Posts by AndreasJB

    kūnstliche Intelligenz ist vergleichbar mit den Silikon Titten:

    Je kleiner die von der Natur gegebenen sind, desto mehr Silikon wird da auch gestopft. So ist es auch mit der Intelligenz: Je mickriger die eigene ist, desto mehr wird eine künstliche benõtigt.

    Прекрасно! Schöner hätte ich das nicht ausdrücken können! Обнимаю тебя!

    Danke für die Antwort. Mir geht es aber nicht um das Material sondern darum, zu wissen, wo genau an den Klappen Samt verarbeitet ist. Ich habe keine einzige Kassette, wo sich Samt an irgendeiner Stelle befindet, außer im oberen Bereich der Schieber.

    Genau! Ich komme jetzt nicht an meine leeren Linhof-Kassetten, die geladenen will ich nicht einfach aufmachen. Die eine leere, die ich mir gegriffen habe, hat keinen Samt in den Klappen und es sind auch keine Klebereste erkennbar, der Kunststoff ist blitzeblank, da war nie etwas eingeklebt.


    VG Andreas

    Na guck, happich doch ein Päckchen Kodalith ortho in 13x18, werd ich den mal auftauen müssen.


    Hei Sluft

    Danke für das Angebot, Röntgenfilm habe ich auch (AGFA Strukturix), mal sehen, was ich zuerst ausprobiere.


    Die Glasscheibe als Unterlage macht mir im Moment mehr Sorgen, muß mal die Dicke bestimmen und mit einen Glasschneider und ggf. so dünnes Glas besorgen. Oder Pappendeckel wie Alexander vorgeschlagen hat?

    Ich meine schon, daß sich ein Rollfilm sehr gut schneiden ließe, wohingegen ich mir nicht zutrauen würde, einen Planfilm auf Maß zu dritteln.

    Aber probiers halt mal aus.

    Stell ich mir echt schwieriger vor, ich hebe mir mißlungene Planfilme für so Basteleien oder Versuche auf. Schneidemaschine auf 1/3 stellen, schneiden und das 2/3-Stück einlegen und halbieren, am besten gleich ein Eckchen als Ersatz für die notches abschneiden.

    Mit einem durch Aufrollen des Films und des Papiers widerspenstigen Objekt im Dunklen passend zu schneiden...?


    Aber gut, wenns denn der AGFA Scala mal sein soll, da hab ich kein 13x18 Planfilm, muß ich mir etwas überlegen. Vielleicht erst auf eine Spule nur den Film rollen, Platte mit etwas Fixogum präparieren, bündig anlegen und mit dem Cutter an der Glaskante abschneiden müßte auch funzen. Mal sehen, das Planfilmexperiment erscheint mir erst mal einfacher.


    Danke & Grüße

    Andreas

    Dieser Falz steht gar nicht im Rada-Katalog :mrgreen:

    <Loriot> Ach... </Loriot>


    Ja, Du hast schon recht, ich vermute aber, daß man einen Planfilm (z. B. 13x18) besser auf 6x13 schneiden kann als den Rollfilm und der auch ein bißchen steifer ist. Das von Dir genannte Gebastel würde ich in gewissen Grenzen ja in Kauf nehmen, aber im Moment wüßte ich noch nicht einmal, was ich als "Rohstoff" für einen Umbau auf eine 6x13 Rollfilm-Kassette nehmen könnte.


    Viele Grüße

    Andreas

    hast Du wenigstens einen Mattscheibenrahmen dabei? Von dem könnte man die Maße, vor allem das Auflagemaß, für einen Kassetten- oder Rollfilmadapter-Eigenbau abnehmen. Möglich ist alles ;)


    Was die vorhanden Kassetten angeht, so würde ich denken, dass die #651 nur zur Zuordnung zur Kamera aufgeführt ist und nicht die Nummer der Kassette selbst mein. Die Art. Nr. passt aber auch nicht so recht zu den ansonsten bei ICA üblich gewesenen Kassettennummern. Es gibt bei ebay zumindest ein paar Angebot mit ICA-Kassetten im passenden Format 6×13cm, z. B. diese. Bei ICA muss man auf jeden Fall immer zwischen Einschub- und Anlegekassetten unterscheiden.

    Hi Alexander,


    ja, die Kamera ist bis auf die Kassette(n) vollständig, Sucherrahmen, weiche Auslösung beider Verschlüsse nach spannen, insgesamt eine sehr saubere (!) Kamera, erst recht, wenn man in die Ecken schaut, klare Linsen (bißchen Staub, aber nicht erblindet), glänzende Schienen, saubere Rändelmuttern. Innen die Balgen ein bißchen staubig (Schimmel?), vom Blechsteg zwischen den Balgen ist zwar Farbe abgeplatzt, aber das kriegt man leicht hin. Einen Betrachter habe ich auch dazu geschossen, ebenfalls nur ein bißchen staubig, heute mal mit ein bißchen Spüli dieses Teil und die Mattscheibe geschrubbt.


    Danke vor allem für die Aufklärung wegen der Kassettennummern, ich hatte heute Tante Gugl befragt und angenommen, daß die Kassette wie oben abgebildet die gleiche Nummer hat. Über die Kamerabezeichnung hatte ich in den USA eine Kassette gefunden. Und es gibt noch drei andere ex Felix Austria, deren Angebot noch nicht abgelaufen ist.


    Die Rollfilmsache juckt mich halt wegen des AGFA Scala, den ich noch habe. Meine Sinar Zoom Kassette würde ich dafür aber nicht verhunzen wollen. Glasscheiben habe ich noch, ein Blatt 13x18 (hmmm, Ektachrome käme sicher auch gut) könnte man in 3 Streifen schneiden und die Kombi in die Kassette fummeln. Vielleicht übe ich mal mit einem verhunzten Blatt das Schneiden (im Dunklen). Schaut mer mal...


    Danke & liebe Grüße nach Weimar

    Andreas

    Hallo, zusammen,


    kürzlich ist mir eine ICA Stereo Ideal 651 zugelaufen, leider ohne Kassette #651 dafür. Hat jemand vielleicht zufällig mal als Beifang eine solche Kassette erhalten und würde Sie abgeben?


    Lieber noch würde ich meinen Fundus AGFA Scala für Stereoexperimente verwenden, eine Rollfilmkassette gab es wohl nicht dazu. Könnte man sich so eine Rollfilmkassette aus einer anderen basteln/anpassen, jempfalz, wenn man nicht zwei linke Hände und an jeder Hand 5 Daumen hat?


    Danke & viele Grüße

    Andreas

    • 40 Blatt 4x5 EKTACHROME 100 PLUS 11/2007
    • ca. 45 Blatt 4x5 ROLLEI Retro 100 TONAL 05/2014
    • 10 Blatt 4x5 ROLLEI Slide direct (klarer Träger, werden als Dia entwickelt) 01/2011
    • [Manuel] 25 Blatt 4x5 ILFORD Delta Prof. 100 01/2011
    • ca. 45 Blatt 13x18 FOMAPAN 100 05/2011
    • 80 Blatt 8x10 FUJI Velvia 50 08/1993
    • [Andreas?] 20 Blatt 8x10 KODAK Ektachrome 100 PLUS/EPP 10/2009
    • [PeterWeka] 50 Blatt 8X10 FOMAPAN 100 05/2012
    • [Andreas?] 45 Blatt 8x10 CHS 50 12/2010

    to be continued...


    Á la Manuel: ich würde bei einem guten Preis die mit [Andreas?] gekennzeichneten nehmen.


    VG Andreas

    Wunderschöne Stimmung eingefangen! Dieses dräuende Wetter konterkariert durch den hellen Fleck des weißen Hauses. Würd ich gleich an die Wand hängen.