Posts by eagleEye72

    Moin,

    ne, ich denke du hast diese alten Blechkassetten, ich habe die neueren Linhof Doppelplanfilmkassetten..wies aussieht war es ( einfach) eine starke Überbelichtung.

    Hat jemand so eine in Betrieb? Ich überleg grad wg ner kompakteren Monorail und die sieht ganz ok aus..

    passen da Linhof Platinen dran? und erweitert können die rails ja wahrschl auch schnell denk ich mal..

    is schon blöd, ein Balgen ist ein diffizil konstuiertes Produkt aus dünnen Materialien die mit dem Alter und starker Benutzung einfach in Mitleidenschaft gezogen werden..letztlich muss ein neuer her..ich hab selber zB noch nie mit irgendeinem Flüssigprodukt was geklebt.

    wollte maln update geben für diejenigen die da evtll noch Interesse haben.

    Also die Teile sind angekommen, der M65 China-Helicoid, die Adapterplatine und der M65 Konterring von RAF camera aus Russland.

    Glück gehabt, für keines der Teile fiel Zoll an ud gedauert hat es 10 Tage.


    Hab mir dann noch ne Linhof Platine 3D mit Copal 3 Loch drucken lassen, die is etwas labbrich, da werd ich mir noch eine aus Alu holen.

    Aber es passt soweit alles zusammen und ich kann es an der Technika V normal benutzen.


    Mein Grandagon 75mm f4,5 hat ein Hinterglied mit einem Durchmesser von 60mm, das gearaaade noch durchpasst.

    Hier alles zusammengesetzt.





    Helicoid ein- und voll ausgefahren




    von hinten. Man sieht der M65 Konterring ist etwas breit, dh man muss Platinen verwenden, die hinten dem normalen Wulst nicht haben( alos wegfräsen oder 3d drucken). Er ist exakt an der Stelle wo der Konterring ist.



    an der Technika, der Standartenschlitten sitzt ganz vorne auf dem Ruheschlitten. Auf unendlich fokussiert, fährt der Helicoid bei mir nur noch ca 1cm raus, wie auf dem Foto..so dürfe es zu keinen Abschattungen kommen. Nur wenn er ganz ausgefahren wäre, könnte es etwas eng werden.

    Laufboden ist ganz abgeklappt.




    Fotografiert hab ich schon damit, Verstellungen sind 'naturgemäss' im Gehäuse kaum mehr möglich, etwas rise.


    Beispielfoto


    lecker.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Ich das gleiche Modell..nur etwas ‚gebrauchter‘ ;).. hat ein ziemlich grosses Objektivloch, da passt sogar mein SA 90mm 5,6 durch. Mit einem selbstgebauten Adapter passen sogar Standart- Linhof boards drauf.

    Bissl nervig is, dass die Kassettenaufnahme hinten etwas streng is bei dickeren Linhofkassetten. Ansonsten ok, wiegt 2 kg.

    Das kann man meiner Erfahrung nach nicht so pauschal sagen – ich hatte auch schon Linhof-selektierte Symmare im Compur in der Hand, die keine T-Einstellung, sondern nur B hatten. Der Selbstauslöser kommt an neueren Synchro-Compuren tatsächlich gelegentlich vor, ist aber – sagt meine "anekdotische Evidenz" – eher die Ausnahme als die Regel.

    ..

    eben, ua deswegen hab ich ihm das 150er Symmar empfohlen. Viele Compur/Rapids haben nur 'B' und da brauchts halt immer ein Kabel und Selbstauslöser is fein.

    Ich hab dann nur noch Prontor Pros und da vermiss ich diese Einfachheit oft.


    Klaus, ersetzen kann es ein 300er nicht, aber zum Ausprobieren is das doch was interessantes.

    ne steht 265mm druff.




    nochmal zum OP, also wenn du wirklich gleich nen Tausender in ein komplettes System investieren willst, nimm dir die Zeit und probier irgendwie mal ne Tech oder Wista in real vorher aus. vllcht gibts ja einen netten Forenten hier aus Hessen, der auf nen Kaffee mit Maske was zeigen kann. :thumbup:
    Aus Japan importieren kostet auch ( höchtwahrschl) zusätzlich Zoll, ich würde das nur machen, wenn ich das dann vorher ganz sicher haben will.


    ich hab ein Jahr lang mit alten und günstigen 9x12 Plattenkameras und alten Gläsern angefangen und so herausgefunden was ich brauche.( muss aber nicht für dich gelten).


    P.S. ne 4x5 Pressekamera is auch gut fürn Anfang ( ich verkauf grad ne Burke&James von 1947 :mrgreen: )


    Man darf ja nicht vergessen, es kommt ja noch ne Menge dazu, Filmkassetten, Filme, Entwicklungsdosen, Chemie, Stativ, Tuch, Zubehör etc .


    Grüßle

    das Symmar 150 ist auch praktisch weil der Compur noch eine 'T'-Einstellung hat, zum Einstellen auf der Mattscheibe, ohne dass man einen Kabelauslöser verwenden muss. Ebenso hat es einen Selbstauslöser für ruckel- und kabelfreies Auslösen. Wenn man das Vorderglied rausschraubt, hat man zusätzlich eine 265 Brennweite.

    ja geo, scho klar, danke.. ;) ..war mehr ( und zuviel) ausm Bauch in der Situation, is aber auch net so ganz einfach in extremen, dunklen Situationen die exakte Belichtung mit dem Foma zu bekommen, wieder was wertvolles gelernt.

    ( das erklärt jetz auch ein zweites Negativ, was ich letzten Monat hatte mit längerer Belichtung mit ähnlichem Problem).

    Delta Pro100 wär eigentlich mein bevorzugter Film, der war da etwas berechenbarer.

    Hab da weniger mit Zonensytem gemessen, sondern einfach mittig per App Photometer..ja, wahrschl wars doch einfach überbelichtet, werd dann mal ne Reihe machen an nem dunkleren Motiv und testen. Hatte einfach die Nase voll von im Schwarzen abgesoffenen Negativen in dunklen Räumen letztes Jahr mit dem Foma. :D

    Danke euch.