Posts by Leon

    Auch wenn das jetzt nicht direkt der Fragestellung hilft:

    "Ein weiteres nach DIN genormtes Gewinde aus der Fotogewinde Tabelle ist das Drahtauslöser-Gewinde Dr nach DIN 19004. Es hat einen Flankenwinkel von 60° und kommt sowohl in konischer (Form A) als auch in zylindrischer (Form B) Ausführung vor. Das Dr Gewinde ist ein metrisches Gewinde der Größe M 3,4 x 0,5."

    Quelle:

    Gewindearten » Infos zu Foto | Foto-/ Kamera-/ Stativgewinde DIN 4503
    ►F | Foto-/ Kamera-/ Stativgewinde DIN 4503◄ Hier finden Sie eine Auflistung verschiedener Fotogewinde.
    www.gewindebohrer.de

    Auf der Suche danach gab es zwei Firmen, die diese beschreiben.

    Ich habe bei beiden mal Verfügbarkeit und Preis angefragt, da ich hierzu auch gerne einen Werkzeugsatz hätte.

    Werde berichten.

    Was mir zu denken gibt: ;)

    Werden bei solchan Darstellungen nicht immer unten die teuflischen Dinge, wie Fegefeuer oder Hölle angeordnet?

    Da ein Engelchen dem Lichtbildner zur Hand geht, kann es so schlimm mit diesem Teufelszeug nicht sein....

    Moin,

    da mir eine Panorama zugefallen war, eine Studio hatte ich ja schon, und dort der Drahtauslöser fehlte, brauchte ich einen.

    Der vorhandene der Studio war auch schon in Auflösung.

    Das Besondere an diesen Auslösern ist: Sie arbeiten auf Zug und haben einen Haken.

    Drahtauslöser auf Zug mit Haken habe ich so erstmal im Netz nicht gefunden.

    Also dachte ich mir: "Drucken wir uns einen."

    Nach einigem Nachdenken, mit zwei Fehldrucken habe ich dann auch ein etwas krudes Konstrukt hinbekommen:

    Das Ganze ist zusammengesetzt aus den Druckteilen, zwei 8mm-Federn und einem China-Bowdenzug fürs Fahrrad (Reparatursatz, 5 EUR bei Amazon).

    Konstruiert in TinkerCAD und gedruckt in ABS.

    Die STL-Druckdateien befinden sich im Anhang.

    Ich musste beim Zusammenbau die Löcher für die Bowden-Aussenhülle noch 0,5 mm aufbohren.

    Wenn es irgendjemanden ausser mir interessiert, gebe ich gerne die Links in TinkerCAD frei und gebe noch Details zum Druck.

    Ggf. kann ich auch welche produzieren, will aber nicht für die Haltbarkeit haften.

    der 200er ist mein Lieblingsfilm.

    Belichtet mit 125ASA, entwickeln gemäss Tabellen.

    Dann gute Schattenzeichnung und sehr viel Dichtspielraum nach oben. Gute Schärfe, auch bei Rotationsentwicklung.

    Mit einigen Entwicklern wird er zu steil für Kondensor. (Siehe auch FOMA Datenblätter) Beste Erfahrungen mit XTol 1+1 als Einmalentwickler. Kodak HC110 würde ich da gerne nochmal testen.

    Ich wässere ihn gründlich vor, weshalb ich die Zeiten, auch wegen des Kondensors selber eingetestet habe...

    Auf jeden Fall den Film nach der Entwicklung härten.

    Sein Problem:

    Bei mechanischem Stress bildet er Punkte, Streifen und andere Dinge.

    Beim Planfilm sollte man die Ecken nicht biegen, dann gibt es da merkwürdige Artefakte.

    Beim 120er wird das dann je nach Kassette und Filmführung zur Katastrophe.

    Vorspannen in der Richtung, in der die Rolle aufwickeln würde.

    Bedeutet:

    Wenn rechts (aus Richtung Film zum Objektiv) die Mechanik zugänglich ist UND die Tücher von hinten gesehen vor der Rolle liegen*, dann wäre entgegen dem Uhrzeigersinn aufzuziehen, also vorzuspannen.

    *das wäre, wenn Objektiv unten, wenn das Ruch an der oderen Seite auf die Rolle wickelt.

    Viel Glück

    siehe auch hier:

    Leon
    October 23, 2022 at 11:38 PM

    Ich habe insgesamt 5 (Super) Rollexe und keiner hat Probleme mit den Bildabständen.

    Bilder von Glen erscheinen mir total künstlich / synthetisch und wiklichkeitsfern

    mir geht es ähnlich:

    Die Bilder sind grandios! Wie aus dem Lehrbuch... aber eben deshalb irgdnwie gewöhnlich, perfektes Handwerk in der bildlichen Dramatisierung der Landschaft und Wetter... aber deshalb Langweilig.

    Zu perfekt ohne etwas, was dazu führt, das das Bild zum denken anregt oder im Gedächtnis bleibt.

    Perfekte Bilder ... echt Respekt, aber mir fehlt was, daher auch ich:

    Sagt mir nichts.

    Die anderen muss ich mir nochmal anschauen...

    Wenn man sich im Vergleich dazu die Bilder hoer im Forum von NER ? Anschaut, finde ich diese "besser", auch handweklich perfekt, aber nicht so "gewollt" und haben "Leerstellen", die dazu führen, das sie zumindest mir im Gesächtnis bleiben.

    Aber was red ich, muss es erstmal so hin kriegen... :P