Posts by linhofklaus

    Zum Entfetten würde ich auch Renigungsbenzin empfehlen. Die Säule bei meinem 138 habe ich hauchdünn mit Ballistol eingerieben. Hat die Kugel Spiel in ihrer Pfanne? Liegt der Tisch auf den beiden Stangen und hinten mittig auf? Wahrscheinlich muss der Tisch sowieso justiert werden. Kannst Du eventuell mal ein Foto einstellen? Gruß Linhofklaus

    Ich habe den Fomapan 200 sehr reichlich belichtet und dann in tanol entwickelt 12 Minuten bei 22 Grad, Ergebnis ist hier bei den Fotos unter "Postkarte" zu finden. Gruß Linhofklaus

    Bei Ebay Kleinanzeigen wird für 15 € eine ungeöffnete Packung Ilford FP 4 in 6x13 / 100 Bl. angeboten .bei dem Preis würde sich sogar lohnen, diesen auf 6x9 zu schneiden. Leider habe ich keine 6x9 Kassetten, sonst würde ich zuschlagen...

    Technika Color 9x12, Symmar 180 mm Bl. 16,, Zeit nicht notiert, Fortepan 100 in Rodinal.

    Mit dem Smartphone vom Leuchttisch abfotografiert. Bin leider PC mässig nicht ausgestattet...

    Ich würde schon beim Auseinandernehmen Vorsorge treffen, daß beim Zusammenbau die Linsen zueinander (radial) die originale Position haben.

    Vielen Dank für den Tipp, mein Eurynar ist aber anscheinend nicht einfach zu demontieren. An der Frontgruppe ist nur ein Rändelring um die vorderen beiden Linsen herauszudrehen , innen ist bei beiden Linsengruppen nichts, um einen Schlüssel anzusetzen. Auch bei der hinteren Linsengruppe ist ein Rändelring mit Schlitzen, aber nur um die komplette Gruppe herauszudrehen. Ich glaube, ich verzichte auf das Zerlegen und nehme das Objektiv so wie es ist, mit seinen Eigenheiten.

    Ich trauere auch immer noch dem FP 100 nach, Fuji war schon immer im Bereich Sofortbild weiter als Polaroid

    Wenn ich sehe,was aktuell von Polaroid geboten wird - die Farben sind schon ab Werk unterirdisch, 8 Bilder kosten soviel wie 20 bei Fuji, 15 min Entwicklungszeit und außerhalb des Kühlschranks nur sehr begrenzt haltbar. Polaroid will jetzt nur noch Händler beliefern, die einen Kühlschrank nachweisen können und jederzeit Polaroid Mitarbeiten Zutritt für Kontrollen ermöglichen müssen. Die Ringfoto Gruppe hat sich mit ihren rund 1600 Vertriebsstellen bereits komplett von Polaroid verabschiedet.

    Vielen Dank für die Tipps, ich werde mich am Wochenende mal vorsichtig heranwagen. Das Objektiv ist sonst in einem hervorragenden Zustand, selbst im Bereich des Blendenhebels wirkt der schwarze Lack noch unberührt.

    Eine solche Streulichtempfindlichkeit wie bei dem Bild mit dem Polyxentar konnte ich bei meinem Dagor noch nicht beobachten, dazu müsste ich schon mein leicht angelaufenes Eurynar bemühen ( 4 freistehende Linsen ) Bei dem Eurynar ist leider zwischen den Linsen etwas Dunst, es lässt sich zwar leicht in zwei Gruppen zerlegen, die Linsenpaare sind dann aber so verbunden, dass ich mich nicht traue, diese weiter zu öffnen. Hat eventuell schon jemand so etwas gemacht? Das Objektiv ist lt. Seriennummer von 1926 und sonst in einem Superzustand.

    Das Dagor ist für ein unvergütetes Objektiv sehr unempfindlich gegenüber Streulicht, jeweils 3 Linsen sind miteinander verkittet, macht 4 Glas - Luftflächen, wie bei einem Zweilinser ! Wenn keine Trübung oder Separation vorliegen zeichnet das Objektiv sehr brillant. Die leichte Fokusverschiebung beim Abblenden ist bei meinem 240er auch zu beobachten.