Posts by eagleEye72

    also wenn man eine Sony A7 XXX hinten dran hat kann man ja wirklich fast alles vorne dranflanschen, auch ohne Verschluss, Bildkreis ebenso zweitrangig..wie geo auch schon meinte. Selbst Mittelformatlinsen decken Kleinbild ja noch mit Verstellungen ab. Bei so nem Set kommt es meines Erachtens eher auf eine minutiöse Korrektheit der Verstellmöglichkeiten an, sprich mechanischer Aufbau der Kamera, absolute Vertikalität der Standarten, Feintuning-Möglichkeiten etc.

    Wäre da nicht sowas wie Fuji GX680 ( Mittelformat) interessanter?



    ah, das is ja ne 13x18 seh ich grad..komisch, was hat der denn da hinten am Rückteil geklebt, sieht aus wien Segel ^^ .

    also wenn man günstig ne 13x18 haben will, ich würd mir schon zutraun das wieder herzurichten, is halt bissl Arbeit.

    klar wäre ein männlicher Journalist da auch recht unwissend aufgetreten, schon recht komplex das Werk :D . Anneliese Fleyenschmidt studierte Zeitungswissenschaft, Literatur-und Theatergeschichte, war eine der ersten Moderatorinnen im bayrischen Rundfunk, später auch aufgestellt für die CSU im Stadtrat.

    ..aber man brauchte ja für so ne Sendung auch immer die klassische Polarität 'Meister' und 'Dummerle'. :mrgreen:


    ich finds interessant wieviele Arbeitsplätze da für die einzelnen Aufgaben besetzt waren, unglaublich..heut is soviel automatisiert.

    super Film.

    denke dass das Wackeln beim Einschieben der Kassette konstruktionsbedingt ist, da wirken halt schon andere Kräfte wie beim 4x5/ 5x7 Format auf die Scharniere/Hebel des Rückteils..sieht aber schon gut aus das Monsterchen.

    habe auch noch nen 120er Aristostigmaten, allerdings ohne shutter, wahrschl war der an ner Mentor ( mit M39 Gewinde)

    ja, am Bild kann man das typische Einstrahlen an den Übergangskanten von Licht und Schatten oben am Dach sehen.

    mir gefällt dieser Kontrastverlust aber irgendwie, so man kann die Belichtung des Raumes fast bist zum Ende der Dachbalken erkennen.

    Wäre das kontrastreicher belichtet, wäre das viel dunkler.

    ich würd erstmal alles hardwaremässige ausschliessen. Also die Verklebung/ Zustand des Balgens hinten am Rückteil der Technika, oft verbergen sich da unbekannte Risse..so wie ganz vorne. Dann die benutzten Kassetten inspizieren.

    .. " Es ist gar nicht so einfach, die Bilder so zusammenzusetzen, dass sie genau in der richtigen Position sind, und dann die einzelnen Fenster auszuschneiden. In diesem Fall waren es 36 Schnitte. Das ist eine langsame und zeitraubende Arbeit." ..


    hat sich gelohnt.

    deine is ja die letzte (Mark IV oder so) mit anderer Standarte und Rückteilbasis..kannst du mit deinem Balgen 300mm nutzen mit Bewegungen? Bei mir kann ich grad so noch auf unendlich fukussieren aber dann wirds grenzwertig.

    Heut kam ne alte 4x5 Nagaoka rein, erste Serie..der Balgen wurde vorne mal neu geklebt, nicht so ganz optimal, man kann geraaade so noch mit 300mm fokussieren aber der alte Balgen is sehr steif. Hab ihn jetzt mal gefettet, bis jetzt hat das oft geholfen.
    Wenn nicht, was gibts denn noch so für Tricks, zB um den Stoff innen elastischer zu machen..