Posts by edewolf

    ...das 65er geht nicht? Schade, das tolle an den "alten" Nagaokas war, dass sie problemlos vom 47XL bis 300er Apo-Ronar/Symmar nutzbar waren.

    Eine wundervolle Kamera,


    wenngleich die Mk.1 und 2 noch deutlich kompakter und leichter waren, dafür mit umständlicheren und weniger Verstellmöglichkeiten für die Rückstandarte. So ist sie hinsichtlich ihrer Konstruktionsmerkmale sehr nah an den Shen-Haos und Tachis.


    Sehr betrüblich zu hören, dass Nagaoka-San vor kurzem verstorben ist. Ich habe selbst drei Nagaokas/Ikea Anbas besessen und sie geliebt. Ich hatte immer gehofft, doch noch an eine neue zu gelangen...


    Glückwunsch zum Kauf!

    Moin Christoph,


    in der Tat ist es ein Makro Objektiv - das Apo Macro Sironar digital 120mm. Aber ich habe auch einer 47er Angulon (non XL) von Mitte der 1990er Jahre, welches ebenfalls die Abstandsringe hat.


    Dann werde ich mal unter Nutzung diverser Areale meines lokalen präfrontalen Cortex (gibt es diesen auch nicht-lokal?) meinen visuellen Cortex darüber informieren, dass es Arbeit gibt...


    Mit besten Grüßen,

    Friedrich

    Moin Moin,


    Habt vielen Dank zunächst für eure Gedanken dazu. Auf die naheliegende Idee, die Gesamtlänge zu messen, bin ich wirklich nicht gekommen. Mal sehen welchen Mist meine Schiebelehre misst - zwei Nachkommastellen hat sie zumindest.


    Ich werde es parallel auch auf dem klassischen, empirischen Weg versuchen und mit angestöpselter Digicam die Abbildungsleistung mit/ohne Ringe überprüfen... ungeachtet der Tatsache, dass ich mir auch dabei neue Fehlerquellen einhandle...


    Mit besten Grüßen,

    Friedrich

    Moin Moin,


    Ich habe ein gutes, modernes GF Objektiv - leider in einem defekten Copal Verschluss und ich habe einen "leeren", intakten Copal Verschluss gleichen Typs. Naheliegend, diese neu zu verheiraten.


    Das Problem ist, dass das Objektiv aus vorheriger Ehe einige Altlasten in Form von drei Abstands-Ringen mitbringt.


    Nun fehlt mir das Wissen, bzw. die gegoogelten Erinnerungen, ob diese Ringe spezifisch für das Objektiv waren - also die Fertigungstoleranz auf Seiten des Objektivherstellers ausgeglichen werden muss, oder aber die Copal Verschlüsse eine Fertigungstolersnz mitbringen. Letzteres hieße, dass ein eigenes Umsetzen ohne entsprechende Messapparatur eher zum Scheitern verurteilt wäre.


    Bitte keine Hinweise, dass dies nur von Fachwerkstätten geleistet werden sollte, das ist mir generell auch klar. In diesem Fall würde ich es eher wieder verkaufen und auf ein intaktes Angebot warten.


    Mit besten Grüßen,

    Friedrich

    Moin,


    Wenn auch minimal off-topic, der CMS lässt sich wunderbar, ohne jeglichen Aufwand oder Finesse in Caffenol-C entwickeln. Das erspart Ärgernisse mit dem Labor...


    Mit besten Grüßen,

    Friedrich

    Moin,


    vorweg, ich habe keine Daten des Herstellers, aber ich benutze den AM6006 regelmäßig. Ich kann sagen, dass die angesetzte und bereits benutzte Gebrauchslösung problemlos 2 Monate hält. Bei einer, die aus Versehen ca. 6 Monate stand, war jedoch keine Maximalschwärze mehr aus dem Papier zu holen (ich kann allerdings dabei nicht sagen, wie hoch da der Einfluss war, dass sie ja bereits benutzt war). Auf der anderen Seite ist der AM6006 nicht sehr teuer, so dass sich ein frisches Ansetzen finanziell nicht schmerzlich bemerkbar macht.


    Mit besten Grüßen,

    Friedrich

    ...und täglich grüßt das Murmeltier...


    Liebe Beate Knick,


    Zunächst auch Dir ein gesundes neues Jahr. Es freut mich zu sehen, wie es Dir erneut auf Deine unnachahmliche Weise gelingt, unser Forum zu unterhalten (möge das Popcorn in strömen fließen).


    Jedoch, auch Dir wird der sich schmälernde Zufluss an dialogförderlichen Rückmeldungen aufgefallen sein. Bedauerlicher Weise gleichen sich Deine Äußerungen mittlerweile bereits im Wortlaut jenen aus der letzten Lehrstunde. Gegebenenfalls lohnt es sich, den Impuls - zu neuen Sphären aufzusteigen - welchen Du bei uns setzen wolltest, auch selbst zu verinnerlichen.


    In froher Erwartung auf weitere heitere Stunden,
    Friedrich

    Geht es nur mir so, oder habt ihr auch ein Déjà vu? Der Stil und die Zielrichtung des ominösen Meisters erinnert doch stark an unseren liebevoll gepflegten Troll aus dem letzten Jahr, der sich als erfolgreiche Fotografin ausgab...

    Moin Moin,


    mir gefällt die Idee, verschiedene Akteure zu einem gemeinsamen Austausch, gern auch etwas "spezifischer" zusammenzubringen und dieses Format öffentlich zugänglich zu machen. Informationen (gern auch Meinungen/ Ideen) so aus erster Hand bekommen zu können hat ggü. den sonst häufig kommunizieren Mutmaßungen über Dritte auch was für sich.


    Inwiefern es eher eine Werbeveranstaltung oder ein offenes Forum wird, dürfte sich wohl erst nach ein paar weiteren Sessions zeigen.


    Auch die Aufzeichnung ist hilfreich, da ich mich erst kurz vor Ende zuschalten konnte... halt ein modernes Format, welches dem fehlenden persönlichen Austausch etwas Abhilfe verschafft... Potenzial hat es auf jeden Fall.


    Mit besten Grüßen,
    Friedrich


    Edit: vielleicht hatte ich Deine Frage missverstanden, da ich sie auf das Format, weniger auf die Frage nach einem inhaltlichen Resume bezogen hatte ...

    Moin Moin,


    Ich würde ihn gern kaufen und hatte Dir eine pn geschickt.


    Mit besten Grüßen,
    Friedrich

    Ich habe noch einen recht stark gebrauchten Trineg für den 138 da, den ich nicht mehr benötige. Das Glas ist in Ordnung (oben AN-Glas), alles andere mit starken Gebrauchsspuren, jedoch nutzbar. Ich würde mich über eine Packung Fuji Instax Wide und die Versandkosten freuen.


    Mit besten Grüßen,
    Friedrich