Posts by Uli M.

    Das geht mich zwar nichts an. Aber wo liegt der Unterschied zwischen diesem Bild und diesem hier???

    Sorry, versehentlich nochmal eingestellt, Erstbeitrag ist ja auch schon 1,5 Jahre her, ich hatte es einfach nicht auf dem Schirm.....

    Also: kein Unterschied - mein Fehler...

    Zweite Szene von dem Tag, durch starken Wind und hartes Sonnnenlicht spät am Tag gezeichnete Dünenstruktur, gleiche Technik wie bei letzten Beitrag....


    Dünengras, Brouwersdam, Holland; Mamiya RB67 mit 127 mm und Fuji Neopan Acros, Epson V750 Scan mit Vuescan, dort erzeugte Rawdatei weiter mit Negative Lab Pro entwickelt


    350 Jahre alte Kastanie -die vielenJahre haben ihre Form, Ihre Oberfläche und alle Details gezeichnet

    Deardorff 8x10 (immerhin 54 Jahre alt,, Schneider Apo Symmar ca. 30 Jahre alt, Ilford FP4 plus (15 Jahre alt), entwickelt in Pyrocat HD 2+2+100 (9' bei 21 Grad) in Jobo Drum mit CPA2,

    Scan mit Vuescan, Entwicklung der Rawdatei mit Negative Lab Pro

    Hallo photofreund,

    eine Frage zur Maximalhöhe, von den Fotos her (Skalierung der Beine) kann das irgendwie nicht sein, dass die Maximalhöhe ohne ausgezogene Mittelsäule um 190 cm liegt.

    Das als Referenz angegebene Uni17 hat mit maximal ausgezogener Mittelsäule eine Gesamthöhe von 181....

    Bitte noch mal prüfen - danke....

    Grüße, Uli

    Hallo, ich in auf der Suche nach einem 360er und besagtem Fujinon 600 mm. Mir ist klar, dass das Fuji recht selten ist, wobei letztes Jahr im Sommer (ich war leider im Urlaub und hatte schlechtes bis kein Netz) hier noch eins in Topzustand zu fairem Preis den Besitzer wechselte.

    Bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt, von daher also harre ich mal, ob da noch was kommt….

    Beste Grüße, Uli

    Finde ich jetzt nach dem ganzen Gelobe eines weiteren Verkäufers doch recht spekulativ.

    Der Mann mit den besseren Preisen, das sollte dann schon erwähnt werden, hat in Seinem eigenen Environ ( also LFF, sprich auch europaweit), nach meinem Kenntnisstand ein hervorragendes Renommee.


    alles gut - nichts gegen Hugo. Habe bisher auch nichts Negatives über Käufe bei ihm gelesen oder gehört.... Aber allein der Rückversand mit einer erforderlichen EU Ausfuhrerklärung und Erstellen der Zollpapiere + Porto (ich hatte das mal durchexerziert) ist doch ein gewisser Aufwand.

    Ich will auch hier keine Werbung für einen anderen Verkäufer machen - habe nur meine Erfahrungen berichtet...

    LG; Uli

    noch eine Meinung von mir: der Aufwand von Jobo, den "Europavertrieb Chamonix" exklusiv zu übernehmen, inclusive Demo, Abwicklung, Garantie etc. macht eigentlich für den der das macht nur dann Sinn, wenn er sich darauf verlassen kann, das das von Chamonix dann auch geschützt wird.

    Habe auch schon mit Hugo gesprochen und gemailt, wenn man im LFF eine Chamonix Frage postet meldet er sich im Handumdrehen, aber man merkt recht schnell, dass auch er nur gerne verkaufen will und auch sofort wird, wenn man das möchte. Im Grunde ist das sicher nicht im Sinne des Erfinders, aber so läuft das eben.

    Meine neu bestellte Chamonix 8x10 hatte leichte Gebrauchsspuren am Balgen, entstanden wohl durch Druck beim Zusammenlegen durch die rechte Seite der Frontstandarte, nichts Schlimmes, entsteht sicher im rauen Alltagsbetrieb auch so mal, wollte ich aber bei einem Neukauf in der Preislage nicht so richtig akzeptieren.

    Wo das wie durch wen entstandne ist, ist mir eigentlich egal. Herangezogen habe ich denjenigen wo ich gekauft habe: 1 Email meinerseits, 1 schneller Rückruf seitens Herrn Bockemühl und eine zusätzliche Email von ihm später und ich bekam zeitnah eine Ersatzlieferung der Kamera in makellosestem Zustand... perfekt! Wie das mit Hugo gelaufen wäre und mit welchem Aufwand....?

    Keinesfalls persönlich gemeint, aber wiederholt so erfahren: das nachhaltige Bemühen von Hugo um Klären von Fachfragen zu Kameras und Zubehör endet schnell, wenn er mitbekommt, dass man schon gekauft hat oder irgendwo anders kaufen will... Ist halt auch nur ein Verkäufer.

    Jeder der sparten will: gerne, nur hinterher nicht jammern...

    Beste Grüße, Uli


    Ich habe auch nur gute Erfahrungen mit Jobo gemacht, dem Chef ist absolute Kundenzufriedenheit oberstes Ziel und schneller kostenloser Umtausch bei irgendwelchen Mängeln ist überhaupt kein Thema. Letzten Endes ist der Preisunterschied unter Berücksichtigung alle üblichen Kosten bei Eigenimport bei einer 4x5 je nach Modell rund 100,- bis 200,- Euro. Wenn man dann im Falle des Falles eine Kamera nach China zurückschicken muss sind das viele Formalitäten, EU-Ausfuhrerklärung, Portokosten etc. und das bei Garantiethemen für eine längere Zeit. Da fühle ich mich bei Jobo doch sicherer und besser aufgehoben. Ich finde persönlich auch, dass der Aufwand von Herrn Bockemühl (Chef Jobo) alle gängigen Chamonix Modelle vor Ort zum ausgiebigen Ausprobieren und Testen zur Verfügung zu stellen (in der Ausstellung waren als ich dort war 2 Modelle 4x5, 5x7, 3 Modelle in 8x10 und 1 x 11x14) sowie ausführliche deutschsprachige Prospekte auf Vorrat zu haben, dazu mit seinen Kollegen ausführliche fachkundige Beratung zu bieten auch honoriert werden sollte. Dazu alle Filmkassetten, Balgen, Sucher und weiteres Zubehör zum Anschauen und Ausprobieren. Haptik und Feeling eines Produktes ist etwas anderes als es auf einem Monitor zu begutachten....

    Der hervorragende Service und die Garantiesicherheit waren/sind mir einen Kauf bei Jobo wert!

    Wenn jeder nur noch online da kauft, wo es am billigsten ist, wird es Firmen wie z. B. auch Jobo irgendwann nicht mehr geben....

    LG, Uli

    Hallo,

    ich biete hier mein G-Claron F9 / 210 mm an. Die Linsen sind klar und sauber ohne Kratzer. Der Copal 1 Verschluss läuft bei allen Verschlusszeiten, Zeiten hören sich plausibel an.

    Der Haken: Der Verschluss ist nicht auf das Objektiv abgestimmt, Skala beginnt bei 5,6 und nicht bei 9. Da müsste also mal neu abgestimmt/justiert werden.

    Vielleicht kann aber auch jemand nur den Verschluss gebrauchen...oder nur die Linsen....

    Der Bildkreis des Objektives reicht bis 8x10 (ohne Verstellmöglichkeiten).

    Wegen der technischen Einschränkungen für 150,- Euro abzugeben.

    Grüße, Uli


    Hallo,

    ich suche ein 90 er mit großem Bildkreis für 5x7, z. B. Super Angulon XL90 (dazu hätte ich auch schon den passenden Centerfilter)....

    Wer eins abgeben möchte, lasse es mich gerne wissen...

    Beste Grüße, Uli

    Meine Erfahrung zur "Passform":

    Meine Original-Sinar-Platinen passen zwar von den Abmessungen her gut in die Aufnahme der Chamonix 810, man bekommt die Verriegelung aber kaum zu, zumindest nicht vollständig nach unten gedreht. Die Original Chamonix-Carbon-Platinen im Sinarformat passen natürlich top (logisch).

    Der Chamonix-Adapter von Sinar auf Linhof passt ebenfalls top (logisch), er hält die Linhofplatinen auch perfekt und absolut ohne Wackeln und Spiel, empfehlenswert.

    Meine Original-Chamonix-Carbon-Platine im Sinarformat passt NICHT in die Aufnahme einer Sinarkamera, zu dick....

    Meine Original-Chamonix-Carbon-Platinen im Linhofformat passen perfekt an die 4x5 Chamonix Kamera (logisch), aber NICHT an meinen Sinaradapter "Sinar auf Linhof), da auch hier von der Materialstärke zu dick (Außenabmessungen passen aber).

    Original Metall-Shen Hao / -Linhof und dergleichen in dem Format passen an Chamonix Kameras und auch Adapterplatinen.

    Aber: meine sämtlichen Chamonix Platinen lassen sich nicht an Kameras mit dem theoretisch gleichen Platinenformat ansetzen (probiert an Sinar und Canham).


    Schlussfolgerung:

    wenn man nur Chamonix-Kameras hat, passen die hauseigenen Platinen + die Linhof-Formate anderer Hersteller.

    Will man zwischen Sinar, Chamonix, Canham in dem größeren Sinar-Platinen-Format wechseln, muss man nach meinen Erfahrungen zweigleisig fahren, da untereinander nicht tauschbar....


    Hat jemand andere Erfahrungen?


    Beste Grüße, Uli