Posts by linhofklaus

    Bei Stativen mit Mittelsäule und Spreizen ergeben Säule, Bein und Strebe jeweils ein Dreieck, in der Geometrie die stabilste Form. Bei Stativen mit Mittelsäule ohne Spreizen einfach mal die Säule ganz nach unten und am unteren Ende Richtung Bein drücken. Der Biegewinkel setz sich bis zum Kopf fort. Selbst die dünnste Strebe dazwischen wirkt Wunder, da sie diese Kräfte aufnimmt und nur auf Zug und Druck beansprucht wird. Auch die oberen Beine des Linhof Stativs ergeben ein spitzwinkliges Dreieck, nehmen dadurch Torsionskräfte auf.

    Bei allen Empfehlungen möchte ich Euch nicht die originale Kombination vorenthalten. Technika Color 45 mit Linhof Profilstativ. Bisher hatte ich noch keine Probleme bzgl. der Stabilität. Auf Grund meiner Tätigkeit im Fotohandel hatte ich im Laufe der Jahrzehnte zig verschiedene Stative im Laden, alle Materialien Holz, Carbon, Alu, sah aber keine Veranlassung, an dieser Kombi etwas zu ändern. Das Stativ ist verhältnismäßig leicht, sehr verwindungsfest, die Spreizen stabilisieren die Mittelsäule sehr gut. Das Manfrotto 058 ist für die Kamera im Verhältnis unnötig schwer, kaum stabiler und bleibt fast immer Zuhause.

    Wenn es dann doch ein Dreibein sein darf und das Gewicht keine Rolle spielt könnte ich noch das Manfrotto 058 B empfehlen. Sehr stabile Mittelsäule mit Kurbel und alle drei Beine können mit einem Tastendruck gleichzeitig gelöst und arretiert werden. Auch ohne die Mittelsäule auszuziehen geht die Kamera bis auf Augenhöhe. Bis 12 kg empfohlen, meine Kardan Color 13 x 18 hat ohne Optik ca. 7, 5 kg , geht also. Ev. noch einen Stativwagen darunter. Gruß Linhofklaus

    Hallo Willkommen im Forum. Die Zahl der Mitforenten wächst ständig, Fotoimpex hat wachsende Umsätze und neue alte Maschinen zur Filmbeschichtung angeschafft, das läßt für die Zukunft hoffen.

    Gut Licht und viel Spaß mit dem Großformat.

    Hallo, ein nettes kleines Buch zu dem Thema ist " Das Auge meiner Kamera "von Dr. H.Naumann aus den vierziger Jahren. Viele Objektive werden dem Aufbau nach in ihren Eigenschaften beschrieben und auch die dazugehörigen Namen wie Tessar Voigtar isw. aufgelistet.

    Aus den Querelen halte ich mich 'raus, das obere Bild gefällt mir sehr, vor allem, wenn man die Umstände bedenkt. Zum Thema Symmar - Ich habe ein 180er und 210er, jeweils aus den Siebzigern, sehr scharf gut auch an der 13x18 Bildkreis 250 und 300 mm.
    In älteren Schriften wird auch die gute Leistung im Nahbereich hervorgehoben. Kann ich nur bestätigen, auch bei Scheimpflug , Uferlinie von 1.5m bis Unendlich kein Problem.

    Hsllo, viel Spaß mit der Zukünftigen . Habe auch eine Technika III, vor Jahren vom Vater einer Fotokursteilnehmerin übernommen, dieser hatte sie 1954 zu seiner Ausbildung gekauft und lange als Werksfotograf genutzt. Zum Mitnehmen ein sehr guter Kompromiss aus Packmaß, Gewicht und Verstellmöglichkeiten. Gruß Linhofklaus

    Und überhaupt- auch das geringste Schaffen steht höher als das Reden über Geschaffenes.
    Friedrich Nietzsche

    Um es mal gedanklich auf einen anderen Bereich zu übertragen: Porsche nur für die Rennstrecke, Allrad nur für Landwirte, SUV verboten, für die normalen Fahrer nur noch Kleinwagen mit max. 50 PS
    High -End Stereoanlagen erst dann, wenn man zuvor bei einem Tonmeister das richtige Hören gelernt hat, ein guter Wein nur nach Besuch der Sommellierschule, die Liste ließe sich endlos fortführen. Wer will sich da anmaßen, dieses zu regulieren? Jeder sollte die Freiheit haben, sich auf seine Weise an seinen Dingen zu erfreuen, solange dabei kein anderer zu Schaden kommt ist das völlig in Ordnung. Wer seinen Mitmenschen dieses nicht gönnt scheint noch ganz andere Probleme zu haben.
    Zum Thema Kritik: Kritik sollte konstruktiv und nicht destruktiv sein, Beispiele gibt es genug im Forum, wo in angemessener Form auf durchaus vorhandene Fehler eingegangen wird. Nur stänkern aber sich selbst nicht mit Bildern einer möglichen Kritik zu stellen ist für mich sehr schwach.
    Ich werde mich jetzt positiveren Dingen zuwenden und dieses Thema nicht weiter verfolgen.
    Gut Licht, einfach mal machen, könnte gut werden...

    wenn jemand einen solchen Wissenschatz angehäuft hat, um alle Fotos hier im Forum niederzumachen sollte er doch in der Lage sein, etwas vorzulegen, um uns unbedarften die Augen zu öffnen.
    Einfach nur, um vielleicht etwas positives beizutragen, aber leider würde er sich dann auch einer Kritik stellen müssen. Da diese Kritik aber doch nur von unbedarften kommt dürfte dieses kein Problem für ihn darstellen. Was kümmert es sich eine deutsche Eiche ...

    Den Boten zu töten, weil einem die Botschaft nicht passt ist dumm - mit einem solchen Spruch kann man natürlich alles rechtfertigen, was einem selbst nicht passt und jegliche Argumentation beiseite schieben. Hier wird kein Bote getötet, es wird nur jemand, der noch nichts Konstruktives beigetragen hat, auch keine " besseren " Fotos zeigt , in Frage gestellt.