Posts by Markus

    Tolles Bild, Komposition (Kreuz genau im Mittelpunkt, Türe links unten noch komplett sichtbar) und Farben gefallen mir. Da wurde nichts dem Zufall überlassen, habe ich den Eindruck.

    ...mir fehlt etwas Knack und Schwarz im Bild.

    Hallo Ralf


    Vielen Dank!
    Das ist ein Scan von einem Negativ. Du hast recht, das fehlt ein bisschen.
    Die Sonne hat zur Aufnahmezeit genau auf das Gelände geschienen.
    Ausserdem habe ich einen Rotfilter verwendet, welcher die Bäume dunkler macht und die eher rötlichen Backsteingebäude etwas aufgehellt.
    Das grenzt Landschaft und Industrie vielleicht zu sehr ab.


    Bei Gelegenheit versuche ich die gleiche Szene mal bei Schlechtwetter und einem orthochromatischen Film abzulichten.


    Viele Grüsse
    Markus

    Gestern habe ich meine Chamonix 5x7 Kamera auf den Piz Chalchagn in den Nebel getragen, haha.

    So, gestern war ich wieder in der Gegend etwas oberhalb Morteratsch.


    Diesmal was der Piz Bernina nicht im Nebel:



    Chamonix 5x7, Fujinon C 600mm, Kodak T-Max 400 in XTol

    Hallo Norma


    Vielen Dank!
    Ja, der Himmel ist mit diesem Film in der Regel etwas hell. Zum Beispiel im Vergleich mit Ilford Hp5 Plus siehst Du schon bei den Kurven zur spektralen Empfindlichkeit, dass der Adox empfindlicher für Blau- und weniger empfindlich für Rot-Anteile ist. Die Dichtekurve des Hp5 Plus ist nahezu linear. die des Adox steigt von Zone 2 bis 5 stark an und flacht dann kontinuierlich bis Zone 8 ab. Soviel ich weiss, ist das das Adox Lupex ist ein Chlorsilberpapier, mit einer Gradiation von 3 (ich meine eher mehr), also da sollte das Negativ nicht allzu kontrastreich sein. Man kann das Papier etwas vorbelichten, um den Kontrast zu senken.


    Gruss Markus

    Piz Mitgel und Tinzenhorn (Albula Alpen), aufgenommen einer Argentum 11x14 Zoll Kamera.


    Das Format 11x14 bringt das Schneider Angulon 210mm f/6.8 deutlich an seine Grenzen.
    Die Ausleuchtung gelingt zwar über die ganze Fläche, aber in den Ecken nimmt die Unschärfe massiv zu.


    Den Adox CHS 100 II finde ich Klasse, bis auf die Lichter im Himmel, da dürfte er ein bisschen mehr "panchromatisch" sein.



    Argentum Excursor I. h. 11x14 Zoll Kamera,
    Schneider Angulon 210mm f/6.8
    Adox CHS 100 II,
    ASA 40, @F32,
    Xtol 1:2 6 Min.


    Kontaktabzug auf Adox Lupex Silberchloridpapier, entwickelt mit Moersch ECO 4812

    Hallo Uwe,


    vielen Dank! Ich entwickle alle SW Filme mit XTol. Übrigens hat sich noch ein Fehler eingeschlichen, ich verwendete 1:2 nicht 1:3.
    Eine Reduktion des Kontrastes errreicht man (vermutlich mit fast jedem Entwickler) über Verdünnung und- oder Entwicklungszeit.
    Nach meinen Feststellungen wird die Kurve vom CHS 100 II mit zunehmender Verdünnung und stärkerer Belichtung auch etwas linearer.
    Da das Adox Lupex Silberchloridpapier schon sehr kontrastreich ist, darf die max. Dichte des Negativs nicht allzu hoch sein.


    Viele Grüsse Markus

    Piz Ela (Albula Alpen), aufgenommen von etwas unterhalb des Pizza Grossa mit meiner Argentum 11x14 Zoll Kamera.


    Eine Verschiebung von 3-4 cm bringen offenbar auch das Computar 240mm an seine Grenzen, wie man sieht.
    Der Adox CHS 100 II ist sehr kontrastreich, ich hatte anfangs Mühe mit den Belichtungs- und Entwicklungszeiten.
    Im Gegensatz zu panchromatischen Filmen kriegt man damit nur wenig Zeichnung im Himmel.
    Ansonsten ist dieser Film sehr unproblematisch zu handhaben, bei anderen grossformatigen Filmen
    gibt es gelegentlich Schlieren beim Entwickeln in Rotation, wenn man nicht aufpasst.



    Argentum Excursor I. h. 11x14 Zoll Kamera,
    Computar 240mm f/9 Objektiv,
    Adox CHS 100 II,
    ASA 40, @F32,
    Xtol 1:2 6.5 Min.


    Kontaktabzug auf Adox Lupex Silberchloridpapier, entwickelt mit Moersch ECO 4812

    Hallo Heike


    hier noch eine Übersicht moderner Objektive für 4x5:


    https://www.largeformatphotography.info/lenses/LF4x5in.html


    Für die Verstellung interessant ist der Bildkreis "Image Circle".
    In der Tabelle findest Du auch die maximal möglichen Verstellungen unter "Max. Rise Landscape" und "Max. Rise Portrait".


    Ausserdem gibt es ältere, zum Teil nur einfach vergütete Objektive von Fujinon (meist in einem Seiko-Verschluss) welche etwas grössere Bildkreise aufweisen:


    http://www.subclub.org/fujinon/byfl.htm


    Die sind meist sehr günstig zu kaufen.


    Gruss Markus

    Hallo Heike

    Wenn ich also ein gebrauchtes Objektiv kaufe (so wie dieses hier: leboncoin.fr/image_son/1643370710.htm/) ist dieses ja auf einer Sinar-Objektivplatte befestigt. Muss ich das ummontieren? Dann muss ich noch eine Objektivplatte extra kaufen, oder?

    Achtung: Dieses Objektiv ist in einer Sinar DB lensboard und hat soviel ich weiss keinen eigenen Verschluss.


    Gruss Markus

    Gestern habe ich meine Chamonix 5x7 Kamera auf den Piz Chalchagn in den Nebel getragen, haha.



    Der Piz Bernina, auf den ich es abgesehen hatte, blieb leider im Nebel.
    So sieht der Gipfel des Piz Chalchagn aus, rechts unten das Val Roseg.
    (Chamonix 5x7, Kowa Grafic 150mm, Kodak T-Max 400 in XTol)



    Der Piz Languard hat sich nach langem Warten dann noch gezeigt.
    (Chamonix 5x7, Fujinon C 600mm, Kodak T-Max 400 in XTol)



    Gruss Markus

    Gut so, es sollte mehr um Fotos gehen:
    GroßformatFOTOGRAFIEforum!


    Aber warum sprichst du nur Beate an?

    Weil es ihr offenbar um die Fotos geht, (Dir und mir geht's ja auch so), deshalb bin ich jetzt wirklich gespannt was sie zeigt.

    So Beate,
    habe mal unter "Wissberg, Avers" das Geknipse eines Amateurs eingestellt.
    Jetzt erwarte ich natürlich von Dir, dass Du hier mal was professionelles zeigst.


    Gruss Markus