Posts by ManuelMartini

    Wir ziehen bald um und ich wollte mich von unnötigem Balast trennen. Der Kopf liegt seit Monaten im Schrank...

    Habe den Kopf selbst vor zwei oder drei Jahren gebraucht in einem anderen Forum gekauft. Funktion ist voll da, wackeln tut auch nichts. Hier und da hat der Lack einen kleinen Kratzer, nichts weltbewegendes.

    Für Architektur ist er geil. Fürs Bergsteigen oder Wandern mit 500 Höhenmetern und mehr ist er eindeutig zu schwer. Zwar schön stabil, aber einfach zu schwer. Im Endeffekt wiegt er dann so viel wie mein Carbon-Stativ.

    Deshalb habe ich mir irgendwann auch noch einen Benro Getriebeneiger gekauft, den ich nun behalten werde, bis ich mir mal einen Arca Kopf gönne. Kugelköpfe in sämtlichen Größen hätte ich auch noch... ;)


    Abholung/Übergabe in Chur oder Zürich wäre am einfachsten. Konstanz wäre auch machbar. Ansonsten kann ich ihn aber auch per Post verschicken. Dann nach Vorabüberweisung (oder Twint).

    Darüber hinaus natürlich: keine Rücknahme, keine Gewährleistung.


    Preislich hätte ich an 120 CHF gedacht.


    Dasjenige, das derart ins Budget, in den Rucksack und auf die Waage passt, dass man eines besitzt, mitnimmt, benutzt und ausvergrößert.

    Das mit dem Budget und dem Rucksack bekommen wir schon hin. Wenn ich das richtig sehe, sind das ca. 150g Differenz. Bzw. ich träge mindestens 200g weniger, als wenn ich mein 24mm TS-E von Canon mitnähme.

    Verwendung: Architekturaufträge und Landschaftsfotos. Verzerrungsfrei sollte es also auch sein :lol: Das scheint mir allerdings auch kein größeres Problem zu sein, richtig?



    Seite 3

    Darf ich diesen Beitrag mal kidnappen und für eine Verständnisfrage zu den vielen Versionen des (Super) Angulons nutzen? Gefühlt gibt es ja 37 verschiedene 90mm Objektive.... Eigentlich meine ich gelesen zu haben, dass die Super-Angulone schlicht vergütete Nachfolger der Angulone sind.


    Das 90er Angulon auf Seite 3 mit f6.8 sieht aber völlig anders aus, als die anderen 90er. Und der Werbetext von Schneider im pdf verwirrt mich ehrlich gesagt noch dazu. Das gegenüber dem 90er f8 lichtstärkere f 6.8 soll das Objektiv sein, das man für Situationen nimmt, die eine stärkere Abblendung und längere Belichtungszeiten erlauben?


    Ich muss zugeben, die Welt des Großformats ist absolutes Neuland für mich. Durch den Objektiv-Dschungel blicke ich wirklich noch gar nicht durch. Aber das oben hätte mich bei meiner Mamiya genau so irritiert...

    Guten Abend geschätztes Forum


    ich habe hier nun über Monate heimlich mitgelesen und mir mein doch ziemlich rudimentäres Wissen zusammengesammelt.

    Aber ich weiß nun, welche Kamera es sein soll. Ich hätte gerne eine Toyo VX125 - die ohne R und - falls ich tatsächlich eine Wahl haben sollte - am liebsten in grün :mrgreen:

    Die scheinen aber in egal welcher Ausführung ziemlich selten und recht schwer zu finden zu sein. Wenn ich das richtig gesehen habe, tauchen in der ganzen EU jedes Jahr nur eine Handvoll auf den offensichtlicheren Plattformen auf. Aber vielleicht liest hier jemand mit, der/die mir eine hätte; jemanden kennt, bei dem eine ihr Dasein seit Jahren im Schrank fristen muss; bzw. weiß, wo ich sonst eine auftreiben könnte?

    Mit oder ohne Zubehör ist erstmal egal. Mit oder ohne Objektive ist auch erstmal egal. Wie sie aussieht - auch erstmal nicht wichtig. Die Feintriebe sollten natürlich alle in Ordnung sein. Und ein lichtdichter Balgen wäre cool.

    Grüße aus Konstanz
    Manuel