellen um Antworten zu finden, Sinnsuche, Standortfragen und viele Dinge mehr. Also um persönliche Empfindungen die einen Weg suchen um zum Ausdruck zu kommen. Und da tun wir Männer uns sehr schwer, wobei ich mich ausdrücklich nicht ausschließen will, offen damit umzugehen und uns mitzuteilen. Schade eigentlich.
    In gewisser weise habe ich mich nun selbst um die Antwort herumgedrückt. Ich könnte jedoch auch alle von mir angegebenen Schlagworte einsetzen und sicher noch ein paar mehr, warum ich selbst fotografiere. Ach ja den Spaß an der Technik und das Wortpaar Wirklichkeit/Illusion fallen mir auch noch ein,die mich in den Bann ziehen...Ruhe/Konzentration/Abschalten...dem Alltag entfliehen...und,und,und...


    Gruß jobotrommler

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!