Posts by mampfer

    Hallo allerseits!

    Nach langer Zeit habe ich meine Mentor vor kurzem wieder nutzen können, bei einem Fotowalk durch die Lübecker Gänge.


    Es war ein Experiment durchweg: Neuer Tripod, neuer Film (doppelt beschichteter Röntgenfilm, von Hand zugeschnitten), und einmal durch die Bank alle meine Großformat-Objektive:

    Ein Tessar 150/4.5 (Laterne), ein Apo-Ronar 150/9 (Rose) und ein Messingobjektiv: Emil Busch Rapid Aplanat 340/8, das schon 120 Jahre alt ist, aber nicht noch immer hervorragende Bilder macht (Brücke, Enten).

    Bin insgesamt zufrieden, dass ich trotz schlechter Sicht, ohne Tuch zum Überwerfen, scharf fokussieren konnte und trotz Auslösen von Hand nichts am Stativ verwackelt ist.


    Hier die Links zu den Bildern:


    IMG-20220725-200432-edit-207686511929246-01
    Image IMG-20220725-200432-edit-207686511929246-01 hosted in ImgBB
    ibb.co


    IMG-20220725-195841-01
    Image IMG-20220725-195841-01 hosted in ImgBB
    ibb.co


    IMG-20220725-195417-edit-207069773655381-01
    Image IMG-20220725-195417-edit-207069773655381-01 hosted in ImgBB
    ibb.co


    IMG-20220725-194702-edit-206624881141908-01
    Image IMG-20220725-194702-edit-206624881141908-01 hosted in ImgBB
    ibb.co


    Liebe Grüße allerseits,

    Leon

    Hallo Bernd,

    das Angebot ist echt super. Ich würde es annehmen :) und bin Baff vor so viel Freundlichkeit.


    Leon mich würde daran vor allem die Standardkassette und der Laufbodenhalte-Mechanismus interessieren. Wenn du Bedarf an den anderen Teilen hast, könnte ich sie dir vielleicht weiter schicken?


    Mit freundlichen Grüßen,

    Hallo Leon

    Ich habe einen Teileträger für dich falls von Interesse

    Gruß Bernd

    Hallo Bernd, und vielen Dank für das Angebot.


    Was ist denn an dem Teileträger noch alles vorhanden?

    Der Kauf meiner Mentor hat mein Budget erstmal für die nächste Zeit erschöpft, entsprechend könnte ich dir wahrscheinlich keinen angemessenen Betrag für eine fast vollständige geben.


    Viele Grüße, Leon

    Hallo Leo (welch Zufall, mein Vorname ist auch Leon),

    freut mich sehr, dass sich die Mentor Studio doch noch reger Beliebtheit erfreut :)

    Ich hatte nach dem Kauf kurz Bedenken, "was, wenn sie doch zu schwer ist", und so weiter.


    Ich fotografiere fast ausschließlich in schwarzweiß, deshalb ist das kleinere Filmangebot für 13x18 kein Problem für mich.


    Und ein Planfilmhalter ist bei der bestellten Kassette zum Glück dabei.


    Vielen, vielen Dank für deine Fotos! Damit wird mir die Wiederinstandsetzung viel leichter fallen.

    Leider ist bei mir gar nichts mehr vom Mechanismus vorhanden, außer den Löchern im Metall.

    Warum hat die Kamera eigentlich zwei runde "Metallknöpfe" zum Einhängen, ist das, um insgesamt vier Winkel zum Verstellen zu haben, oder hat es eine andere Funktion?


    Liebe Grüße, Leon

    Ahoy allerseits,

    der letzte Beitrag liegt zwar schon zwei Jahre zurück, aber der Thread wurde schließlich schon einmal wiederbelebt :)


    Ich bin noch ziemlich frisch in der analogen Fotografie, habe diesen Februar überhaupt erst Fotografieren auf Digital begonnen, aber mich seitdem mit einigen analogen Formaten vertraut gemacht und die eine oder andere Kamera gesammelt.


    Letzte Woche kam bei mir die erste Großformat-Kamera dazu - die Mentor 13x18 in der späteren Variante mit Verschlusszeit bis 1/30.

    Ich hatte sie bei einer eBay-Auktion entdeckt und konnte nicht widerstehen.

    Davor hatte ich lange nach einer bezahlbaren Graflex Speed Graphic geschaut, die leider in Europa selten sind.


    Eine Kamera mit Tuchverschluss war mir wichtig, einerseits um sämtliche Objektive verwenden zu können, und damit auch ältere oder besondere, die sich nicht in einen Zentralverschluss fassen lassen, andererseits um günstigere Objektive verwenden zu können, als Student ist das Budget halt begrenzt :^)


    Meine Mentor wurde wahrscheinlich ausschließlich auf einem Tisch des Rundfunkamts der DDR verwendet, sie trägt einen entsprechenden Inventar-Aufkleber und drei massive Standfüße aus Metall, die alleine 500g auf die Waage gebracht haben.

    Außerdem fehlen die Streben, die den aufgeklappten Laufboden im 90°-Winkel halten, die werde ich im Laufe der nächsten Zeit nachkonstruieren, Schraublöcher sind ja zum Glück genug vorhanden.


    Sonst funktioniert alles einwandfrei, Verschlusszeiten laufen innerhalb von 1/3 Stops vom Soll, etwas gereinigt, geölt und neu gefettet habe ich auch schon.


    Die Kamera kam sogar mit einem 1955er 180/4.5 Tessar im passenden Board, das sich zu einem Agfa Eskofot-Ultragon 210/9 und Lomo RF-4 360/10 in meiner kleinen Großformat-Objektivsammlung gesellt.


    Zum Glück fehlt nur noch ein ausreichend stabiles Stativ, und eine Planfilmkassette, die war leider nicht dabei. Diese Woche kommt eine an, die hoffentlich passt, außerdem habe ich bei eBay Mentor-Kabelauslöser, noch in Originalverpackung, entdeckt :)


    Bis dahin begnüge ich mich mit dem "Rumspielen" auf der Mattscheibe, und erstauntem Blicken auf den 18x18cm Tuchverschluss. Ist echt ein Monster ;)