Posts by Claus100

    Hallo,
    da würde ich mich gerne mit einem leicht anderen Thema auch einklinken:
    Bei mir sind die Gummidurchführungen für die kleinen schwarzen Druckluftstöpfel nicht mehr ganz dicht, jedenfalls bilden sich beim Fördern der Chemie (wenn ich den Behälter von oben naß mache) dort kleine Luftbläßchen, es entweicht also Luft, was nicht sein sollte. Ich habe die Befürchtung, dass - wenn das zunimmt - nicht mehr die korrekte Menge an Chemie gefördert wird.
    Ich habe schon versucht, diese kleinen Dichtungen rauszunehmen, das ist mir aber nicht gelungen. Kann mir da jemand helfen? Gibt es Ersatzteile?
    Vielen Dank und viele Grüße
    Claus

    Hallo,
    im Ebay wird gerade eine EXPERT DRUM angeboten, bei der eine Kammer oben verschlossen wurde, vermutlich, weil sie undicht ist.
    Ist so ein Verschluss unbedenklich, oder verändert der die interne Strömungsdynamik und man sollte das lassen?
    Eine meiner EXPERT-Dosen hat nämlich auch eine undichte Kammer und das wäre natürlich eine einfache Lösung.
    Mit was für einem Klebstoff würde man das machen?
    Viele Grüße
    Claus

    Hallo,
    beim Aufräumen sind mir 9 Pakete Calbe A49 Feinstkorn-Negativentwickler in die Hände gefallen. Jeweils für 1 Liter.
    Alter schätzungsweise 12 Jahre.
    Da es Pulverentwickler ist, schätze ich die Haltbarkeit als sehr lang ein. Dennoch kann ich keine Gewähr geben. Manche Pakete fühlen sich auch eher fest an, kann aber auch sein, dass das Pulver in den Plastiktüten so "eng" verpackt ist. Vielleicht entwickelt sich ja hier eine kurze Diskussion, ob das Zeug noch taugt.
    Für alle 9 Pakete hätte ich gerne 15 Euro zzgl. Versand.
    Viele Grüße
    Claus

    mein Eindruck ist, dass das Foto nur gemacht wurde, um Film und Entwickler zu testen. Da finde ich es auch ganz schön aufwändig (in jeder Hinsicht), in 8x10 zu arbeiten.
    Viele Grüße
    Claus

    Ich würde sagen, wer nicht fragt, bekommt auch keine dummen Antworten.
    Ich habe das jedenfalls so gemacht, obwohl ich natürlich immer Bammel hatte, dass mich jemand zurechtweist, zumal ich zweimal drin war, 1. fürs Pola und 2. fürs 4x5" Dia, http://clausrottenbacher.de/prostratio.html.
    Ist aber niemals passiert.
    Die Serie ist 2009-2011 in Rom entstanden. Die Kirchen waren alle rappelvoll, die minutenlange Belichtungszeit hat alle bewegten Menschen eliminiert.
    Viele Grüße
    Claus

    Schön, dass die Turmspitze genau NICHT die Äste berührt. Jeder weiß, dass das ein aufwändiges Detail ist. Aber bei der Arbeit mit GF achtet man eben auf derartige Mikro-Details.

    Schon gesehen, wie der Meister Ansel höchstpersönlich in seiner Dunkelkammer eines seiner bekanntesten Bilder Intensivstation ausgearbeitet hat?


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Bei Minute 6:00 sieht man das bekannte Ergebnis
    Bei Minute 6:10 sieht man den straight print vom Negativ.
    Dazwischen liegen Welten.
    Mit dem Negativ allein hätte selbst AA sicher diesen Wettbewerb nicht gewonnen.
    Ausarbeitung gehört einfach dazu.
    Viele Grüße
    Claus

    Der Wettbewerb ist spezifisch für Großformat-AUFNAHMEN. Dass die sich so auf eine analoge VERARBEITUNG der entstandenen Aufnahmen versteifen, ist Quatsch, da haben die einfach nicht weit genug gedacht. Vermutlich haben die selbst noch nie mit Großformat aufgenommen und daraus dann einen Print gemacht. Dia geht nur zB noch über Scan.


    Wäre doch interessant gewesen, wie der Veranstalter sich verhalten hätte, wenn sich theoretisch 100 Leute mit gescannten (Dia-) Prints beworben hätten und nur einer noch aus Kühltruhenbeständen einen grottenschlechten, farbstichigen Ciba-Abzug hingefrickelt hätte. Der hätte ja gegen die anderen 100 schon mal gewinnen müssen.


    Peinlich, dass sich auf diese Weise rausstellt, dass die selbsternannten Großformat-Spezialisten nicht mal vernünftige / praktikable Teilnahmebedingungen zu Papier bringen können. Denen geht es eben doch nur ums Geschäft.
    Viele Grüße
    Claus

    Hallo Forenten,


    nach einigen Erfahrungen mit meiner ATL suche ich jetzt mal in verschiedenster Hinsicht Rat:


    1. Ich finde es extrem schwer, das temperierte Spülwasser für Color-Prozesse stabil zu halten. Obwohl ich den Schlauch schon isoliert habe, sinkt die Temperatur um mehrere Grad ab, am schlimmsten ist es in den ersten ca 12 Minuten, wo zuerst 5 Min Temperierung und dann 6:15 Entwicklung laufen, bevor das Spülwasser das erste Mal verwendet wird. Kann da jemand was zu sagen?


    2. Die 3005/06/10 er Trommeln: Bei zwei Trommeln ist jetzt eine der Röhren zur Aufnahme der Filme aus mir unerfindlichen Gründen undicht geworden. Es war zwar bisher noch nicht so, dass deshalb eine Entwicklung schief gegangen ist, aber natürlich läuft dann immer etwas Suppe ins Wasserbad aus und das möchte ich nicht. Kann man die Röhren irgendwie abdichten oder vielleicht oben ganz verschließen? Wie würde das gehen? Aber hätte das vielleicht unerwünschte Wirkung auf das interne Strömungsverhalten während der Rotation?


    3. Der Motor läuft schwer an, in der Regel blinkt zu Beginn die "2" im Display und es passiert nichts. Ich muß die Trommel erst ein wenig manuell hin- und herdrehen, dann springt der Motor an. Von mir aus ist das kein Problem, aber vielleicht ist es ja doch eins?


    4. Die kleinen schwarzen Dichtungen an den Schlaucheinführungen zu den Chemiebehältern für Druckluft und Flüssigkeiten würde ich sehr gerne austauschen, weil die Fördermengen zu klein sind. Das kriege ich aber irgendwie nicht hin. Ich kriege die grauen Flüssigkeitsröhrchen nicht raus und ich kann mir auch nicht vorstellen, wie man die schwarzen Dichtungen raus- und wieder reinbekommt. Außerdem weiß ich nicht, wo ich diese Dichtungen neu kaufen könnte. Hat da jemand einen Plan?


    5. Wenn am Ende noch frische Chemie in den Behältern ist, dann kriege ich die nur über die Reinigungsfunktion abgepumpt, das ist aber doof, weil dazwischen nicht gespült wird und sich so die Chemie verschleppt. Daher schmeisse ich bisher immer diese, eigentlich noch frische, Chemie weg. Hat da jemand eine Idee, das ohne Verunreinigung hinzukriegen?


    Viele Fragen! und viele Grüße
    Claus

    Was ist das für ein XRay Film und wo bekommt man den? Berichte doch mal über Deine Erfahrungen, wenn Du möchtest.
    Interessiert mich sehr.
    Viele Grüße
    Claus

    HAllo,
    habe mir jetzt erstmal Film auf 5,8 * 12,8 cm von Wephota schneiden lassen. Damit werde ich meine Versuche beginnen…
    Viele Grüße
    Claus

    Quote from "EOTS"

    Welcher Film war das?


    Könnte ich mal nachmessen bei den Fuji Dias.


    Grüße,
    Martin



    Kodak T-Max 100 im 4x5" Format
    Gruß Claus