Posts by N2S3

    Ich habe das auch in Gebrauch. Wegen der filigranen Konstruktion falte ich es aber nicht zusammen, es ist immer "aufgebaut". Da sehr leicht, fällt doch schnell immer alles um und die Sucherei geht los. Im Großen und Ganzen funktioniert es aber tadellos. Kein Vergleich mit irgendwelchen platten Säcken!

    Es gibt Rollfilmbacks, da ist die wulstige Rolle links oder rechts und der Rest ganz flach. Die kann man unterschieben. Andere wie die von Horseman aber nicht.

    Ich habe kürzlich vor demselben Problem gestanden und mich dann für ein festes Format entschieden, ein Horseman 6x9 ist es geworden.

    Kleiner Nachteil, man muss die Mattscheibe der Sinar nach dem Bildaufbau dann abbauen, weil die Kassette zu dick ist, um sie unter den Rahmen zu klemmen. Ist aber in der Praxis kein Problem, wenn die Mattscheibe runter ist, dann hat man ein normales Graflok-Back, da passt die Horseman dann sauber rein.


    Grüße aus Köln

    Gerhard

    Wahrscheinlich wird KI früher oder später auch Preisargumente für sich sprechen lassen. So ein Automat kann jederzeit ohne Mindestlohn oder Nachtzuschläge arbeiten...

    Und damit dann das Massengeschäft an "Bildern" besetzen. Ob es daneben noch Wertschätzung für echte Fotografien geben wird, das wird sich zeigen.

    Die ganze Entwicklung in der Digitalisierung ist vor allem eines, unsicher und ungewiss. Eines der Modewörter bei der digitalen Transformation ist VUCA (= Volatility, Uncertainty, Complexity und Ambiguity)

    Nun ja, die Medien haben das Thema jetzt mal auf dem Schirm, die großen Player setzen bereits um.


    Grüße aus Köln

    Gerhard

    Heben sich die Schraubeneffekte der Tal- und Bergfahrt nicht ganz wesentlich gegenseitig auf?

    Nicht berücksichtigt ist auch der Stau bei Bingen, bevor das Wasser ins "Gebirge" zwischen Bingen und Koblenz einfließt.

    Sehr wahrscheinlich sind die Ergebnisse doch stark abhängig von zufälligen Ereignissen. Da bleibt die Frage, ob das bei der homöopathischen Verdünnung vernachlässigt werden kann oder durch Zeit- und/oder Temperaturanpassungen ausgeglichen werden muss....

    Genau, das müsste dann nämlich bei der P wahrscheinlich ebenfalls sehr gut passen.

    Ich weiß nicht, ob Sinar das dann bei der P2 oder P3 nicht auch schon geändert hatte und wann genau das geschehen ist. Bei den "schwarzen" Sinar könnte das also auch durchgehend bereits umgesetzt gewesen sein. Ich weiß leider das Baujahr meiner X nicht genau.

    Gibt es Centerfilter, die in den Filterhalter der üblichen Verdächtigen passen oder muss der zwingend auf das Objektiv aufgeschraubt werden?

    Da es ja um Weitwinkel geht, dürfte das nur bei sehr kleinen Objektivdurchmessern klappen.

    Das mit der Belastung ist aus meiner Sicht nicht geklärt. Klar, ein Schwenkmotor für die Panorama-Fotografen kann 2-3 Kg und muss da ganze Zeug tragen und bewegen.

    Und genau so ist es hier doch auch. Bernd spricht auch explizit von den DSLR, die ziemlich leicht sind. Meine Sinar X mit Objektiv wiegt zwischen 5 und 8 KG.

    Da habe ich große Zweifel, ob das überhaupt angestrebt wird. Wenn nur die spiegellosen Kameras der Zukunft angepeilt sind, dann bin ich mit meiner Hasselblad und der Sinar eben raus.


    PS und absolut OT: Ob und welche E-Bikes es gibt, ist mir völlig egal. Ich fahre weiterhin ein Rennrad aus den 90er Jahren...

    Die Belastbarkeit kommt mir fragwürdig vor. 20 KG wäre eine richtige Hausnummer.

    Die Elektromotoren für Panorama-Schwenks tragen 2-3 KG und können Plastikkameras vom Kaliber einer Canon EOS 5D tragen. Ich würde gerne mal sehen, wie das Ding eine Sinar mit Optik einnivelliert...

    Ok, danke für beide Erläuterungen. Jetzt wo ich es weiß erkenne ich diese Hinweise dann auch.

    Eine interessante Übung. Das mache ich mal nach.


    Man sagt ja, dass ein Verstellen der Bildstandarte die Perspektive ändert, beim Verstellen der Frontstandarte wäre das nicht so. Wäre es also eine andere Wirkung, wenn man beides mit der Frontstandarte hinbekäme? Wegen des Bildkreises wahrscheinlich nur in kleinerem Umfang machbar, aber die Wirkung müsste ja schon merkbar anders sein.

    Ähem, und wie macht man das? Würde man "nur" tilten, dann wären ja alle scharf.

    Würde mich interessieren, wie du das so legen kannst.