Posts by Bruno

    Klingt gut, aber wo ist denn "vor Ort"?? ;)

    Das ist etwa die geografische Mitte Deutschlands, in Südthüringen an der bayrischen Grenze, 20km westlich von Coburg.


    dieser preis wäre für mich ideal!! : )(rechts neben dem letzten bild)


    um eine optionale gegenlichtblende mit der objektivstandarte zu verbinden.

    Ja, diese verfluchten 4 Nullen mit dem Komma dazwischen, die bekomm ich einfach nicht weg - vielleicht kann die der admin "wegradieren"?
    Gut Licht!
    Bruno

    Hallo GF-ler, biete hier an eine Sinar 4x5-Ausrüstung im Original Sinar-Koffer. Diese wiegt, wie abgebildet, 17,8kg und ich kann diese nicht mehr heben und benutzen (Bandscheibenbeschwerden). Zum Inhalt_

    • 1 Original Sinar-Koffer
    • 1 Sinar auf Bankrohr 30cm (es handelt sich vermutlich um eine Sinar p?)
    • 1 Bankrohrverlängerung geteilt, 15cm und 45cm
    • 1 Hilfsstandartenhalter
    • 3 schwarze Zusatzstäbe (wofür?)
    • insgesamt 5 Objektive, alle mit eigenem Verschluß; deren Zeiten laufen nach gehörmäßiger Einschätzung plausibel, alle auf Sinar-Platinen:
    • 1.: Schneider Super Angulon 11 603 218 1:5,5/65mm, B und 1s...1/125s, Blende bis 45
    • 2.: Schneider Super Angulon 11 766 659 1:5,6/90mm B und 1s...1/125s Blende bis 64
    • 3.: Schneider Symmar 11 778 159 1:5,6/150mm B und 1s...1/125s Blende bis 64, hier die vordere Einschraubfassung leicht verbeult, hat aber keinen Einfluß auf die Abbildungsqualität
    • 4.: Schneider Symmar 11 797 820 1:5,6/210mm B und 1s...1/125s Blende bis 64
    • 5.: Rodenstock Apo-Ronar 4555528 1:9 360mm T,B und 1s...1/200s Blende bis 90
    • 1 beidseitig geschlitzte Alu-Schiene 34cm lang, in der Mitte ein Fotogewinde
    • 1 weiterer Bankrohrhalter
    • 1 professioneller Drahtauslöser
    • 1 Sinar-Formatmaske verschiebbar von 4,5 bis 12x6
    • 1 Schneider Kreuznach Centerfilter III
    • 1 Schneider Kreuznach Centerfilter IV
    • 1 Schneider Kreuznach Filter für Objektiv 5,6/90mm mit wellenförmigen Einschlüssen, scheint defekt zu sein.
    • 1 schwarzes Einstelltuch 120x120cm
    • 1 Buch: GROSSFORMAT Handbuch am Beispiel des Sinar-Systems von Carl Koch und J.J und C.Marchesi, 143 Seiten

    Besichtigung vor Ort mit Selbstabholung und bei Kaffee und Kuchen ist wünschenswert, bei versichertem Versand mit DHL übernimmt Käufer die Verantwortung. VB: 1500,00 Euro
    Gut Licht!
    Bruno




    00,00 Euro

    Dieser Anbieter treibt schon länger diese Späße und hofft sicher auf einen Spaßbieter, der auf "Kaufen" drückt,
    um ihn in einen Rechtsstreit zu zwingen, wie Photoprintartist oben schreibt.. Auch ich habe ihn schon einmal angeschrieben und nur nachgefragt, ob er sich nicht in der Kommastelle geirrt habe, da das Teil unter Brüdern max. 300 Euro wert sei. Daraufhin hat mich der Anbieter sofort vom möglichen Bieterkreis ausgeschlossen und auch noch mit nem Rechtsanwalr gedroht.
    Das sagt doch alles aus...Ich verstehe nur nicht, warum ibä solche unseriösen Anbieter generell nicht aussperrt.
    Gut Licht und nicht als Spaßbieter draufdrücken!
    Bruno.

    Hallo GF-ler!
    Mein Schneider Super Angulon 5,6/47mm ist in eine vertiefte Linhof-Platine montiert
    und der Auslöser wird über einen starren Draht nach oben in eine Klemmvorrichtung geführt.
    Leider kann man in dieser Klemmvorrichtung keine normalen Drahtauslöser einschrauben,
    sondern der normale Drahtauslöser müßte vorne noch eine Verlängerung haben.
    Dieser Spezialnippel wird dann in der Klemmvorrichtung arretiert.
    Dieser Spezialnippel fehlt mir. Wie heißt dieses Teil genau und wo könnte ich dieses beziehen?
    Gut Licht!
    Bruno

    Hallo Mitforenten,
    da wie beschrieben der Epson V750 in Stellung Durchlicht nur unscharfe Scans liefert,
    beginnt die Suche nach einem reinen Filmscanner, der auch ICE kann.
    Dieser sollte sowohl KB als auch MF bis 6x9 können,
    wobei der Schwerpunkt auf dem Einscannen von KB-Dias liegt.
    Welche Empfehlungen könnt Ihr geben? Es ist ein Neukauf geplant.
    Das Einscannen von Auflichtvorlagen mit Scanner ist nicht mehr gefragt,
    das dies mit einer digitalen DSLR durchgeführt wird.
    Gut Licht!
    Bruno

    Hallo Mitforenten,
    heute will ich das Thema zum Abschluß bringen: der beschriebene V 750 ist defekt!
    Wir hatten die Möglichkeit, den beschriebenen Epson 750 bei einem anderen Photofreund an dessen PC anzuschließen
    und da gab es auch die unscharfen Scans. Der 750 des Fotofreundes brachte mit denselben Vorlagen scharfe Scans.
    Also muß die Ursache im beschriebenen 750 liegen, wobei wir vermuten, dass die Schärfeebene in Stellung Durchlicht nicht mehr exakt
    in der richtigen Höhe liegt bzw. eingestellt wird. Eine fehlerhafte Software kann damit ausgeschlossen werden.
    Bisherige telefonische Versuche, einen kompetenten Ansprechpartner in einer Epson-Service-Werkstatt zu finden,
    verliefen in langen Endlosschleifen. Es kam zum Vorschein, dass es angeblich an einem fehlenden Reinluftraum mangelt.
    Die Telefonpartner wollten vorrangig nur die neueren V800 bzw. 850 verkaufen.
    So bleibt wohl nur die Suche und der Neukauf eines reinen Filmscanners, der auch ICE kann.
    Beim Einscannen der Dias liegt der Schwerpunkt in der Hauptsache bei Kleinbild-Dias.
    Gut Licht!
    Bruno

    Hallo Rene und Sven,
    danke zunächst für Eure Antworten!
    Also eines kann ich mit Gewißheit ausschließen, dass die Dias unscharf sind - alle knackscharf.
    Was jedoch absolut suspekt ist die Tatsache, dass die Scans praktisch von einem Scan zum anderen plötzlich
    unscharf wurden, dabei wurde vermutlich nichts verändert, weder am Aufstellort noch an der Software.
    Auch ein scan mit 2400 dpi brachte wiederum unscharfe Ergebnisse - alles sehr merkwürdig.
    Wenn die Dias direkt auf die Glasplatte gelegt werden, werden die Scans scharf.
    Werden die Dias in die Vorlagenhalter gesteckt, werden die Scans unscharf.
    Es ist also eine Frage der Schärfeebene. Doch läßt sich die manuell von außen oder per Sofzware verstellen?
    Gut Licht!
    Bruno

    Hallo Mitforenten,
    beim Einscannen einer größeren KB-Dia-Sammlung mit dem Epson V750 Pro ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten,
    der aber erst nach dem rund 700.Dia aufgefallen ist: Bis zum rund 300.Dia waren die Scans relativ scharf und danach alle
    bis zum 700.Dia leicht unscharf. Was weiterhin aufgefallen ist: Die scharfen Dias haben eine Dateigröße von rund 2,3MB
    und die darauf folgenden unscharfen eine Dateigröße von nur noch 1,5...1,7MB. Eingestellt ist der Epson auf eine
    Vergrößerung von 600% bei einer Auflösung von 300dpi.
    Was kann die Ursache für diesen schlagartigen Schärfeverlust sein und was kann man dagegen tun?
    In Erwartung zielführender Antworten
    Gut Licht!
    Bruno

    Hallo Norris,
    auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum!
    Deine Vorstellung war ja schon mal sehr informativ und umfangreich.
    Und dass Du von der Sachsenmetropole in die Haupstadt der Franken gezogen bist,
    hat sicher berufliche Gründe... Erstaunlich fand ich schon, dass Du die GF-Ausrüstung sogar
    bis nach Australien mitgeschleppt hast - da wäre die Canon DSLR wesentlich handlicher und leichter gewesen.
    Auch wichtig scheint mir, dass sich Forenmitglieder ab und zu melden und sich an den Diskussionen beteiligen -
    nicht nur mitlesen und dann wieder abmelden. Nur mit aktiver Teilnahmne bleibt das Forum am Leben,
    sonst stirbt es an Auszehrung.
    Ja, und Spezialisten gibt es hier schon einige, also stelle ruhig Deine Fragen.
    Gut Licht!
    Bruno

    Hallo hako,
    Du liegst mit Deinen Vostellungen und Ideen genau richtig. Bei mir hat sich für KB-Vorlagen folgende Anordnung bestens bewährt:
    Reprogestell, Einstellschlitten mit Balgengerät, davor ein altes, aber knackscharfes Carl Zeiss Jena Tessar 4,5/75mm, davor eine
    Diakopierhalterung. Diese schließt nach vorne mit einer Milchglasscheibe ab. Als Beleuchtung dient ein alter Netzblitzer,
    der etwa 1m vor der Milchglasscheibe steht und diese direkt anblitzt. Fertig mit den Aufbauten. Beste/schärfste Blende aussuchen,
    den besten Abstand zwischen Blitzer und Milchglasscheibe ausprobieren und Kontrolle über das Histogramm.
    Gut Licht!
    Bruno