Posts by Sharif

    Allen vielen Dank! Nee, nee … SW-Entwicklung reicht mir. Noch mehr Chemie und dann … wohin damit … und die Temperaturen … nix für mich …


    Eigentlich ist mein größtes Problem auch nicht das Entwickeln sondern das Scannen. Farbe kann ich irgendwie überhaupt nicht mehr. KB-Farbfilme lasse ich inzwischen bei „Fotogena“ in Darmstadt entwickeln und scannen (passiert an enem Tag). Entwicklung und 1800 Pixel Sancs für zwölf Euro nochwas. Wenn ich wirklich mal was größer brauche werden einzelne Negative extra gescannt.


    Ich werde mal „Photostudio 13“ und das „fotofachlabor-wacker” kontaktieren.


    Vielen Dank nochmal


    Gruß, Sharif

    Hallo,


    welcher Entwicklungsservice macht in Deutschland 4x5-Farbfilmentwicklung und am besten noch Scans gleich hinterher. Scheint gar nicht so einfach zu sein, einen Dienstleister zu finden. Ich hatte mir vor anderthalb Jahren mal leichtsinnig zehn Kodak Ektar gekauft und die müssen langsam weg …


    Danke für die Hilfe!


    Gruß, Sharif

    Danke für die Kritik, immer erwünscht! Das Vorderhaus ist eigentlich mein Motiv gewesen. Ich habe mir auch für den weiteren Gebrauch ein Quadrat ausgeschnitten. Der Himmel sah aber wirklich so aus. Da habe ich nichts weiter manipuliert.

    Ja, ein leidiges Thema: Die Autos. Zu dem dicken SUV rechts kam sogar der Besitzer, holte aber nur was aus dem Auto raus. Grrr …
    Das mit dem E-Roller habe ich mir auch gedacht. Das ist das Zeitgeistelement.


    Sharif

    Hallo Uwe,


    bei Dieter Wolf habe ich vor zwei Jahren einen Großformatkurs der VHS-Frankfurt gemacht. Dabei hatte ich ihn zum ersten Mal kennengelernt.
    Was ich sehr hilfreich fand, war die Tatsache, dass er gleich viele Kameras dabei hatte und ich so drei Tage lang seine Shen Hao benutzen durfe. Für mich als blutiger Anfänger war das genau das Richtige.
    Aber auch wenn du schon viel Erfahrungen hast, macht es Spaß mit ihm um die Häuser zu gehen und passende Motive zu finden.


    Gruß, Sharif

    Zwei Häuser, mitten in Frankfurt am Main Sachsenhausen. Beide beherbergten bis vor wenigen Monaten, bzw. mehreren Jahren, zwei wunderbare „Kultkneipen“.
    Vorne war bis vor zehn, zwölf Jahren die „Balalaika“ Treffpunkt für Musiker in Frankfurt, im Nachbarhaus saß in der „Glocke“ die Nachbarschaft bei Doppelkopf oder Skat und einem Pils zusammen. Der Kneipier ist im Juni in Rente gegangen. Das Vorderhaus steht seit dem Auszug der Balalaika leer. Schade drum.



    Chamonix C45 H-1, Schneider Super-Angulon 8/90, Ilford FP4 in Ilford Ilfotec LC29, Scan mit Epson Perfection V750 und Silverfast.

    Sharif

    Mir gefallen die Originalzustände besser. Bei beiden Anschnitten stören mich die „Überreste“. Einmal die ins Bild hineinragenden Äste, beim zweiten Motiv der winzige Rest Ufer rechts unten. Außerdem ist mir da der „Horizont“ (wenn man das hier so bezeichnen kann) zu tief.


    Sharif

    Damit die Diskussion im Forum nicht zu techniklastig wird und man auch technisch nicht perfekte Bilder von GF-Kameras zeigen können soll, hier mal etwas von einer Kamera aus Plastik, ohne Verstellungen und ohne Objektiv... ;)



    Aber mit Signatur! Darüber können wir ja auch mal diskutieren … Nein, lieber nicht. :D


    Klasse Bild! (reicht das als Kommentar?)


    Sharif

    Danke wospa. Beim zweiten Foto habe ich zu sehr auf die Ränder und Ecken geachtet. Die Tür links sollte noch ganz drauf und das Geländer rechts in die untere Ecke passen. Dabei habe ich völlig übersehen, dass das zentrale Motiv (dieser interessante Wohnturm) fast mittig da steht. Langweilig. Man lernt nie aus!


    Sharif

    Danke für eure Kommentare. Ich wollte es schon sagen: Was kann ich dafür, wenn der Architekt so ein Durcheinander baut …


    Diesch: Ja, und nicht zum ersten Mal. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass man normalerweise dort nicht fotografieren darf.


    Sharif

    My Zeil in Frankfurt am Main. Einmal drinnen, einmal draußen auf der Aufsichtsplattform mit Blick auf den „Hinterhof“.
    Mit Dieter Wolf darf man da auch fotografieren. ^^


    Chamonix C45 H-1, Schneider Kreuznach Angulon 8/75, Ilford FP4 in Ilford Ilfotec LC29, Scan mit Epson Perfection V750 und Silverfast.



    Chamonix C45 H-1, Rodenstock Sironar-N 5,6/150, Ilford FP4 in Ilford Ilfotec LC29, Scan mit Epson Perfection V750 und Silverfast.


    Sharif

    Ich finde diese Diskussion nur was für Nerds. Mir reicht mein Epson-Perfection-Scan für's Zeigen im Netz oder auch „normale“ (bis 30 x 40 cm?) Prints für den Hausgebrauch. Wenn ich tatsächlich mal 2 Quadratmeter große Ausdrucke brauche lasse ich da selbstverständlich nur Profis ran. Und die „Vintage Prints“ – darunter würde ich es nicht machen – müsste dann mein Galerist bezahlen. Das wäre ich natürlich bei der Herstellung dabei und ständig nur am rummeckern … Wie gesagt: wenn … ;)


    Bin schon wieder weg.


    Sharif

    Ja, @lookbook, da haste Recht. Es geht um die Linse und dies hier ist keine Galerie.
    Ich hab' dich mal wieder „eingenullt“. ;)


    Sharif

    Vielleicht ist ja mein Bildschirm nicht in Ordnung. Aber auch hier wieder: Warum sind links die Blätter so abgeschnitten? Ebenso der Rosmarin (?) rechts unten? Ist das ein Trend den ich verpasst habe? Für mich wirkt das Foto unharmonisch. Der Früchtekorb steht zu weit links. Sowieso: Rundum viel zu knapp beschnitten. :P


    Kleine „Faustskizze“ zur Verdeutlichung.



    Sharif

    Hehe, Doppelbelichtung?


    Aber auch hier wieder: Ein wenig mehr Platz drumherum hätte mir (noch) besser gefallen. Jaja, ich nerve …


    Sharif