Posts by johnars

    Hallo Roland

    Gute Gedanken von dir, der berühmte Fotograf Elliot Erwitt sieht mit der AI oder KI, die Fotografie sterben. Er sieht da wirklich ganz schwarz für die Fotografie im traditionellen Sinn.

    Ich sehe da nicht so sehr schwarz. Vor einigen Jahren als die CDs aufkamen, starben alle LPs und es gab niemand mehr der sie produzierte. Mittlerweilen gibt es wieder neue LP Pressungen und es gibt wieder mehr und mehr davon. Ich kann übrigens schon einige CDs/DVDs schon nach paar Jahren nicht mehr lesen. Die LPs kann ich alle immer noch anhören, da ich sie nass abspiele, werde ich das auch bis an mein Lebensende noch tun können. Ich selbst habe auch eine digitale Phase, aber ich habe mir vorgenommen den ganzen analogen Krempel noch zu behalten, denn ich werde irgendwann wenn mich die Lust packt, wieder Analog arbeiten. Sollte das in den nächsten 2-3 Jahren nicht geschehen, dann aber erst dann beginne ich mir ernsthaft zu überlegen das Geraffel zu verkaufen.

    Ich denke für die Werbefotografie ist es ein Segen, da kann nun einer Digital alles so zusammenschustern wie es der Kunde haben will, ohne das der Fotograf kalte Füsse kriegt etc.

    Ich habe im Moment einfach andere Projekte die mir wichtiger sind, wie die Zeit in der Dunkelkammer zu verbringen, aber alles hat ein Ende und dann habe ich vielleicht plötzlich wieder Zeit und vor allem Lust Analog zu arbeiten.

    So oder so die Welt hat im Moment grössere Probleme wie dieses, wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und gute Gesundheit! LG Armin

    Hallo Daniel

    Bin zurzeit in Spanien Andalusien, und habe schon länger nichts mehr mit GF gemacht. Ich kann mich schwach erinnern, dass es etwas streng ging ihn zu befestigen, aber mit ein ganz klein wenig feilen am richtigen Ort, war wirklich kaum der Rede wert und seither ging der drauf und runter wie nichts!

    Schliesslich brauche ich ja auch den langen Horseman Balgen an meiner Sinar P ohne Probleme.

    Ich habe noch mein Wolf Holz Stativ vergessen, dummerweise habe ich das mit dem Schnellverschluss gekauft, welcher mit der Zeit nicht mehr zuverlässig hält und mir mal eine Kamera fast ins Nirvana gestürzt hätte, wenn ich sie nicht noch aufgefangen hätte als ein Bein reingefahren ist, ohne mein zutun.

    Hatte dann die Firma Wolf angeschrieben, weil ich die Schnellverschlüsse gerne selber gegen die Drehverschlüsse ausgetauscht hätte, was für mich als gelernter Schreiner kein Problem gewesen wäre. Leider waren sie nicht bereit mir die anderen Feststeller zu liefern, seitdem ist die Marke obwohl sehr schönes Stativ, gestorben und es liegt unbenutzt herum. Was beim Wolf auch nicht ganz optimal ist ist der erste Anschlag für die Spreizung der ist einfach eine Spur zu steil, aber so kriegen sie natürlich stärkere Belastungen hin. Aber bei Wind ist es gefährlich, wegen umschmeissen!

    Da ich Jäger und Sammler bin, habe ich mehrere Stative, Foba Studio knapp 80 kg, Manfrotto das 161 welches bis ca. 2,80m hoch geht und ca. 10 kg schwer ist und mindestens 20 Kg trägt hat mir bei Architekturaufnahmen über Hecken hinweg oft the Ar.... gerettet! Mein allerstes richtig brauchbares war ein Gitzo Alu damals, habe ich nach 40 Jahren immer noch, aber liegt seit etwa 15 Jahren nur noch im Keller rum. Dann ein Gitzo Carbon hat damals vor ca. 20 Jahren um 1200.- gekostet mit dem Mamiya 3D Kopf. Dann kam ein schweres Alu Occ. mit einer Kamera und Kamera Schlitten und einem Plaubel Kopf. Und von da an kamen noch 2 Sirui Carbon das erste trägt 20 kg nach Hersteller, es trägt aber auch mich. Dann ein ganz leichtes Sirui Carbon für auf Flugreisen, ca. 1,2 Kg mit Kopf und trägt 8 kg. und geht mit 4 Auszügen auf etwa 1,55m Transportmass etwas über 40cm.

    Auf welches könnte ich verzichten, eigentlich nur auf das alte Gitzo Alu, dessen Drehverschlüsse waren immer meine Hassliebe. Die Sirui haben auch Drehverschlüsse aber die sind so das man besser weiss ob man auf oder zu dreht!

    Dazu kommt das ich auch unterschiedliche Köpfe habe auf den verschieden Stativen, so kann ich immer das wählen welches für die Aufgabe am besten ist ohne jedesmal den Kopf zu wechseln.

    Ich bin sehr zufrieden mit meinen Sirui Stativen, habe 2 davon sind viel billiger wie mein Gitzo und das eine welches mit 20 kg Traglast ausgeschrieben ist, hat damals bei der Demo vom Verkäufer die 79 Kg vom Verkäufer getragen und ich mit meinen 70kg habe mich auch mal kurz drangehängt. Die geben auch 10 Jahre Garantie! Die Carbons sind leicht und super stark im nehmen!

    Sowas kriegt man nur mit einem Objektiv hin, welches zu wenig Bildkreis hat oder man nimmt eine Streulichtblende eines längeren Objektivs. Hat aber gar nichts mit leichten Vignetten bei GF Objektiven zu tun, zumal die mit starkem Abblenden meist auch weniger stark Vignettieren.

    Der Film beweisst gar nichts!

    Ich möchte auch noch das f4,5 90mm von Nikon in die engere Wahl nehmen, ich habe das und finde es excellent ist ein 7 Linser! Auch das f8 90 soll hervorragend sein, eines der wenigen f8, 8 Linser der den gleich grossen Bildkreis wie die Lichtstarken haben. John Sexton der Assistent von holy A. Adams ist ein überzeugter Nikon GF Objektiv user!

    Ich bin ein überzeugter Gegner von Centerfiltern, ich finde leichte Abschattung sogar Bild förderlich, weil bei mir das Hauptmotiv selten in den Bildecken ist und es den Betrachter automatisch eher von den Ecken wegzieht, zum Hauptmotiv!

    Meine billigen 2 cts.

    Sei gegrüsst!

    Die Schweiz ist ja klein aber langsam könnte man mal ein Treffen machen, mit GF Fotografen, ich wäre dabei, aber erst im späten Frühling. Vorher ist schon alles Verplant.

    Ich bin aus der Luzerner Gegend angrenzend an den AG.

    Wo wohnst du?

    Da gab es mal einen bekannte Schweizer Architekturfotograf aus Luzern, der mit seiner Technika in den 50/60 Jahren auf Baukräne gestiegen ist und von da oben der Fortschritt von Grossbaustellen Dokumentiert hat. Leider habe ich sein Name vergessen, vielleicht fällt er mir mal wieder ein. Kann mich an ein Bild erinnern er auf dem Kran mit der Linhof und Sucher montiert!

    wow, super Beispiel..tolles Foto auch.

    47 mm is schon ne Ansage, war das an ner 4x5? ( wären also 15mm KB equivalent).

    ich war mit 20mm equiv meist schon zufrieden, is auch schon weit..aber klar, je weiter, desto schwieriger da noch viel einzustellen, weil je weiter der Blickwinkel, desto mehr verzieht sich dann auch die allgemeine Optik auf der Filmebene.

    Ja das war an 4x5 mit sogar leichtem hochshift ca.7mm ohne Filter, habe rechts ca. knapp ein cm weggeschnitten, wegen dieser Sch... weissen Lampe, die stark verschmutzt war inwendig.

    Ich habe den und für die es nicht wissen Kenko hat damals die Minolta Beli Abteilung übernommen es ist also ein moderner Nachfolger der Minoltas, super Gerät braucht sehr wenig Batterie und ist sehr genau! Ist mein Referenz Meter mit dem Minolta Spot Meter gleichauf und vielseitiger!

    Ich hatte auch mal die Idee meine kleine Horseman HF ( Handy Field ) der Vorgänger der FA ohne umsteck Rückteil, gegen eine Linhof einzutauschen. Als ich dann die Linhof in Händen hielt und mit meiner Horseman HF verglich, wurde mir klar, mit der Linhof könnte ich zwar längere Objektive benutzen, aber sie war soviel schwerer und grösser, dass ich die Linhof wieder in die Hand des Verkäufers drückte und die Idee war gestorben. Denn die Horseman ist unter 2 Kg. und sehr zierlich nichts für Grobmotoriker mit Schaufeln sondern für zarte Hände wie meine;--))

    Aber für Architektur nehme ich zu 90% die Sinar F1, wenn ich etwas mit GF machen will!

    Früher oder später legt man sich sowieso noch eine Reserve Kamera zu und dann noch eine und jetzt habe ich nur noch wieder 5 GF Kameras hatte schon mal deren 6. 3x 4x5 und 2x 8x10. Zurzeit sind sie stark am verstauben, aber ich will noch auf keine verzichten, auch wenn Schatzi ab und an protestiert! Aber so ist das wenn man mal richtig gut Geld damit verdient hat, sammelt sich einiges an im Atelier, mit der Zeit.

    90% mache ich nur noch Digital mit 19/24mm Tilt/shift und Nikon D850. Vielleicht kippt es mal wieder und ich mache wieder mehr GF wenn das nicht die nächsten 3-4 Jahre geschieht verkaufe ich die Schätze!