Posts by Leon

    klassisch! Super schöne Formen und Strukturen in Grau!


    Wenn ich einen Besprechungsraum hätte, dann dort als 60x80 Abzug, aber auf dem Kopf stehend (!), hinhängen.... und abwarten ob es einer merkt. ^^

    Moin,

    ID-11 und D76 sollen ja gleich sein.

    Ich habe, als alter ID-11 User, jetzt aber ein paar Fragen:


    Da bei den letzten beiden Entwicklungen in ID-11 (Stammlösung von 1.5.21, in vollen Glasflaschen im Dunklen gelagert, eingesetzt als 1+1 für Foma-Filme) die Maximaldichten unter den Erwartungen (knapp, aber drunter) blieben, dachte ich mir, ok Du hast nun 3,5 von 5Ltr. verbraucht, es ist fast 4 Monate alt,setz es neu an.

    Blick in den Schrank... Achja, war ja nicht lieferbar, da hast Du D76 bestellt.

    Blick auf die Tüte für 3,8 Ltr: Haltbar bis 2022, trotzdem leichte bräunliche Verfärbungen an der Tüte. Hey, wieso ist das nur eine Tüte? ID-11 kommt in zwei Komponenten ...

    Braunes Pulver Drin, soll in 3 Ltr knapp 60°C heissen Wasser gelöst werden.

    Braunes inhomogenes Pulver. (Bei Ilford alles weiss...oxidert da schon vorher was?)

    Nach Vorschrift angesetzt: Dunkle lila-braune aber klare Flüssigkeit.

    ID-11 ist klar, auch nach 6 Monaten in vollen Glasflaschen noch.


    Meine Frage: Muss das so?

    Wenn Gott gewollt hätte, das Mopeds sauber sind, dann hätte er Spüli in den Regen getan.


    Die Emme (TS250/1 mit Superleasrik) habe ich vor ein paar Jahren abgegeben...

    Tauschobjekt:

    XS11-EML durchaus für GF Equipment geeignet.


    Sonst, auch ca. 35 Jahre alt.

    XJ900F


    Das langweiligste Moped der Welt.

    Wie die Motorrad in einem Review schrieb:

    Das aufregendste im Leben eines XJ-Fahrers ist, wenn der Tacho nullt.

    Das passiert in der Regel auch irgendwann.

    Bild von vor einem Monat... irgendwo in den Alpen.

    Die letzten 10 Tage die beiden ach dem letzten Urlaub revisioniert und in der DuKa überlagern die Lösungen...


    Alles geht irgendwie nicht.

    Bin seit 12 Tagen mit dem Motorrad in Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien unterwegs und habe einfach mal meine überholte 35S und stapelweise alten FP4 mitgenommen.


    Ich komme irgendwie mit dem weiten Winkel des 40er Sonnars nicht gut klar.

    Das werden bestenfalls schlechte Schnappschüsse.


    Die Bilder von Guadarmar sind dagegen echt klasse.


    Ende nächster Woche bin ich zurück, dann werde ich sehen, ob ich hier was zeigen kann, ohne mich zu schämen.


    Im Moment bin ich auf einem Campingplatz vor dem Timmelsjoch, das Wetter war heute auf der anderen Seite zu schlecht....

    Ich habe eine meiner Kiev88 bei ARAX vor einem Monat überholen lassen.

    Knapp 400€, inkl. Rückversand und Überholung von drei Magazinen, Innenbeflockung und Spiegelvorauslösung.

    Hat etwas länger als die veranschlagte Zeit gebraucht.

    Läuft gut und einwandfrei. Macht einen zuverlässigen Eindruck.

    Habe aber auch erst 4 Filme getestet.

    Zumal Fotografie in Deutschland so vielfältig ist. Die örtliche Festlegung, die Etablierung eines personalen Filzes, die nur dem Steuerzahler, also niemandem verantwortlich zeichnen: das riecht nach intellektueller Todeszone. Ein Forschungsnetzwerk an verschiedenen Standpunkten wiese dien Weg in Richtung Ideen- und Methodenpluralismus, konzeptueller Unabhängigkeit, personaler Verantwortung und örtlicher Einsicht resp. Transparenz. Außerdem beflügelte Konkurrenz das Geschäft.

    Unterschreibe ich.

    Habe hier den Eindruck, dass es eher um Politik als die eigentlichen Ziele geht.


    Ich nehme mir Popcorn und lehne mich zurück, da ich keine Möglichkeit sehe, da Einfluss zu nehmen....

    ob es Sinn machen würde, bei einem Ferrari, mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, das Abblendlicht einzuschalten.

    :):)


    Dieses Thema ist in der Motorradgruppe, in der ich mich bewege, ein Dauer-Brenner!

    Bis hin zu der Überlegung, dass man sich beim Abbremsen von 1.5 Licht auf Unterlichtgeschwindigkeit, von hinten selbst anleuchtet und die Bremslichter sparen kann.