Posts by Blende8

    Dass das A besser als das SA korrigiert ist, meinte ich nicht. Wäre ja auch merkwürdig.
    Ich meinte, dass das A nicht so gut im Unendlich-Bereich ist.
    Repros von Kacheln, Möbeln und Bildern sowie pingelig ausgerichtete Architektur sind auch nicht mein Ding. Stürzende X,Y, Z haben kein Problem mit Bildrändern oder mit optischen Täuschungen.


    Bei Gegenlicht meinte ich möglichst central einfallendes Licht. Je schräger desto "schräger" das Ergebnis.
    LG, blende8

    Quote from "JUTTA"

    Hallo Rainer,


    ich war mal so frei und habe die richtige url-Adresse in deinem Text eingefügt....
    Laut dem Zettel der da hängt am Pfosten müßte das Bild mit der Blende 16 gemacht worden sein? :smile:


    LG Jutta


    Danke dir, Jutta :D
    Vielleicht schaffe ich es ja noch vor meinem Ableben, hier selbst ein Bild einzustellen. :oops:


    f 16 ist richtig. Es wird beim Angulon f22 für das relativ beste Ergebnis empfohlen. Aber beim 65-iger schien mir das aus dem Bauch zuviel. Zumindest Peter K. hätte es genau gewusst. Oder noch jemand?


    Du benutzt das Angulon gerne in Räumen, schriebst du an anderer Stelle? Weil es vollsymmetrisch aufgebaut ist und in den dort üblichen Abständen besser korrigiert ist? Du meintest, dass es eine bessere Schatten-Zeichnung als ein SA hat?
    Hast du es mal maximal gegen Fremdlicht geschützt?
    Ich erinnere mich an einen Vergleich um 1970 mit einem Symmar. Der Kontrast-Unterschied war enorm und fiel zuerst in der Farbsättigung auf.
    Habe es noch nicht probiert, aber im direkten Gegenlicht (Sonne) müsste es wegen der wenigen Glas-Luft-Übergänge wieder ideal sein, oder?
    ...und das SA 65 leuchtet sogar gerade aber brauchbar 4/5 aus.


    LG, blende8


    Wenn wir verheiratet wären, würde ich auf eine Klärung Wert legen :lol:
    Wir reden aneinander vorbei. Kompliziert aber nicht wichtig :smile:


    LG, rainer

    [Blocked Image: http://grossformatfotografie.de/coppermine/albums/userpics/12273/a_65_f16_copy.jpg
    Beispielbild, das hier kommen sollte, ist nun in der Galerie unter "Defekte" zu sehen.

    Quote from "Blende8"

    Wenn die schwarzen Ecken nicht stören, wo der Bildkreis endet, wenn die deutliche Unschärfe in einem Bereich davor nicht stört ebenso nicht wie der heftig zunehmende Lichtabfall in diesem Bereich, dann "geht" das A-65 auch für 4/5 und 9/12. Verboten ist es nicht :lol:
    Warum nicht 9/9 ? :idea:


    HG, Blende8


    Drum schrieb ich, was ihn erwartet und dass es nicht verboten ist, das A65 für 4/5 zu benutzen.
    Was ist daran nicht konstruktiv? Worin liegt dein Problem mit meiner Anmerkung?


    HG, blende8

    Wenn die schwarzen Ecken nicht stören, wo der Bildkreis endet, wenn die deutliche Unschärfe in einem Bereich davor nicht stört ebenso nicht wie der heftig zunehmende Lichtabfall in diesem Bereich, dann "geht" das A-65 auch für 4/5 und 9/12. Verboten ist es nicht :lol:
    Warum nicht 9/9 ? :idea:


    HG, Blende8

    Quote from "JUTTA"


    Und nun zeig mal dein tolles Bild hier mit dem schlüpfrigen Bruno 8) das mir so gut gefällt!
    Herzlichst
    Jutta


    "Bruno" ist mein Methamorphosist. Zur Zeit begleite ich ihn fotografisch in dieser Eigenschaft und gedenke, das Ergebnis erst nach Abschluss der Arbeit auch hier zu präsentieren.


    HG, Blende8

    Quote from "Thomas Kreil"

    Hallo, das alles ist sehr ärgerlich!


    Ich habe mir meine 5x7 immer aus den 8x10 geschnitten. Muss mich jetzt wieder umstellen (auf die eigentlich nicht vorhandenen Alternativen). Erst haben in Deutschland die Banker und Kaufleute über die Fachleute in den Firmen gesiegt (seitdem ist es ja mit Made in Germany immer steiler bergab gegangen), und jetzt, nachdem die deutsche Wirtschaft kaputt genug ist, nimmt man sich die Amerikaner vor. Ist halt die Globalisierung...


    VG Thomas


    "Wenn jeder nur an sich denkt, ist doch an alle gedacht", Thomas. Die Folgen müsstest du in deiner kaufmännischen Funktion doch verstehen.
    Grundsätzlich wundert es mich, dass es überhaupt noch GF-Material gibt.
    Wie Zeiss, Leitz, Rollei, Voigtländer aber auch Bayer-Agfa schon vor Jahrzehnten selbstgefällig auf der Hängematte "Made in Germany" den Anschluss bzw. die Zeichen der Zeit verschliefen und große Marktanteile abgaben, habe ich bei Leitz und Agfa hautnah mitbekommen.


    Was mich heute umtreibt ist die Frage, wann lohnt sich die analoge Filmproduktion noch? Wir hatten das Thema schon aber niemand hier weiß genaues.
    Die Polaroid-Nachfolger setzen offenbar ganz auf den Kunstmarkt. Der lebt traditionell vom wirtschaftlichen Überfluss. Mit dem rapiden Schrumpfen des Mittelstandes sehe ich ein Schrumpfen des breiten, bezahlbaren, mittleren Kunstmarktes.
    Glaubt hier jemand ernsthaft, dass die Hobby-Analogen bei den rapide steigenden Silber-Preisen eine ausreichende und vielseitige Filmproduktion lohnend machen?
    Uli fourbyfive zieht es ja auch schon vor zu malen :wink:


    HG, Blende8

    JUTTA


    wenn du weißt, wann genau die Linse passt, dann passt sie genau.


    "Geschmacksache" hielte ich hier -wie meistens- als Totschlag-Argument und ein Anzeichen für mangelnde
    Sensibilität, etwas differenziert sehen zu können.


    Ich kann es nicht lassen, zu ketzern :roll:
    Schön, dass es im GF-Bereich die guten alten Optiken mit ihren charmanten, individuellen "Fehlern" bzw. Stärken noch in ausreichender Auswahl gibt.
    Darüber sollte mal nachdenken, wer nur aus dem reinen Hubraum von GF seine Befriedigung zieht. Oder aus Hochglanzprospekten und "Fachliteratur", die auch davon lebt, sklavische Regeln, wie was zu sein hat, lebendig zu halten.
    Was Kreativität erst möglich macht, das scheitert dann wohl wieder an der persönlichen "Geschmacksache" :wink:


    HG, blende8

    Hat jemand mal seine 9/12 Reflex-Primar oder Mentor-Reflex so auf 4/5 umgebaut, dass die Reflex-Funktion erhalten blieb?
    Mir geht es weniger um das exakte Aufnahmeformat, das auf der langen Seite nicht möglich ist, sondern um das für 4/5 noch erhältliche Colormaterial.
    Gruß Blende8

    Quote from "fourbyfive"

    Man müsste wohl eine umfangreiche Literaturrecherche in Aufsätzen, Werbeschriften und Broschüren anstellen, um hier begriffliche Klarheit zu schaffen, wenn dies denn überhaupt möglich sein sollte - was ich bezweifle. Während eine Bezeichnung wie "Flachzeichner" noch ziemlich eindeutig ist und ihr ohne Probleme zum Beispiel Repro-Objektive zugeordnet werden können, mit denen sich etwa eine Landkarte bis zum Rand hin so gut wie unverzerrt abbilden lässt, scheint es sich in meinen Augen bei "Tiefenzeichner", "Tiefenbildner" und "Raumbildner" um eine Gruppe von Bezeichnungen zu handeln, die fast synonym verwendbar sind - "fast" deshalb, weil die Bezeichnung "Tiefenbildner" gewöhnlich für das Imagon reserviert ist, weil dessen Errechner es so genannt hat. Ihnen gemeinsam ist, dass man sie benutzt, um Objektive zu beschreiben, die vorzugsweise bei offener Blende Objekte außerhalb der Schärfenebene besonders "plastisch", "räumlich", also ohne abrupten Schärfeabfall in der "Tiefe" wiedergeben - ohne aber deshalb in der Einstellebene "unscharf" zu zeichnen. Schwer zu fassen das Ganze...!


    Diese Bezeichnungen sind allesamt nicht in Erz gegossen und viel zu weich, um sie wie normierte Begriffe behandeln zu können. Doch unnütz sind sie nicht. Immerhin richten sie (wie auch die Rede vom Bokeh) den Blick auf die nicht zu ignorierende Tatsache, dass Fotos, wenn sie nicht bloß Reproduktionen von flachen Objekten sind, mit Ausnahme einer hauchdünnen Ebene alles mehr oder weniger unscharf abbilden. Welche Art von Unschärfe gewünscht wird, scheint mir deshalb ebenso bedeutsam wie das Verlangen nach hoher Auflösung und Kontrast.


    Gruß
    Uli


    Gerne zitiere ich dein "Amen" zum Thema noch einmal in ganzer Länge, weil mich deine präzise Formulier-Kunst immer wieder beeindruckt. "Danke!"


    Dein Portrait macht mir dagegen Lust auf mehr Präzision :wink:


    Gruß
    Blende8

    eddie,
    Was du hier zum Verkauf an bietest, darfst du nach unseren Forumsregeln nicht gleichzeitig bei ebay einstellen. Egal wie herum, aus der Sicht unseres Forums oder der Sicht von ebay und seinen Kunden, logisch oder?
    Offensichtlich nicht für jemand, der seine Transportkosten nach seiner privaten Logik zu Mondpreisen macht.
    Entscheide dich bitte, bevor du entschieden wirst.


    MFG, blende8

    "Mannomann, der war doch noch so jung!"
    Aber ein Leben ist eben tatsächlich nur so lang wie ein Bindfaden.


    Danke Dir für die Nachricht. Andreas hatte sich hier schon sehr lange nicht mehr sehen lassen.
    Bei ihm kann man nun im Archiv u.a. zur 9/12 Bergheil etwas lesen. Er war mit seiner modifizierten
    Bergheil in Skandinavien. Eine oft vergessene, sinnvolle GF-Variante bei Wanderungen.


    Traurig, rainer


    na ja, dass wir erst suchen und erst bei Bedarf durch Fragen hinzufügen. Damit das Gesuchte möglichst schnell gefunden wird.
    HG, rainer

    Dank an Euch!!
    Ein sehr schöner Kranz, der im Bokeh Peters außergewöhnlich freundliche Seite spiegelt und in den Lettern seine sachliche Seite.


    Rainer


    Michael,
    andere brauchen 20 Anläufe für den Führer-Schein (hatte der "Führer" überhaupt einen?).
    Ich habe schon 46 vergebliche Anläufe zum Diplomaten-Schein hinter mir und bemühe mich weiter.
    Du hast "es" schon im zweiten Anlauf gefunden und bist damit eindeutig der Gewinner :lol:


    Tierisch ernst: Ich hatte z.B. kurz vor Auktionsende mehrfach das Pech, eine technische Frage zum Artikel nicht rechtzeitig beantwortet zu bekommen, obwohl ich wusste, dass sie hier einmal Thema war und dass ich irgendwo in meinen Unterlagen auch Antwort finden könnte, aber wo?
    Da unser ewig Online-Joker Peter Kessel leider nicht mehr geduldig Mehrfachfragen beantworten kann, wäre es schön, wenn wir an die Folgen für unsere "Suche" im Archiv denken.


    Herzliche Grüße,
    Blende8


    ...weil sie zutrifft, denn hättest du in unsere Suchfunktion "Flächenzeichner" eingegeben, hättest du bei Uli "fourbyfive" die zutreffende Antwort mit historischem Quellennachweis erhalten.
    Gibt man die Frage jetzt ein, brauch man aus meiner Sicht viel mehr (Lese)-Zeit, bis man zu Ulis Antwort kommt.


    HG, blende8

    willkommen bei den Foto-Non-Konformisten. Unser Hobby ist so hart wie wie das Leben z.B. im ewigen Eis aber auch so schön.
    Wir halten auch das nächste Jahr durch, weil wir so dicht beisammen stehen wie die Königs-Pinguine.


    Herzlichen Gruß,
    rainer