Posts by Uli M.

    Hallo,
    wie erklärt es sich, dass ältere Linhoftechnikardan 4x5 jeweils für die nackte kamera so um 2000,- Euro erzielen und eine Sinar F2 o. P2 für dieses Geld schon in top Zustand incl. 2-3 Objektiven, Rollfilmkassette(n), Pola, Winkelsucher, Booster, Kompendium, Fresnellinse, etlichen Kassetten und Kleinzubehör zu bekommen ist? Ist eine Technikardan soviel besser ? Auf dem Papier ist Linhof mit seinen diversen Features, die es dem Fotografen leichter machen sollen (Hinterlinsenverschluß, der sich von hinten und vorne einstellen läßt, auch während ein Kompendium montiert ist, Einstellhilfen an den Standarteneinstellrädern,...), vom Laien aus betrachtet im Vorteil. Als Einsteiger in die Materie, der die Vor- oder Nachteile aufgrund mangelnder Praxis nicht gleich erkennt, nicht so einfach. Die Technikardan läßt sich aufgrund einer andern "Grundrohrkonstruktion" zwar theoretisch flacher zusammenlegen und somit leichter transportieren, aber ist das dann wirklich entscheidend? Meist werde ich die Kamera mit dem Auto transportieren und anschließend vermutl. nur einige hundert Meter im Gelände bewegen. Eine Laufbodenkamera wäre eine ideale Ergänzung, kann aber bei weitem nicht so viele verstellt werden, falls man doch mal mehr Innenräume oder sonstige Architekturaufnahmen machen will. Im Grunde suche ich eine eierlegende Wollmilchsau zum fairen Kurs (muss nicht "billig" sein, darf aber). Derzeit schwanke ich zwischen Sinar F2 mit 2-3 Optiken, die bei ebay aktuell zwischen 1500,- und 2000,- Euro angeboten werden oder einer bereits beschriebenen Technikardan-Ausrüstung in einem früheren Thread.
    Was würdet Ihre empfehlen?
    Was ich fotografiere? Landschaft, Menschen/Portraits, Pferde, evtl. Städteansichten /Architektur, Innenräume


    Danke, Uli

    Vielen Dank für Mitteilung eurer Technik, ich war unter anderem aber auch noch dadurch irritiert, da in einem Grofformatfotografiebuch von Urs Tillmanns sinngemäß die Sinarbinolupe oder Sinarspiegelbinolupe die reinste Erleuchtung wäre und alle andern Methoden Schnee von vorgestern seien.
    Vielleicht besorge ich mir dann einfach mal eine bessere Mattscheibe/Fresnelscheibe...
    Nochmals vielen Dank, Uli

    Hallo,
    welches is eure bevorzugte Art outdoor das Mattscheibenbild zu kontrollieren und exakt zu fokussieren? Einstelltuch? Bino-Lupe? Tuch mit kleiner Lupe? ...?
    Gibt es für Lihof 4x5 Rückteile eine vergleichbare Lösung wie bei Sinar mit der Sinar-Bino-Lupe oder Sinar-Spiegel-Bino-Lupe?
    Das seitenverkehrte Mattscheibenbild meiner Hasselblad hat mir nie Kummer bereitet, aber kopfstehend seitenverkehrt und matt/flau, helleres Mattscheibenzentrum und dunklerer Randbereich sind für mich etwas abschreckend...
    Wie macht Ihr es?
    Vielen dank für rege "Anteilnahme"...
    Uli

    Hallo zusammen, ich habe mich nach reiflicher Überlegung entschieden und zunächst eine gebrauchte Linhof Technorama 617 (1. Version) zu Befriedigung meiner Weitwinkelgelüste im Landschaftsbereich gekauft und werde diese dann zunächst durch eine schöne und mobile Tachihara 45 in Kürze ergänzen. Falls ich noch eine schöne Linhof Master Technica Classic zu einem fairen Preis finde, würde ich auch da nicht nein sagen. Vor 7 Tagen ist eine in nahezu neuwertigem Zustand für 1.830 Euronen bei ebay weggegangen, habe mich schon ein bischen deswegen geärgert, aber ich habe ja Zeit und kann mich erst mal mit der Technorama beschäftigen. Ich denke auch, dass ich die vielen Teile der Technikardanausrüstung nicht wirklich nutzen würde, die Kamera ist vielleicht eher was für Architekturfreaks, die aus dem Kofferraum Ihres Autos arbeiten und die ganzen Klamotten nicht stundenlang im Rucksack durchs Gelände schleppen müssen. Die Technikardan ist zwar auch recht flott aufgebaut, wenn man den Bogen erst mal raus hat, aber es doch weit mehr Aufwand als bei einer Laufbodenkamera.
    Ich habe nur noch nicht gefunden, welche die kürzeste verwendbare Brennweite bei einer Tachihara 45W ist oder ob es noch eine bessere Alternative gibt...
    Bei ebay wird gerade eine 45G mit Schneider 6,8/90 angeboten, welche ich sehr attraktiv finde (bitte nicht mitbieten :wink: )
    Guten Rutsch ins neue Jahr, Uli

    Tja , der Besitzer hattte noch eine Sinar F, und mit der hat er das Einstelltuch, eine Mattscheibenlupe, das Einstelltuch, das Stativ und einige sonstige Kleinteile verscherbelt, zuder Linhoh hat er mir noch einen Systemkoffer (ehem. Neupreis 350,- Euro/700,-DM) als Dreingabe angeboten.
    Entscheiden kann ich mich bis Samsatg morgen....
    Danke, Uli

    Hallo und vielen Dank erst mal für eure Anmerkungen. Ich denke auch, dass ich wohl kaum alle 6 Objektive brauche, aber die Technikardan ist nur im Set komplett mit dem ganzen Zubehör angeboten worden, Preisvortsellug des Verkäufers 4.800 Euro. Nicht wenig, aber es ist ja auch eine tolle Ausrüstung.
    Die Objektive sind:


    1x Schneider Super Angulon MC 5.6/47mm + Copal 0
    1x Schneider Super Angulon XL MC 5.6/58mm + Copal 0
    1x Rodenstock Grandagon-N MC 4.5/75mm + Copal 0
    1x Rodenstock Grandagon MC 4.5/90mm + Copal 1
    1x Rodenstock Sinorar-N 5.6/150mm + Copal 0
    1x Rodenstock Apo Sironar-N 5.6/210mm + Copal 1
    1x Linhof Ruckteil 4x5 / 9x12 ( zustand / condition / staat 7.5 )
    Zubehör:
    2x Sinar 69 Rollfilmrückwand
    1x Weitwinkelbalgen Für Linhof Technikardan
    1x Balgen Für Linhof Technikardan
    6x Doppelkassete 4x5
    30 x Filter divers
    Kamera:
    Linhof Technikardan 4x5


    Also, nur ganz oder gar nicht. Die Ausrüstung stammt von einem Naturfotografen, der die Kamera fast ausschließlich in 6x9 benutzt hat und krankheitsbedingt aufhören muss...


    Eine schöne Tachihara 45G reicht sicher auch erst mal mit einem 90er Objektiv für Landschaftsbilder (gerade für einen Anfänger), aber ich wollte mich auch nicht ärgern, wenn die Technikardanausrüstung das Schnäpperken an sich ist und ich es habe sausen lassen...
    Außerdem ist die Tachihara nicht so weitwinkelfähig...


    Laut Linhofwebseite soll die Technikardan auch sehr gut für Outdooreinsätze geeignet sein...


    Bei eay ist gerade eine Wista 45 mit 3 Objektiven im neuwertigen Zustand für 1349,- Euronen weggegangen, hmm


    Tja die Qual der Wahl...


    Wer mir noch eien guten Rat geben kann - ich bin ganz Ohr!


    Vielen Dank, Uli

    Hallo,
    bin auf der Suche nach einer "geländetauglichen" 4x5 kamera und habe eine Linhof Technikardan 4x5 mit 6 Objektiven (47-210) auf Linhof Platinen, zwei Rollfilmmagazine 6x9, 4 Doppelkassetten einige Filter, Weitwinkel und Normalbalgen angeboten bekommen - was darf so ein Komplettset (fehlt nur noch ein Einstelltuch und eine Kompendium) in gutem Zustand mit geringgrafdigen Gebrauchsspuren, technisch alles bestens, wohl kosten? Bin da etwas unsicher...
    Kann man die serienmäßige Einstellscheieb gegen eine hellere (z. B. die in der Tachihara soll sehr sehr hell und klar, einfach zu fokussieren sein) tauschen?
    Ich bin GF Anfänger und suche eine Ausrüstung, eher weitwinkellastig, bei der die Bedienung gut erlernbar ist und die ich auch mal durchs schottische Hochland schleppen kann, ohne zusammenzubrechen (mit meiner Mamiya RZ67 mit mehreren Objektiven im Rucksack bin ich ganz gut klargekommen...).
    Bitte um eure Hilfe! Vielen Dank, Uli

    Hallo und frohe Weihnachten,
    bei der Recherche hinsichtlich der Anschaffung einer GB Kamera oder einer 6x17 Panoramakamera bin ich auf dieses Forum gestoßen.
    Ich fotografiere seit ca. 20 Jahren engagiert, früher sehr viel im Mittelformat, zur Zeit fast nur noch digital mit einer Nikon D2x. Irgendwie vermisse ich die Ruhe und Gelassenheit bei der Gestaltung von Bildern auf einer großen Mattscheibe und die Haptik entsprechender Kameras, vom Anblick eines knackscharfen Großbilddias ganz zu schweigen. Gerade in der Novemberausgabe der Zeitschrift Naturfotografie sind einige 4x5Inch Bilder von Georg Popp und Verena Popp-Hackner veröffentlicht, die für mich mal wieder sehr überzeugend waren (http://www.popphackner.com).
    Ich such also eine field-taugliche GB Kamera, die auch ggf. auch panoramatauglich ist oder eine schöne alte Linhof 617 (für den Anfang...).
    Ich hoffe hier im Forum viel Neues zu erfahren und dazuzulernen, vielleicht auch mal helfen zu können. In diesem Sinne, noch eine schöne Weihnachtszeit und alles Gute fürs neue Jahr!
    Uli