Posts by linhofklaus

    Das Konzentrat oder Pulver ist praktisch unbegrenzt haltbar, die Ergiebigkeit der angesetzten Lösung ist vom Hersteller als Richtwert angegeben, es gibt aber auch noch Teststreifen, z. B. von Tetenal.

    Sehr hübsch und kompakt, an der hinteren Standarte nix zu verstellen, wäre für Landschaften auch nicht so wichtig, ich sehe aber keinen Knopf zum fokussieren. Die kleine Rändelschraube mit dem Blechstreifen ist wohl zum Arretieren der Schiene gedacht. Wenn man bedenkt, was schon ein Balgen und die Mattscheibe kosten ist der Preis angemessen.

    Hallo, ich habe gerade mal bei meiner T3 nachgesehen, die Dichtung an der Frontstandarte ist völlig platt, hat aber noch nie Probleme gemacht. Bei den Originalen Platinen ist auch eine runde Nut eingefräst, das Licht müsste also um zwei Ecken rum. Die Dichtstreifen am Kassetteeinschub hatte ich vor einigen Jahren aus schwarzem Samt zurechtgeschnitten , hält sich.

    Man kann natürlich auch seine Fehler als Absicht oder künstlerische Umsetzung deklarieren, ich habe in Bildbänden Fotos gesehen, die ich auch in den 80ern in unserem Fotoladen in der Entsorgungskiste gefunden hätte. Sehr schöne Übersetzungen von Kritikerbeschreibungen in tatsächlich sichtbares finden sich in dem Buch " Picassos süße Rache."

    Hallo, die kurze Haltbarkeit der Zink - Luft- Batterien kann ich nicht nachvollziehen. In meinem Lunasix sind seit 14 Monaten diese, ohne dass ein merkliche Spannungsverlust aufgetreten ist. Gestern noch getestet, Zeiger mittig im roten Feld.

    Auch bei der Yashica Mat 124 schon seit vor - Corona drin und zeigt noch plausible Werte an. Die Rollei 35 hat keinen Ausschalter, nur in der schwarzen Tasche fließt annähernd kein Strom. Wenn die Kamera offen in der Vitrine steht hält auch die beste Batterie nicht lange ...

    Ich habe gerade folgende Kombinationen getestet: Lapfe 66, 2x 240er Kondensor, versenkte Platine Siriotub am Objektivrevolver, 80mm Durst Neonon = wie anfangs beschrieben nicht bei größeren Formaten fokussierbar.2. Versuch : Kondensoren 2x 240, 105 mm Schneider an nicht versenkter Platine, bis 26x26 cm fokussierbar, Ausleuchtung etwas ungleichmäßig, mit Überstrahlungen über den Rand der Formatmaske, auch durch justieren der Lampe nicht zu beheben, anschließend noch mal unten den 130 eingeschoben, dann auch die Ausleuchtung perfekt. Der 138 ist bzgl. der Kondensoren eigentlich recht gutmütig, die 300 W Opallampe kann man auch nicht wirklich als Punktlichtquelle bezeichnen... Mit LED Fläcenleuchte sollte die Ausleuchtung noch weniger abhängig von den verwendeten Kondensoren sein. Das 105er konnte ich nicht mit der versenkten Platine testen, da dieses kein M 39 Gew. hat, sollte dann aber locker bis ca. 40 - 45 cm Bildgröße gehen Fotos im Anhang beide mit 105er Obj, einmal Komb. 240+130, 1x 240+240, die Fokussierung hatte ich natürlich mit eingelegten Neg .getestet.

    Ich finde die Kamera sehr gelungen, mich würde noch interessieren, ob sie Nullrasten hat, dann wäre das Preis- Leistung - Verhältnis sehr gut.

    Es gibt auch noch einen Aspekt, der beim Betrachten von Fotos eine Rolle spielt, die Wechselwirkung durch Aufnahmebrennweite, Printgröße und Betrachtungsabstand. Eine wandgroße Weitwinkelaufnahme aus kurzer Distanz betrachtet vermittelt dem Betrachter das Gefühl, an der Stelle der Kamera zu stehen. Bei einer Ausstellung mit metergroßen Fotos von Crewdson, augenscheinlich mit mittleren Brennweiten aufgenommen entfaltete sich mir die volle Wirkung erst bei einigen Metern Abstand, näher heran geht man nur, um sich von den Details beeindrucken zu lassen.

    Hallo miteinander, ich möchte diesem bedauernswerten Dachbodenfund neues Leben einhauchen und benötige eine Objektivplatine, Zustand und Bohrung fast egal. Wenn noch jemand eine herrenlose Steuerkurve für ein 105er herumliegen hätte wäre das auch etwas für mich. Bitte alles anbieten. Die Kamera hatte ich vor vielen Jahren aus der Bucht ohne Rückgaberecht erstanden und- entsetzt über den Zustand- aus meinem Blick verbannt. Nun ist etwas Zeit, das Häufchen Elend aufzuhübschen. Liebe Grüße Linhofklaus

    Hallo, hat zwar nur 500 mm Bildkreis, ist aber sehr scharf, kann 30x40 cm ausleuchten, macht bei 5x vergrößert auch 2m Kantenlänge. Symmar 360 mm. Da Ein entsprechender Vergrößerer wohl auch noch gebaut werden müsste könnte man das Objektiv auch auf Grund seiner guten Eigenschaften im Nahbereich auch als Vergrößerungsobjektiv einsetzen.