Posts by Gpo

    Moin....


    also sicher ist....im Gegensatz zu Mitteleurpa/Deutschland


    hat Afrika in der Mitte...einen "höheren" Sonnenstand....
    logisch ist der im Sommer mehr nördlich, im Winter eher südlich


    das ergibt damit dann ganz andere Schatten (steiler)...und damit Motive
    die sich deutlich von nördlichne Breiten unterscheiden


    wieviel Blende, hat mich nie interessiert...ich messe
    Mfg gpo

    Moin
    es geht ja schon wieder recht munter hier zu...
    nur Zitate über die ganz Monitorfläche, lese ich aus Prinzip nicht :thumbdown:


    aber...ich möchte mal CP bestätigen :D
    und als Steinmetz wird er mir sogar sympatischer, denn ein wenig kenne ich mich damit aus aus


    was mich wundert, das noch keiner den Vergleich mit "hohen Gebäuden" und "weiten Eisenbahnschinen" hervorgeholt hat....
    man kann reden was man will, beides ist gleich>>> die Linen gehen zusamm, egal wie nüchtern man ist
    und, kein Mensch käme auf die Idee weghlaufende Schienenstränke exakt auszurichten :oops: ...gerade zu biegen :sleeping:


    die griechischen Säulen kenne ich auch und habe früh gelernt das sie in der Tat bauchig sind....
    das Kippen kenne ich nicht, der Fürher wollte wohl nett zu dne Touris sein ;)


    Optische Geheimnisse zum Kippen habe ich aber auch noch...und wende sie sogar an,
    ich habe eine alten Haus aus 1906, das ist gebaut auf einer Rollschicht...also kein Betonfundament...
    das Haus ist durch Setzungen in der Diagonalen gerissen und somit unterschiedlich gekippt


    gemessen am Gesamtvolumen fällt es aber nicht auf...mit Wasserwaagen oder Lasern schon :rolleyes:
    gemerkt hatte ich das, als ich dne Stuck sah....dort sind Linien die manchmal nicht zueinander passen, Türen auch
    das war für mich kein Problem, denn auf Baustellen gilt seit Jahren>>> 2x schief wird wieder gerade (CP wirds wissen)


    und in der Tat hatte ich beim Renovieren genau das gemacht...also auch "schiefe Linien" wieder erzeugt...
    kein Mensch hat je die Macken erkannt...nachgefragt also auch nicht


    das gleiche Prinzip habe ich bei dem Rückbau der Terrasse und Gartenanbauten gemacht...
    wir haben hier ca. +2000 grobe Granit Steine...die lagen versenkt im Lehm bis zu 1m Tiefe,
    die wurde als nach dem gleichen "schiefen Prinzipien" verarbeitet und...es sieht sogar gut aus


    Fotografisch mit der GF...habe ich nie anders gemacht
    Mfg gpo

    Und ja heute fotografiere ich nur noch 1-2 Hochzeiten im Jahr aber alles nur noch DigitalAls one man show ist das richtig harte Knochenarbeit!!

    Moin(Jonars ...so geht das)


    habe ich da etwas verpasst..... ?(


    Hochzeit mit GF...ja ja OK, da bleiben aber Fragen die nicht gestellt wurden...
    wobei die Entwicklungen wohl das geringste Problem darstellt :D


    also....
    # welche Format, welche Kamera ?


    # kennt man/du die Location


    # innen oder außen ...oder beides ?


    # ist das GF mit den Hochzeitern abgesprochen...wissen die was auf sie zukommt ?


    # hast die einen Assi...der auch Belichtungen erstellen kann ?


    # hast du einen "Best Boy" mit Peitsche, der die Meute antreibt, oder wegjagt...oder festnagelt :thumbup:


    # hast du je mit der GF>>> in Serien gearbeitet ?...(ich schaffe eine Packung 8x10" in einer Minute :thumbup: )


    ich ahne was nun kommt :lol: Mfg gpo

    Moin


    und hier sehe ich auf einen Blick das die Verstellung...stimmt :thumbup:


    oder anders gesagt...nicht komisch auffällt, wie das Gebäude, wo diskutiert wurde....


    Maßgeblich ist hier "Fleisch" links udn rechts ausreichend drann...damit spielt der Bildrand keine Rolle mehr


    Mfg gpo

    Moin


    also einen roten Teppich braucht keiner für mich auslegen und....
    dumme oder kernige Sprüche habe ich nun gut 45 Berufsjahren von Kunden genug gehört....


    ich habe das einfach kompensiert...in dem ich astreine Bilder gemacht habe,
    die wurden nicht nur gut honoriert...gaben mir aber auch die Freiheit, das zu sagen was gerade grummelte


    es gib hier ja hier kaum noch Berufstotografen...Jonars kenne ich aus alten Zeiten... :thumbup:


    und das Amateure immer "nochalles genauer" machen wollen, kann man in jedem Fotoforum ablesen....
    jeder Blödsinn der schon vor +++30 Jahren platt war, wird wieder aus der Mottenkiste geholt... :roll:


    also freuen wir uns auf die nächsten GF Bilder....wo es wieder was zu meckern gibt :P
    Mfg gpo

    Moin
    ich war mal ein paar Tage nicht hier....
    auch weil vieles hier "etwas merkwürdig" abläuft....
    in diesem Fall haben wir hier ein paar Zitatekünige, die einfach nicht merken
    das die ganze Geschicte >>> unleserlich wird ;(


    wir hatten diese Gummilinien schon ein paar Mal...ich war beteiligt und...bekam auch Watschen 8o
    deshalb auf alles eingehen, kann man nicht, man kann nicht verbal alle erklären...wa snur in der Praxis geht


    neben dem erstem Bild...habe ich auch die Nachlieferung gesehen.....und alle kippelt :whistling:


    ich habe meine Weißheiten von meinem Altmeister, der ganz cool mich immer machne lies...bis er auf der Matschiebe oder Pola
    mir klarmachte das es blöde ausseh.
    die Grund ist einfach>>> Auftraggeber die es honorieren sollen....würden maulen!


    mich wunderte schon immer, das ausgerenet Linhof alle Veröffentlichungen(damals), immer mit schiefen Bildern garniert hatte...
    besonders die Objektivprospekte wo "runder Objektive" irgendwie wie "elliptische Eier" aussahen...geht doch gar nicht


    Tips....ja mal probieren


    1) eine Hauptursache ist ganz sicher das Bildformat(mit oder ohne Rahmen!)....
    wenn ich mein Motiv soooo eng auf den Planfim packe und "kein Fleisch" drumherum lasse, muss sich keiner wundernm,
    das man die schiefen Effekt sofort sieht.....auch Laien.


    2) Platz lassen wäre die erste Maßnahmen....z.B. mein Motiv soll auf 4x5 und klemmt...nehme ich dann 13x18 oder auch 8x10...
    das mit passender Brennweite entschärft sich die Sache deutlich


    3) Standort ändern....es geht immer was....jedenfalls kann ich keinen Fall erinnern wo das ein großes Problem war....
    mein Altmeister hatte sogar das Bürohaus hinter uns gekapert...hat sihc in erster oder zweiter Etage ein fenster gesucht....
    nett gefragt udn eigentlich immer freie Bahn gehabt


    4) gerade Baupläne,,...sind ja wolk ein Witz für Fotografen.....die sind für dne Polier der ne gerade Mauer bauen soll


    und ja...ich habe mehr GF als MF gemacht, im Studio oder vor Ort....kamm mich nicht erinnern, das je was krumm war :P
    Mfg gpo

    ja danke für die schnelle Reaktion :)


    mir scheint der Adapter ist für eine optische Bank Kamera...


    aber die Objektivplatte entspricht auch der Laufboden 810M....
    OK, ich brauche den nicht, vielleicht andere.


    Mfg gpo

    Moin


    cherub...ich kenne keinen Toyo Adapter....
    wobei ich den Umbau schon vor ca. 20 Jahren gemacht hatte...


    kannst du makl ein Bild knipsen udn Maße dazu schreiben ?...danke


    Lookbock


    irgendwann mache ich mal Bilder
    Mfg gpo

    Toll, nach 40 Jahren GB noch nicht kapiert, wie Optik funktioniert.Sorry, ich gebe selten solche harten Kommentare ab, hier muß ich es aber.


    Das ganze ist eine optische Sache sowie eine physische, die sich in unseren Köpfen abspielt, weil wir es "so" eben nicht sehen.
    Die Aufnahme ist gut und völlig in Ordnung. Weggeredet wird hier nichts.


    Ich empfehle Dir, einen "richtigen" Workshop für Großbild zu besuchen. Wir haben das Thema in meinen Workshops ausführlich behandelt.


    und noch so ein Schlaumann.....
    es mag ja sein das man hier was gegen Profis hat...übrigends darfst du mit Meister nennen... :P ... :rolleyes: ... :)


    und Workshops habe ich schon gemacht, als viele hier noch in den Windeln waren...
    unter anderem wurde ich von Schulen konsultiert, die ihre Schüler zur Berufsfindung unterbringen wollte...
    gesamt über die Jahre war es fast 100 Schüler...die mich ertragen musten...

    die aber auch anm zweiten Tag, innerhalb einer Stunde die GF fachgerecht bedienen konnten...
    keine Fehler machten, kein Objektiv fallen ließen...und richtig gute eigene Motiv per GF knipsen konnten...
    und alle hatten nach 10-14 Tagen für ihren Bericht ganz locker ne 1 bekommen :thumbup:



    hast du noch Fragen
    Mfg gpo

    Moin


    also meine Toyo Verwandlung...ist gaaaanz einfach...


    ich hatte ja nix anders, die Sinar Fachausrüstung war vorhaden...
    irgendwann lief mir die Toyo über den Weg und als klar was was sie alles kann....
    was andere Laufbodenkameras nicht können, :rolleyes:


    war die Motivation für den Umbau ein Klacks....
    und das was ich im Laufe der Jahre gebaut hatte, entspricht schon eher dem Edelamatuer...
    da waren auch Drehen, Fäsen und Schweißen dabei


    ich hatte da ein paar gute Freunde mit Werkstatt, habe mir weiteres Zubehör beschafft...und
    ganz wichtig>>> man muss es nich tkomplizierter machen als es ist, ich benutzt viel "Halbzeugs"
    das sind Elemente von anderen Konstruktionen, die sich leicht abwandeln konnte.


    unter anderem hatte ich mir gleich 4x Säulenstative fürs Studio gebaut...mir waren due Marken zu teuer :evil:
    der Witz war, der Eisenhöker wollte nur 6m Längen verkaufen, abschneiden konnte er, aber die Reste wollte er nicht lagern...
    Ursprünglich wollte ich zwei Stative(Plaubel Typ) nachbauen....aber dann habe ich solnage gerechnet,
    das ich mit "so und soviel" 6 m Längen dann gesamt 4x Stative machen konnte....


    zwei davon wurden umgehend an Kollegen verkauft...die waren ja nun neu und Pulverbeschichtet...
    so ganz nebenbei noch "personalisiert", also auf bestimmte Studiogrößen verarbeitet...
    die beiden Verkäufe erbrachten soviel Kohle, das die gesamten Materialkosten gedeckt waren :P
    so geht das
    Mfg gpo

    Moin


    das ist doch ganz einfach.... :P


    habe die Maße derzeit nicht im Kopf aber...nehmen wir mal an das...
    # der Sinar (Stabdarten) Rahmen 16cm quer hat...dann
    # hatte die ToyoM 17cm...


    # heißt wenn man es demontiert, passt der Rahmen der Sinar zwischen die Toyo Standarten und hat 1cm Spiel


    # dann hatte ich mir Alistücke gemacht, die fast 5mm dick waren....und ca 5cm lang(Rechteck!)


    # dann wurden die so geschliffen das sie gut in/an dne Sinar Rahmen passten...udn mit Popniten festgesetzt


    # das gleiche zwischen den Toyo Standarten,,,,bis es mit "nur etwas Spiel" passten...
    es wurden dann Bohrungen gemacht in die die Toyo Feststellschrauben passten(Gewinde schneiden)


    habe eben noch ein Bild aus meiner DB gefunden


    [Blocked Image: https://www.dropbox.com/s/go3130tp9b5c79l/Toyo_4.jpg?dl=1]



    hier sieht man die Toyo Standarte...und innen den Sinar Rhamen mit Sinar Opjektixplatte
    zwischen dei Schrauben...liegen die Alu-Verbinder
    Mfg gpo

    und könnte das hier auch schreiben, statt bloß zu meckern.

    also nun bleib mal auf dem Teppich....ich meckere nicht...ich stelle fest


    und offenbar soll nun eine Battel stattfinden, wer den längsten hat....


    ich bin Berufsfotograf seit 1970 und habe mit allen Formaten gearbeitet.....natürlich war KB die Urlaubskamera
    mein letztes Studio hatte 400m² und drei Vollarbeistplätze
    und 80% wurde nur in GF bis 8x10" gemacht....


    und wenn ich nun so verblödet bin wie du mich darstellst.....hätte ich die Zeit nicht ergolgreich erledigt....


    und auch kackegal ist wievie Winkel nach rechts oder links oder oben und unten "einen falschen Eindruck" machen...
    wer Augen im Kopf hat...und schon mal was vergleichbares hinbekommen hat muss zugenben
    das hier die Verstellung >>>> nicht passt


    ### fals es genehm ist, könnte ich ja als GF-Lehrer hier auftreten....nur das wäre nicht umsonst!


    eine echte Korrektur ginge nachträglich hier sonst nur per PS....nur hat das nix mehr mit GF zu tun
    Mfg gpo

    Moin


    ist ja schön zu lesen wie einige....es einfach wegreden....


    die Einstellung hier ist nicht korrekt....
    das kann ich sagen, weil ich gute 40 Jahre nur GF mit allem möglichen gemacht habe.


    die Frage ist ja, ob der Autor oder Mitleser überhaupt schon mal sowas vor der linse hatten und
    es kommt auch so, das Fachbücher sozusagen "falsche" Tip verbreitet hatten...
    (Linhof torkelfrei...usw)


    aber wer im Studio oder auch draußen seine Jobs gemacht hatte...
    hat es ganz schnell gelernt>>> das andere Maßnahmen nötig waren
    Mfg gpo

    Moin


    ja ganz nett...nur die Verstellungen stimmen nicht...
    es sieht aus als ob das Gebäude nach hinten rechts kippt... 8o


    sowas geht besser...mit der GF
    Mfg gpo

    Moin
    ich will die Kamera gerade nicht auspacken(steht im kalten Keller)


    # ich hatte aus meinem Sinar Geraffel eine simple Frotnstandarte die nicht gebraucht wurde....
    da passen ja die 14x14 Objektivplatten rein


    # die Toyo hatte eine "etwas größere" Standarte und logisch auch größerin Balgen


    # ich habe mir zwei Alustreifen(glaube 5mm) gemacht die mit Popnieten an der Sinar Standarte festgemacht wurden


    # den Balgen konnte ich so manipolieren das der auf dieses Plasik-Klemm-Teil passt....und angeklebt


    und damit war die Toyo M umgerüstet, ich konnte nun alle Objektive mit Sinarplatte nutzen
    die Verstellungen waren davon nicht betroffen oder eingeschränkt....
    die entnommenen Teile der Toy habe ich aufbewart, wenn einer das mal zurück bauen will


    Bilder kann ich im Moment nicht machen...liefere ich mal nach
    Mfg gpo

    Moin


    erste Regel bevor man Fotografieren lernt....
    Buch kaufen über Wetterkunde...und das auswenig lernen.... :P


    das Bild ist gut geworden :thumbup:
    Mfg gpo