Posts by carpelux

    Wenn Du den Strichfilm zum fotografieren verwenden willst, kannst du mal das SLIMT verfahren probieren.

    Wenn du auf den Strichfilm vergrößern willst um z.B großformatige Negative für alternative Verfahren zu bekommen, kannst Du das Umkehrverfahren mit diffuser Zweitbelichtung für technische Filme verwenden.

    Beides wird von Wolfgang Moersch beschrieben. Letzteres findest Du auf seiner Website. Nach SLIMT musste mal bei Tante Google schaun.


    Gruß Klaus

    schaue ich mir an. Danke!

    Och...

    Ab 1:50 würd ich mal probieren.

    Kommt ja auch drauf an, wie Du entwicklen willst.


    Das Schöne ist, wie erwähnt - die Sichtentwicklung; die Nachvollziehbarkeit der Ereignisse klärt etwaige Unzulänglichkeiten im Prozeß.

    Danke, ich wollte nur einen Startpunkt um mir das Leben ein bisschen zu erleichtern ;) Dann fange ich mal an zu testen. wenn das klappt, habe ich die nächsten Jahre genug Film, ich fotografiere ja primär Wetplate.

    In verdünntem Entwickler geht da meist was, auch mit Rodinal oder HC-110. Die Empfindlichkeit musst Du testen, ich hab auch Material mit 2-3 ASA. Das ist noch in einer KIste, deshalb kann ich nicht nach der genauen Bezeichnung schauen. Und, wie schon gesagt wurde, die haben nicht viel Silber, also beim Fixieren aufpassen, wenn Du die wie einen T-Max fixierst kann alles weg sein....

    Danke für die Warnung, ich werde mit verdünntem Fixer auf Sicht arbeiten.

    Ich habe Film von Dupont, Typon, Agfa und Kodak. Interessante Größen: 18x24 und 24x30, die benutze ich mit meinem Wetplate Halter und klebe den Film einfach auf eine Glasplatte.

    Ich habe einen größeren Posten alten Lith Film geschenkt bekommen und beabsichtige ihn auch zu verwenden. Natürlich nicht als reinen Strichfilm, so wie er gedacht war, sondern als Halbtonfilm. Hat jemand von Euch Erfahrung bezüglich der Handhabung und Entwicklung? habe gelesen, mit verdünntem ID 11 oder Pyro soll man da ganz anständige Ergebnisse mit um 25 ISO realisieren können. Wer weiß was fundiertes?

    Seit Jahrzehnten horte ich zwei volle und verschweißte Pakete mit Polapan 100 in meinem Kühlschrank. EXP 6/97, immer im Kühlschrank gelagert! Einen passenden Halter mit Prozesstimer hätte ich auch. Dazu gibt es noch ein angebrochenes Paket Polapan 100 mit ca. 10 Sheets Rest und ein angebrochenes Paket T-59 mit ebenfalls mindestens 10 Sheets.


    Abzugeben gegen ein akzeptables Angebot und ich erwarte keine eBay Mondpreise ;) Gerne auch Tausch gegen irgendwas anderes, Hauptsache der Kühlschrank wird leer :)

    Nein. Bei den P/P2 C/C2 hast Du die Blöcke, an denen Du die Verstellungen vornehmen kannst, darauf kommen je nachdem, was Du hast/willst die Rahmen mit Rückteil und Balgen. Da kann man dann zwischen 4x5/5x7/8x10 wechseln.

    Höchstens Du hast ein Gelenkstück der F2 mit 13x18 Rahmen, da passen dann Rückteil und Balgen dran.

    Natürlich kann man auch den 4x5 Rahmen von einem F2 Rückteil abschrauben und den 5x7 Rahmen sollte man dann darauf befestigen können, aber das wäre dauerhaft...

    Hallo Peter, bist Du sicher dass das funktioniert? Genau das würde mir sehr helfen... Ich baue gerade eine 40x50 Wet Plate Kamera auf Sinar P2 Basis und ich möchte meine 13x18 Rückstandarte als Frontstandarte verwenden um große und schwere Objektive wie mein Petzval verwenden zu können. Der P Gelenkblock lässt sich aber nicht weit genug nach oben bringen damit er mit meinem 40x50 Rückteil optisch korrekt fluchtet. Ich habe noch eine F2 Frontstandarte, da könnte ich einfach die Stäbe verlängern und wäre glücklich. Wenn es also eine Umbaumöglichkeit von P auf F gäbe, das würde mir helfen.

    Ich habe einen Sinar DB Verschluss an eine 1899er Watson & Son 10x12" angepasst - funktioniert super!

    Ich verkaufe allmählich alles unter 8x10", auch meine Lieblings Kameras... Von irgendwas muss ich während der Corona Krise ohne Einkommen ja leben :(


    Meine Technika 6x9 ist super schön erhalten, schwarze Belederung, schwarzer Balgen, 3 6x9 Magazine (bei einem Magazin fehlt der Knopf der Entriegelung, kann man aber mit einer kleinen Schraube ersetzen, die beiden anderen sind TOP und lichtdicht). Die original Steuerkurve mit Matching Numbers ist dabei, der Rangefinder funktioniert absolut akkurat Mit dabei ist das Mattscheiben Rückteil mit Falt Haube aus Metall und 2 Linhof 6x9 Doppel Magazine für Planfilm. Der Verschluss arbeitet, nach Gehör, mit plausiblen Zeiten, das Objektiv hat keinerlei Kratzer, Dellen oder Pilz. Mit dabei ist die original Linhof Streulichtblende aus Metall und ein zeitgenössischer Aufsteck Belichtungsmesser.


    Ich möchte für das ganze Set faire € 650 VHB ansetzen.


    Bilder schicke ich gerne in hoher Auflösung per Mail.


    Paypal Freunde ok und Versand mit DHL


    Optional hätte ich passend dazu noch ein Super Angulon 65 f5,6 ohne Lensboard anzubieten.