Posts by creinhardt

    Quote from "Christian Praetorius"


    Man kann noch grösser ausbelichten. Jacobs+Schulz in Berlin belichten bis 182cm Breite (Rollenbreite) und solang, wie die Rolle lang ist (das waren um 30m wenn ich mich richtig erinnere). Kostet aber auch etwas mehr.
    Christian


    Deine Aussage ist so leider falsch !


    Die verwenden den selben OCE Lightjet 500 xl Belichter wie Grieger und HSL auch auf den sich meine Aussage bezog .
    Ist gut die Rollenbreite war gerundet aber das entscheidende schaut man in die Preislisten gibt es die Ausbelichtungen nur bis 3m lang.
    Das hatte mich auch erst gewundert deshalb hatte ich bei Grieger / Expoplan mal nachgefragt .


    Die längen Begrenzung beruht auf der Belichtertromel auf die das Photopapier zur belichtung aufgespannt wird wurde mir erklärt.


    mfg christian

    Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten


    1. Hochwertigen Inkjetdruck da solte man in guten Copyshops nachfragen.


    2. Photobelichtungen / Laserbelichtung auf echtem Photopapier.
    Photopapier erreicht nicht ganz die Farbsättigung von gutem Inkjetdruck bringt aber bessere Diferenzierung in den tiefen und den schöneren Gesamteindruck.


    Im bereich der Photobelichtung kann ich http://www.saal-digital.de/content/view/48/59/ empfehlen .
    Die arbeiten auf 61cm Rollenbreite und bis 250 cm länge mit 300 DPI Laserbelichtung in Fachlaborqualität zu sensationel günstigen Preisen.


    Ers wenn das nichtmehr genügt muß man sich an ein Fachlabor wenden. Da ist das gößte am Stück Produzierbare Format 180 x 300 cm bei 300 DPI Laserbelichtung.


    Noch größere oder längere Formate gehen nur durch zusammenstückeln oder über Inkjetdruck.


    mfg christian

    Quote from "klausesser"


    Warum sollten bei einer FF Vignettierung und Randunschärfen auftreten?
    Gruß, Klaus


    Weils ne Canon ist!


    Ernsthaft nimm besser ein Objektiv als diese L Zoom Gurken.
    Das Spart unheimlich Zeit und Nerven.
    Meine Empfehlungen sind 50 und 100 mm Makro von Canon.


    Bei ner FF hast du auch die Randbereiche des Bildkreis mit auf dem Bild.
    Verzeichnet das Objektiv kann Autopano das nur innerhalb gewisser Grenzen Korrigieren
    was zu mehr restfehlern beim Stitchen führt. Also möglichst Verzeichnungsfreie Objektive verwenden.
    das spart Retuschearbeit.


    mfg christian

    Quote from "klausesser"


    Woher Stefans Verzeichnungen der Einzelbilder kommen könnten lässt sich nur anhand der Bilder klären - mir ist es schleierhaft . . . . wenn es nicht Objektiv-Verzeichnungen sind.
    Durch APP kann das nicht kommen - höchstes durch falsches Umgehen damit.


    Woher solln die den sonst kommen wenn nicht fon APP.


    Ein Programm das Verzeichnungen rausrechnet kann bei ungeeignetem Ausgangsmaterial eben auch welche reinrechnen.


    mfg christian

    Quote from "klausesser"


    Stefan: APP müßte eigentlich die Verzerrungen der Einzelbilder korrigieren können - evtl. mit dem Vertical-/Horizontal-Line Tool. Du kannst sie nat. auch zuvor in einem Objektiv-Korrektur Programm entzerren.


    Gruß, Klaus


    Und jetzt bin ich sicher das du die Fragen nicht gelesen hast!


    Die von Stefan beschriebene Verzerrung Vertical / Horizontal - Linientool nicht beheben .


    Und eine Verzerrung der geränderten Einzelbilder die in den Ausgangsdaten nicht Vorhanden ist kann man auch nicht vorher mit einem Objektiv Korrekturprogramm beheben.


    Die Einzige Möglichkeit die Kissenverzeichnung zu verringern ist es den Ausgangsdaten im APP eine Möglichst lange Brennweite zuzuordnen.
    Aber das kann den Fehler nur minimiren nicht beseitigen.Ausserdem wird die Brennweite immer als Variable mit Optimiert.


    Daher für diesen Fall Photoshop von mir aus auch Version 5 Photomerge ist dafür überflüssig.


    mfg christian

    Quote from "stefan_"


    ich mache Panoramafotos mit der Arca 6x9cm in dem ich 2 Fotos mache und dabei die Bildstandard verschiebe.


    Sag mal Klaus liest du eigentlich die Frage eh du Antwortest ???


    APP ist sicher Ideal für Nodalstitchen aber da war hier nicht die Frage.
    Wobei sich natürlich die Frage aufdrängt ob Nodalstitchen mit der DSLR nicht der sinnvollere Weg währe.


    Für den hier beschriebenen Fall des Stitchens in der Filmebene ist Photoshop der Ideale Weg.


    evtl. währe eine Dritte Aufnahme in der Mitte zu empfehlen um mehr Überlappung zu haben.


    mfg christian

    Quote from "Diesch"

    das heißt dann aber:


    für diejenigen, die gern ein Bild in der Hand halten:
    digital ist fein WENN man einen Dienstleister hat, der die Drucke genau so anfertigt, als wenn man sie selbst gemacht hätte


    Die Meisten Druckereien Nutzen ihre Drucker zum Proofen,
    da kommt es auf extreme Genauigkeit an wenn du selbst ein Kalibriertes Systhem hast klappt das sehr zuverlässig.
    Wobei ein Druck immer was anderes ist als ein Monitor.


    Aber meine Tendenz geht eher zu Photopapier und Laser.
    Da lautet die Empfehlung http://www.saal-digital.de/content/view/48/59/


    mfg christian


    P.S.: Auf Grund schlechter Erfahrungen mistraue ich den Fine Art Inkjetdrucken auch bei der Haltbarkeit.

    Quote from "klausesser"


    Was soll uns das jezt sagen? Daß er sich so´n Teil NICHT gekauft hat um Geld damit zu verdienen? Denn das war ja was ich sagte. er sich den sicher nicht, um ihn im Wohnzimmer anzuhimmeln. Oder?


    Ich hab deine aussage schon verstanden ;)


    Nur bin ich etwas anderer Ansicht.
    Ich gehe davon aus das die Meisten Drucker eher aus Gründen wie dann bin ich beim Proofen unabhängig, oder allgemein Terminliche Unabhängigkeit von Dienstleistern, oder Ich kann exakter Proofen weil ich selber Kalibrieren kann, oder ich hab sicher keine Transportschäden an den Drucken, netter Kundenservice ... gekauft werden.
    Das rechtfertigt dann zwar insgesamt die Anschaffung des Druckers , bedeutet aber nicht das der Drucker das Geld das er Kostet wieder einspielt.


    Ungefähr so wie wenn du dir ein Digiback kaufst um Flexibler zu sein und weil es besser Aussieht aber genau weißt das Mieten eigentlich billiger währe.


    Und wenn es dann wirklich ans Fine Art Printen geht mit Büttenpapieren und ähnlichen Späßen wird es richtig unkontrollierbar in den Kosten.
    Da gibt es dann so Nettigkeiten wie Der Service muß kommen und den Druckkopf tauschen weil der den Staubabrieb vom Büttenpapier nicht überlebthat.
    Vorher wurden die Überlauftanks gefüllt weil man selber mit Druckkopfreinigungen versucht hat den Druckkopf nochmal Flott zu kriegen.
    Und natürlich das leidige Streifenthema da hast du einen perfekten Druck und im letzten drittel fängt der Drucker an Streifen ins Bild zu machen.
    Auch schön ist wenn der Papierstaub auf dem Positionsband klebt und der Drucker mitten im Druck abbricht zum Glück kannst du das nach dem ersten
    Besuch vom Servicetechniker selbst reinigen aber mit jedem drüberwischen wird es schlimmer...
    Von dem Material fürs Eintesten ganz zu schweigen.


    Mein Fatzit war dann da sollen sich andere mit rumärgern


    mfg christian

    Quote from "klausesser"


    daß ja kaum einer solch einen Drucker aus Jux betreibt. Er verdienst also Geld damit.


    Es darf gelacht werden !!!


    Überleg mal was so ein Drucker kostet und was das Material kostet !
    Wenn ich dann beim Freund Stefan in die Preisliste kucke und mir überlege wie viele Drucke er wohl macht
    Da vermute ich eher Schadensbegrenzung als Gewinn !!!


    Und wenn ich dann noch mit der Druckerei um die Ecke telefoniere bin ich von jeder Ambition mir so ein Teil hinzustellen Kuriert!!!


    Es gibt mehr als genug Anbieter die lieber Ausdrucke zum Selbstkostenpreis machen als die Tinte für Drucklopfreinigung in den Müll zu werfen.
    von guten online Laboren ganz zu schweigen.


    mfg christian

    Quote from "Gpo"


    bleibt die Restfrage...wenn die G5 sooo schlecht sind und sooo veraltet,
    warum werden sie nicht verschenkt :roll: :wink: 8)
    Mfg gpo


    Jetzt werde mal nicht unverschämt!!!


    Für 300,-€ kannst du liebend gerne meinen G5 1,8 GHz I Mac hier einsammeln und wenn nich ist auch egal dann nehme ich ihn noch für Buchhaltung und DVD brennen.
    Es Gilt halt das prinziep die Kiste war mal teuer wie kann ich sie jetzt noch nutzen...


    Deine Frage bezieht sich aber aufs Investieren und wo ist dein Geld langfristig sicher.


    Und jetzt halt ich den Mund Immerhin wird sich da ja jemand Freuen das ihm so ein Depp noch was für seinen G5 zahlt. ;)


    mfg christian


    P.S.: hoffentlich find ich für meinen G5 Imac und mein G4 I Book auch noch son Trottel.


    Wenn du schon Zitierst dann bitte nicht frei erfunden !


    Die Preisvergleiche aus der Digitalen Steinzeit sind überholt du willst heute Kaufen also orientier dich an aktuellen Preisen und Leistungen.


    Das Stromsparen war von Kay und nicht von mir vorgeschlagen und bezog sich auf einen Mac Mini (2,0 - 2,26 GHz Doppelkern berenzt auf 4GB)
    der liegt Preislich im Appel Store zwischen 599,- - 1029,- € inkl. MwSt.je nach Aufrüstung wobei es auch günstigere Anbieter gibt.
    Jedenfalls ganz ordentlich Luft zu deinen Fantastereien von 3000+++ und trotzdem Leistungsmässig vergleichbar mit dem G5



    Mein Vorschlag war das Mac Book weiß (2,0 GHz Doppelkern ebenfalls berenzt auf 4GB)
    das kostet aufgerüstet auf 4GB im Appel Store 1039,- € inkl. MwSt. und ist ebenfalls Leistungsmässig Konkurenzfähig zum G5.
    Und auch hier sind die Preise weit günstiger als du hier rumfantasierst.


    Da du aber keinen Laptop wolltest schauen wir uns doch mal den I Mac an.

    Quote from "kay"


    jetzt habe ich den neuen mac mini und der ist laut tests ungefaehr doppelt so schnell wie der alte mac, man sieht ihn nicht, man hört ihn nicht und muß auch nicht nebenbei mit der abwaerme den raum aufheizen, von den stromkosten des alten mac ganz zu schweigen.


    Das hatte Ich doch oben schon erwähnt, aber das wollte er nicht hören weil moderne Macs ja viel zu teuer sind.


    mfg christian

    Quote from "Gpo"


    lieber Chirstian....
    ich habe KEINE Beratung erfagt...
    ich habe gefragt ob ein G5xxxx zum Preis von ca. 700 Piepen OK wäre
    Mfg gpo


    Und was wolltest du höhren ?
    Ne der is bloss noch 550 Piepen wert !


    Jetzt haben dir 2 Mac User beides Fotografen und zumindest in meinem Fall jemand eher Sparsames beründet von dem Gerät abgeraten .
    Was du mit den Infos und Hinweisen machst ist dein Problem.


    mfg christian

    Quote from "Gpo"


    Lappi...
    egal was man für einen Bomber nimmt, die gehen auch locker über 2.500


    http://store.apple.com/de/brow…amily/macbook?mco=MTE3MzM


    Und du wirst erstaunt sein wozu der kleine weiße in der Lage ist,
    bei adequater software versteht sich.
    Und er liegt nur knapp über dem von dir geforderten Preisrahmen.


    Wie gesagt ich verwende einen vor vor vor gänger Model mit einer 12,8 MP Canon und hab keine Speedprobleme.


    Quote from "Gpo"


    die Kodak Software erlaubt es auch...
    das Problem ist eher...sie ist langsam!


    Also fumktioniert sie doch nicht richtig.
    Ich hab vor Jahren mal ne Version gestestet das war ne zumutung.
    Wie viel Komfort man sich beim Arbeiten gönnt muß allerdings jeder selbst entscheiden.


    Quote from "Gpo"


    bisher waren der ACR immer noch die schnellste Abteilung,


    Dem kann ich nur zustimmen. Aber auch der ist für Intel based Mac optimiert.


    Quote from "Gpo"


    nix gegen PhaseOne...nur ich überlege dreimal ...ob nun schon wieder Kohle ausgegebn werden muss 8)


    Das kann Ich gut Verstehen! Ich bin da auch nie begeistert von.
    Es geht aber im Moment eher um die Frage ob du dir durch die Wahl Inkompatibeler Hardware Optionen verbauen willst oder nicht


    Quote from "Gpo"


    Flexibel...
    ich bin bestes Beispiel für ergonomisches und rationelles arbeiten...
    nicht anders habe ich meine Kohle verdient!


    Beruhig dich wieder . ;)
    Du hattest nach Rat gefragt und Ich hab dir die Empfehlung gegeben die Ich bei genanntem Kostenrahmen und sonstigen Rahmenbedingungen
    für die Langfristig Klügste und Effizienteste halte.
    Ob du den Rat annimmst oder nicht mußt du entscheiden.



    Wie gesagt ich bin von der Verknüpfung der Faktoren auch nicht begeistert !!!
    Aber das ändert nix daran das ich die Fakten akzeptieren muß,
    und wenn ich Investiere dann so vorrausschauend und vernünftig wie es mir Möglich ist.


    Bedeutet das ich für den Arbeitsplatz nen Großen I Mac nutze der ist gut und völlig ausreichend ,
    auch für einen Stitch von mehreren Gigapixel und dessen bearbeitung.


    mfgg christian

    @ Gpo


    Ich fürchte du hast nicht ganz verstanden was Ich dir geschrieben hatte.


    Das ist nämlich unabhängig von der Frage Desktop oder Laptop Rechner!


    Ich tendiere zwar zum Laptop weil ich überwiegend On Location arbeite aber wenn du fast ausschließlich
    im eigenen Studio arbeitest ist der Desktoprechner sicher ne Überlegung wert. Wobei ich allein schon wegen der Flexibilität auch hier dem Laptop den Vorzug geben würde.
    Auch den Laptop kannst du im Studio an einen ordentlichen Monitor hängen und zumindest beim Mackbook Pro den Laptopmonitor als Paletten Monitor nutzen.


    Die Phase One Software nutze ich weil du die Rawdatei in nahezu Echtzeit (2-3 Sekunden) Vollschirm auf dem Monitor hast und in 100 % Ansicht die Schärfe Kontrolieren kannst.
    Und Glaub mir das ist gerade im Studio Geil wenn du ein Arangement feinjustieren willst!!! So ein Monitor ist viel angenehmer als ne KB Mattscheibe.
    Die Rawdatei wird dabei direkt auf der Festplatte des Rechners gesichert. Ausserdem kannst du bequem WB und Kontrast.... für die folgenden Bilder voreinstellen.
    Nach der Session kannst du den ganzen Kram in Stapelverarbeitung in Tiff umwandeln...


    Und ja die Kundschaft hier in der Region ist dran gewöhnt das Bild schon sekunden nach dem Auslösen groß auf dem Monitor zusehen mit umständlichen JPG von der Karte kopieren und
    einzeln raussuchen und in PS öffnen brauchst du hier keinem zu kommen da Fotografiert das beim nächsten mal ein anderer und du hast Wirtschaftskriese. :mrgreen:
    Das Problem der Einmischung des Kunden hast du natürlich aber wer Zahlt bestimmt die Musik.


    Und jetzt zu der Frage warum du das berücksichtigen solltest.


    Bei deiner Kodak besteht genau das selbe Problem wie bei meiner Canon und jeder anderen DSLR.
    Wenn du die ersetzt durch den Nachfolger und das wird in den nächsten Jahren fällig ist für das neue Model auch ein neuer Rawconverter (Phase One) fällig weil die neuen
    Modelle nach Einstellung des alten Rawconverters erschienen sind und Folglich von diesem nicht unterstützt werden sondern erst vom Nachfolger.
    Zu deiner großen Freude wird sich dieser Nachfolger dann an der neuen Prozessor Architektur orientieren und auf deinem G5 wenn überhaupt nur eingeschränkt laufen....


    Daher meine Empfehlung nimm ne aktuelle Prozessorarchitektur und dafür eher einen kleineren Rechner.
    da sind dann auch keine Probleme zu erwarten wenn du auf den Nachfolger der D700 mit dann wohl 24 MP und Verwendbarkeit des 85 / 2,8 PC Nikkor.


    mfg christian

    Quote from "Gpo"


    sondern der bekommt nur während einer Produktion ...die Bilder,


    das heißt doch das so ein Rechner IMMER auf den Bediener warten muss...
    wirklich Rechenpower wird doch gar nicht abgerufen!


    Das hängt ein wenig vom Arbeiten ab.


    Ich verwende die 5D MK I in Verbindung mit einem G4 1,33 Ghz IBook und Phase One Software.
    Bei ca. 1000 Belichtungen Raw an einem Tag vor Ort darf das ganz ordentlich kämpfen das sind immerhin zwischen 15 und 20 GB an Daten zu denen Voransichten generiert werden. Da wartest du ständig auf den Rechner.


    Und Ja mit dem Wechsel zur 5D MK II werde ich einen neuen Laptop brauchen denn die MK II wird nur von der neusten Phase One Version untestützt und die Wiederrum läuft nur auf Intel Macs ....


    Die Folgen eines Kamerawechsels solltest du also berücksichtigen.


    Und das andere Thema ist die RAW Konvertierung die ja Sinvoler Weise auch gleich auf dem Arbeitsplatz läuft da merkst du Rechenpower...


    Ausserdem soltest du heut zu Tage APP auf dem Arbeitsplatz einplanen...


    mfg christian

    Dann kauf halt einen aktuellen Mac mini und hänge ihn an deinen Monitor!
    Der kostet dich 599,-€ inkl. Steuer und rüste den auf 4GB hoch.
    Der ist um ein vielfaches Softwarekompatibler als der G5 und dürfte leistungsmässig mittlerweile in ähnlichen Regionen spielen.


    Und Geld verdienen geht nur mit Rechnern auf denen die nötigen Arbeitsprogramme auch laufen.


    Jedesmal ein neuer Photoshop wegen der Rawkompatibilität ist Ärgerlich aber man muß es halt akzeptieren.


    mfg christian

    @ GPO


    meine Meinung lass die Finger davon!
    Der G5 ist tod die Optimierung aktueller Programme geht schon seit einiger zeit auf den Intel.
    Die Aktuelle Phase One läuft praktisch nur noch auf Intel. Bei APP das selbe...


    Also wenn Mac dann einen Intel.


    Wenn es doch unbedingt G5 sein muß ich hätte hier evtl. nen 1,8 20" IMac zu verkaufen.


    mfg christian

    Quote from "gerhard"

    Natürlich gibt es für die Rückteile Deckel, und wenn es mal im Koffer ist, habe ich auch keine Angst mehr.


    Das ist mir bekannt das es da extra Deckel zum Drauffrimeln gibt sind auch sehr praktisch gegenüber einem Magazinschieber in Staubiger Umgebung.


    Quote from "gerhard"


    Nur beim ständigen Wechseln habe ich Angst, dass es mal runterfällt. Hattest Du noch nie die Situation, dass Dir eine Kassette mal runtergefallen ist, oder gerade so eben nicht runtergefallen ist? Davor habe ich Angst, dass irgendwann mal beim Wechselvorgang das Rückteil runterfällt.


    Ja das durfte ich erleben das das Rückteil nicht richtig am Wechselschlitten eingerastet war. Zum Glück hingen da soviele Kabel dran das nix passiert ist.
    Ich kann deine Bedenken durchaus verstehen.


    Im übrigen Arbeite ich mittlerweile mit einer Canon und TSE. ;)


    mfg christian

    Ja die Adapter sind verdammt unhandlich wobei der von Linhof noch geht.


    Aber ich denke sicherer liegt das Rückteil im Koffer.


    Was ich nicht verstehe ist warum es für die Rückteile keine Magazinschieber gibt um den Sensor beim abnehmen zu schützen.


    mfg christian