Posts by michaelbeck

    Ich konnte gestern einen wundervoll gepflegten 8x10" Polaroidprozessor ergattern (V81-22).
    Hoffe mal, dass es bald wieder Filme dafür gibt.

    Da ich jedoch noch vollständig unbeleckt mit dem großen Polaroidformat bin, könnte ich einiges an Hilfe brauchen.

    Ich weiß noch nicht einmal, wie die Filme in den Halter eingelegt werden, und es kann keine Rede davon sein, dass ich wüsste, wie man die Filme durch den Prozessor jagt.


    Wenn es also in München jemanden gäbe, der mich dazu ein wenig unterstützen könnte (irgendwann im Dezember nehme ich an), dann würd's mich freuen.




    edit: ich bin ja immer offen für Verleih und so: Falls sich mal jemand aus der Gegend (München) dafür interessiert, ich kann den Prozessor gerne verleihen.



    Du müsstest uns neue Persepktiven vermitteln!

    Ne ne ne, das klingt wichtiger, als es ist und es ist schon so lange her, dass ich gerade noch ein paar Phrasen dreschen kann.

    Ich bin zurück ins Labor vor ein paar Monaten und hab gerade mal 1l HC110 verbraucht. Mir fehlt es derzeit an Routine, aber danke für die Blumen.

    Wenn es unbedingt was anderes als HC110 sein soll: warum nicht "from scratch", aus Rohstoffen, z.B. https://www.digitaltruth.com/data.php?doc=filmdevsabc ?

    Dazu fehlt mir aktuell Muse und Zeit. Ich habe zum Abitur vor 35 Jahren ein halbes Jahr im Labor verbracht (freiwillig) und eine Chemiefacharbeit über "chemische Verfahren mit Silberhalogeniden" geschrieben. Hatte damals eine SW-Umkehrentwicklung neu entwickelt, aus alten russischen Büchern, ohne Zwischenbelichtung und ungiftiger als seinerzeit üblich, wo man noch mit Kaliumdichromat herumfuhrwerkte...

    ich arbeite mit FP4 HP5 und Fomapan 400, bei MF mit T-Max400 und bei KB zusätzlich mit Double-X.

    Eine ganze Bandbreite also...


    Edit: ein paar Neopan 400 hab ich auch noch in MF

    Hallo Crowd,


    ich würde gerne einen anderen als meinen täglichen SW-Entwickler testen. Bislang nehme ich ausschließlich HC110, mal abgesehen von einem Ausflug ins Caffeenol-Lager.

    Feinkornentwickler wären schön, oder auch empfindlichkeitssteigernde.

    Danke für die Info, die sicher gleich sprudelt...

    Ein längst abgelaufener Ektachrome und noch dazu hatte ich die Balgenverlängerung nicht in die Belichtung miteinberechnet. Das war dann eventuell sogar ein wenig Glück.
    8x10" 250mm Fuji 6.7 f11 1/60


    Jobodrum 4550 Papierentwicklungstrommel bis zum Format 50x60 oder Filme bis 8x10",
    gebraucht, licht und flüssigkeitsdicht.


    Dazu gibt es zwei Formathalter 4511 für Papier und Film bis 18x24 /8x10",
    damit lassen sich vier Planfilme (8x10) gleichzeitig entwickeln.


    Ich hätte gerne 50€ für alles zusammen. Versand übernehme ich.




    Ich hab einen Aristo Orthofilm und bin etwas überfordert, was ich damit anfangen könnte, sprich, für welche Motive er geeignet wäre und auch,
    wie ich ihn am besten entwickeln soll.Gibt es jemanden, der sich ein wenig auskennt?

    Ich hatte noch nie soviel Aufmerksamkeit für ein Foto. Wow und danke.

    Zur Situation an dem Tag: Ein befreundeter Fotograf ist an dem Tag aus Dresden angereist und ich hatte nur kurz Gelegenheit, bei Schneetreiben, gefühlten -5°C und langer Schlepperei dreimal abzudrücken. Es war keine Zeit, abzuwarten, ob es ein Ende mit dem Schneien nimmt.
    Allerdings mag ich Motiv und Schnitt tatsächlich gerne und ich sagte Svenja auch, sie möge sich einen Wunschort vorstellen und dabei die Augen schließen.

    Hier noch das zweite der Fotos, einen kurzen Moment vorher aufgenommen und irgendwie ist sie mir aus der Mitte gerutscht, wo ich doch so gerne symmetrisch arbeite.


    Ach ja, ich versuche Bilder nicht zu croppen, bei 8x10" wäre es eine Verschwendung des Films und wenn ich nicht fähig bin, das Motiv entsprechend zu erfassen, dann muss ich entweder zurück zum Digitalen oder eben beim nächsten Mal genauer Arbeiten.


    "Stehe im Wald und Träume vom Meer" wäre ein sehr schöner Titel.

    Danke für Deine Analyse; ob sie zutrifft, muss ich noch verstehen und beurteilen. Ein guter Denkanstoß ist sie zumindest schon.