Posts by wospa

    Schaut ein bisschen so aus, als wäre ein Druckkopf beschädigt. Bei Epson sind die Druckköpfe ja fest verbaut (Piezo-Verfahren) und werden nicht, wie z.B. bei HP (Thermisches Verfahren) zusammen mit der Kartusche ausgetauscht. Ich würde mal den Epson-Service kontaktieren, oder den Händler, von dem Du den Drucker hast.

    Kennst Du diesen Film?


    https://www.weitumdiewelt.de/


    Die haben gegen Ende ihrer mehrjährigen Weltreise, als sie schon ihr Kind in der Kraxe tragen mussten, genau so einen Hiking-Trolley. Bin mir nicht ganz sicher, aber vermutlich wurde der gesponsort, in so fern evtl. nicht ganz neutral zu bewerten. Aber die beiden sind damit von Barcelona bis in den Schwarzwald marschiert. Evtl. könntest Du da mal nachfragen. Ich denke, die sind ganz umgänglich.

    Benutzt Du denn den mitgelieferten Formatrahmen? Ich habe einen V700, da war neben den Haltern für die kleineren Formate auch eine Formatmaske für 8x10" dabei. Das ist nur eine dünne, weiche Kunststoffmaske, bei der der oberste Streifen freibleibt, wenn man die Maske korrekt in der hinteren rechten Ecke plaziert.

    Hast Du da schon Ergebnisse? Wie ist denn die Bildqualität, wenn man mit einer Großformat-Optik, die ja für eine deutlich geringere Endvergrößerung gerechnet und deshalb auch ein geringeres Auflösungsvermögen hat, digital fotografiert? Wie machst Du das in der Praxis? Setzt Du das Endbild aus mehreren Einzelaufnahmen zusammen, wenn Du weitwinklige Ergebnisse haben willst? Ich habe mich auch schon für so einen workflow interessiert, aber ich bin da noch nicht soweit gekommen, dass ich das für praktikabel halte.

    Ich finde Nr.1 auch super. Gerade das Gewirr macht das Bild (und auch das Gebäude) so spannend. Nr. 2 ist mir einen Tick zu "bieder", wenn auch schön fotografiert!

    so eins hatten wir auch in dem Studio, in dem ich meine Ausbildung gemacht habe. Ich fand das auch sehr praktisch. Besser als die üblichen Einsäulen-Monster...
    Die Zeit kommt hin, allerdings habe ich keine Ahnung mehr, welcher Hersteller das war...

    Ich hatte meine Großbildkamera mit in Ungarn. Leider war viel zu wenig Zeit für ausführliche Streifzüge. So sind nur zwei Einstellungen rausgekommen:

    Der Hinterhof, in dem unsere Ferienwohnung war. Mitten im alten jüdischen Viertel. Heute auch ein beliebtes Ausgehviertel mit etlichen sog. "Ruin-Bars", die sich in eben solchen Höfen leerstehender Häuser breitgemacht haben.



    Ein Seiteneingang des Szechenyi-Thermalbades. Das größte Heilbad Europas, wenn man den Reiseführern glauben darf. Inzwischen ein touristisches Highlight, entsprechend viele Asiaten, Amerikaner etc. treiben sich hier rum...


    Beide Bilder mit der Shen Hao HZX45-II und dem Schneider Super-Angulon 8/90mm auf Tmax 100

    Warum ist das erste Foto beschnitten? Ein wenig mehr Himmel oder auch Rasen hätte mich nicht gestört.


    Sharif

    Hm, mir war es zu viel oben und unten. Für mich unterstreicht das etwas breitere Format den Verlauf des Gebäudes und rückt es so etwas mehr in den Fokus. Hier ist aber mal noch das unbeschnittene Bild zum Vergleich.