Compur-Verschluss - Frage zum Spannen

  • So. Dies soll nun mein erster Beitrag in diesem Forum sein. Hallo miteinander!

    Eben brachte mir der Postmann meine erste Großformatkamera (9x12 Laufboden) und ich stehe schon vor einem kleinen Problem: Ich traue mich nicht so recht den Verschluss zu spannen. Scheinbar handelt es sich dabei um einen eher "moderneren" Compur mit um den gesamten Verschluss laufendem (silbernen) Zeitenrad von T bis zur 1/200 Sekunde. Auslöser und Hebel zum Spannen sind getrennt. So weit, so gut. Außer in T- und B-Stellung muss ich nun zuerst den Verschluss spannen. Aber was ist das? Genau oben auf 12 Uhr befindet sich ein weiteres kleines Knöpfchen, dessen Bedeutung mir gänzlich fremd ist. Wozu dient dieser Knopf? Hat er etwas mit dem Spannen zu tun?
    Ich möchte hier lieber vorher fragen, bevor ich mir das gute Stück Feinmechanik kaputt mache.

    Und wo ich schon dabei bin: Einen (modernen) Blitz kann ich wohl mittels Verschluss nicht synchronisieren? Schade. Das hätte ich nicht gedacht.

    Gruß aus Weimar,

    Thomas

  • Tatsächlich! Ein Selbstauslöser. Danke! Kann es evtl. sein, dass dieser generell bei der 1/200 nicht "verfügbar" ist? Bei dieser schnellsten Zeit lässt sich der Hebel bei mir nicht noch ein Stück weiter schieben (mit Gewalt möchte ich es nicht versuchen).

  • Hallo Thomas,

    erst mal eine herzliche Begrüssung hier und meinen ganz persönlichen Glückwunsch zu diesem Verschluss!

    Zu deiner Frage: Nein, der Compur-Verschluss mit dem umlaufende Ring kann in der kürzesten Zeit - das ist entweder eine 1/200s oder eine 1/250s oder eine 1/400s - grundsätzlich nicht mit dem Selbstauslöser zusammen benutzt werden. Bei allen anderen Zeiten geht der Selbstauslöser.

    Versuche bitte bei allen Verschlüssen niemals etwas mit Gewalt. Diese mechanischen/pneumatischen Werke können mit der Zeit träge werden, das liegt dann daran, dass Fette oder Öle verharzen (=träge werden), aber nie so weit, dass etwas mit Kraft eingestellt werden muss.

    Diese alten Verschlüsse können übrigens ganz problemlos in Fachwerkstätten gereinigt und justiert werden. Die laufen dann wie neu und die Kosten liegen weit unterhalb vom Kauf eines neuen Verschlusses. In einen solchen neuen Verschluss werden viele ältere Linsen auch gar nicht hinein passen.

    Viele Grüsse

    Michael

    Will unsre Zeit mich bestreiten,
    ich laß es ruhig geschehn.
    Ich komme aus anderen Zeiten
    und hoffe, in andre zu gehn.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!